Advertisement

Paläontologische Zeitschrift

, Volume 38, Issue 3–4, pp 158–169 | Cite as

Fortschritteder Mikropaläontologie in Deutschland mit einer Bibliographie für das Jahr 1963

  • Heinrich Hiltermann
Article

Zusammenfassung

In 4 botanischen und 14 zoologischen Kapiteln und 150 Zitaten werden die auf allen Sektoren der Mikropaläontologie 1963 in und üver Deutschland publizierten Ergebnisse gebrancht. 22 Zitate tragen 1962 als Erscheinungsjahr.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliographischer Teil

  1. 1.
    Alberti, H.: Herzynisches Devon im Gebiet des Gr. Knollen (SW-Harz) mit besonderer Berücksichtigung der Trilobiten. — 103 S., 10 Abb., Diss. Marburg 1963.Google Scholar
  2. 2.
    Anderson, H.-J.: Paläontologische Bemerkungen zur Stratigraphie des Olio-Miozäns in der Niederrheinischen Bucht. — Fortschr. Geol. Rheinl. Westf.6, 1–18, 3 Abb., Krefeld 1962.Google Scholar
  3. 3.
    Anderson, H.-J.: Jüngstes Oberoligozän und die Oligozän-Miozän-Grenze im Nordsee-Becken. — Mém. Soc. Belge Géol., Paléont., Hydrol., Sér. in-8°,6 (1962), 111–121, 2 Abb., Bruxelles 1963.Google Scholar
  4. 4.
    Arbott, M. L.: Lycopod fructifications from the Upper Freeport (No. 7) coal in Southeastern Ohio. — Palaeontographica112 (B), 93–118, 8 Taf., 8 Abb., 1 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  5. 5.
    Averdieck, F.-R., &Brelie, G. v. d.: Neue Beiträge zur pollenanalytischen Untersuchung des Interglazials von Bilshausen (Unter-Eichsfeld).—Geol. Jb.80, 437–446, 1 Taf., 2 Abb., Hannover 1963.Google Scholar
  6. 6.
    Benda, L.: Die Diatomeen der Kieselgur von Hützel im Luhetal (Eem-Interglazial).—Ber. Naturhist. Ges.107, 31–47, 1 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  7. 6a.
    Beutler, G., &Gründel, J.: Die Ostracoden des Unteren Keupers im Bereich des Thüringer Beckens.—Freiberger Forschungsh.,C 164, 33–92, 8 Taf., 4 Abb., 1 Tab., 5 Anlagen, Freiberg/Sa. 1963.Google Scholar
  8. 7.
    Bielecka, Wanda, &Styk, Olga: Mikropaläontologische Charakteristik des Malms im westlichen und östlichen Teil des Pommerschen Parantiklinoriums.—Ber. Geol. Ges. DDR8, 409–422, 1 Abb., 3 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  9. 8.
    Bischoff, G.: Ostracoden-Studien im Libanon, 1: Die GattungCythereis in der Unterkreide. —Senckenberg. leth.44, 1–77, 16 Taf., 3 Abb., Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  10. 9.
    Bischoff, G.: Ostracoden-Studien im Libanon, 2: Die GattungCypridea im Aptien inférieur. —Senckenberg. leth.44, 301–319, 3 Taf., 1 Abb., Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  11. 10.
    Bischoff, G. &Wolburg, J.: Zur Entwicklung des Ober-Malm im Emsland.—Erdöl-Z.79 (10), 445–472, 3 Taf., 4 Abb., 5 Tab., 1 Anhang m. Bohrprofilen, Wien—Hamburg 1963.Google Scholar
  12. 11.
    Blumenstengel, H.: Zur Mikrofauna des Thüringer Ockerkalkes (Silur).—Geologie12 (3), 349–354, 2 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  13. 12.
    Blumenstengel, H., &Wucher, K.: Nachweis einer Schichtlücke zwischen Oberdevon und Unterkarbon im Rodachtal (Mtbl. Lobenstein, Thüringisches Schiefergebirge).—Geologie12, 439–448, 2 Abb., 2 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  14. 13.
    Bold, W. A. van den: Die GattungEucytheridea aus dem Oberoligozän der Niederrheinischen Bucht.—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 113–116, 1 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  15. 14.
    Brelie, G. v. d.: Nachweis mariner Beeinflussung mit Flagellaten, Hystrichosphaerideen und Pollen.—Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 107–120, 5 Abb., Krefeld 1963.Google Scholar
  16. 15.
    Brosius, Marita: Plankton aus dem nordhessischen Kasseler Meeressand (Oberoligozän).— Z. Deutsch. Geol. Ges.114, 32–56, 2 Abb., 8 Taf., 2 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  17. 16.
    Czygan, W. W.: Problematische Mikrofossilien (Otolithen oder Ossiculithen?) aus dem Stefan des Mittel-Schwarzwaldes.—Ber. Naturf. Ges.53, 133–140, 3 Abb., Freiburg/Br. 1963.Google Scholar
  18. 17.
    Daber, R.: Paläobotanische Hinweise auf eine paralisch beeinflußte Oberkarbon-Senke im tieferen Untergrund Nordostdeutschlands.—Geologie12 (6), 683–699, 4 Taf., 2 Abb., 1 Karte, Berlin 1963.Google Scholar
  19. 18.
    Dahm, H.-D.: Diagnose von Brackwassersedimenten mit Hilfe der Diatomeen.—Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 95–106, 4 Abb., Krefeld 1963.Google Scholar
  20. 19.
    Diebel, Lea: Zur Mikrofauna des Cenoman/Turon im Raum Berlin.—Ber. Geol. Ges. DDR8 (2), S. 220, Berlin 1963 (Zusammenfassung).Google Scholar
  21. 20.
    Dombrowski, H.: Organismes vivants du Paléozoique, Problèmes Géologiques, Biologiques et Méthodologiques.—La Presse Médicale71 (22), 2–14, 10 Abb., 1 Tab., Paris 1963.Google Scholar
  22. 20a.
    Dombrowski, H. J.: Lebende Bakterien aus dem Paläozoikum.—Biol. Zentralbl82 (4), 477–484, 7 Abb., 1 Tab., Leipzig 1963.Google Scholar
  23. 21.
    Drooger, C. W. &Felix, R.: Quelques observations paléoécologiques sur des faunes de Foraminifères du Miocène nordique.—Mém. Soc. Belge Géol. Paléont. Hydrol., Sér. in-8o 6 (1962), 121–126, 1 Tab., Bruxelles 1963.Google Scholar
  24. 22.
    Eisenack, A.: Mitteilungen zur Biologie der Hystrichosphären und über neue Arten.—N. Jb. Geol. Paläont. Abh.118, 207–216, 2 Taf., 1 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  25. 23.
    Eisenack, A.: ZurMembranilarnax. Frage.—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 98–103, Stuttgart 1963.Google Scholar
  26. 24.
    Eisenack, A.: Melanoskleriten aus anstehenden Sedimenten und aus Geschieben.—Paläont. Z.37, 122–134, 2 Taf., Stuttgart 1963.Google Scholar
  27. 25.
    Eisenack, A.: Sind die Hystrichosphären Zysten von Dinoflagellaten?—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 225–231, Stuttgart 1963.Google Scholar
  28. 26.
    Eisenlohr, H.: Beitrag zur Klärung der Frage nach der Mächtigkeit des Cenoman-Mergels in der Gegend von Lengerich/Westf.—N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 105–110, 1 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  29. 27.
    Freyer, G., &Uhlig, H. J.: Conodontenfunde aus den Hornsteinen des Gebietes von Nenntmannsdorf (Elbtalschiefergebirge).—Geologie12, 621–622, Berlin 1963.Google Scholar
  30. 28.
    Elberskirch, W., &Wolburg, J.: Zur Tektonik des Karbons am linken Niederrhein im Profil der Bohrungen Wachtendonk 1—Emmerich 1.—Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.6, 407–432, 6 Abb., Krefeld 1962.Google Scholar
  31. 29.
    Ellermann, Clara: Beitrag zur Gliederung und Verbreitung des Tertiärs im West-Emsland. —N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 111–130, 4 Taf., 5 Abb., 1 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  32. 30.
    Flügel, H.: Graptolithen aus dem mittleren Ordovicium von Nord-Syrien.—N. Jb. Geol. Paläont. Abh.118, 21–26, 1 Taf., Stuttgart 1963.Google Scholar
  33. 31.
    Glaessner, M. F., &Malzahn, E.: Neue Crustaceen aus dem niederrheinischen Zechstein. —Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.6, 245–264, 4 Taf., 4 Abb., Krefeld 1962.Google Scholar
  34. 32.
    Göke, G.: Methoden der Mikropaläontologie.—81, S., 34 Abb., (Franckh'scher Verlag) Stuttgart 1963.Google Scholar
  35. 32a.
    Cramann, F.:Liasina n. gen. (Ostracoda) aus dem deutschen Lias.—Geol. Jb.82, 65–74, 1 Taf., Hannover 1963.Google Scholar
  36. 33.
    Groiss, J. T.: Geologische und mikropaläontologische Untersuchungen im Juragebiet westlich von Neuburg an der Donau.—Erlanger Geol. Abh.48, 1–53, 3 Taf., 11 Abb., Erlangen 1963.Google Scholar
  37. 34.
    Gründel, J.: Zur Taxionomie der Ostracoden derGattendorfia-Stufe Thüringens.—Freiberger ForschungshefteC 151, 51–105, 4 Taf., 14 Abb., 14 Tab., Freiberg/Sa. 1962.Google Scholar
  38. 35.
    Gründel, J.:Pokornina n. gen.—eine neue Ostracodengattung aus dem deutschen Unterkarbon. —Geologie12, 611–614, Berlin 1963.Google Scholar
  39. 36.
    Haake, F.-W.: Untersuchungen an der Foraminiferen-Fauna im Wattgebiet zwischen Langeoog und dem Festland.—Meyniana12, 25–64, 6 Taf., 9 Abb., 5 Tab., Kiel 1962.Google Scholar
  40. 37.
    Hagn, H., &Herm, D.: Der Aufbau der mikropaläontologischen Abteilung der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und historische, Geologie in München.—Mitt. Bayer. Staatssamml. Paläont. hist Geol.3, 107–122, 2 Taf., 3 Abb., München 1963.Google Scholar
  41. 38.
    Hartmann, G.: Zur Morphologie und Ökologie rezenter Ostracoden und deren Bedeutung bei der Unterscheidung mariner und nicht-mariner Sedimente.—Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 67–80, 3 Abb., 2 Tab., Krefeld 1963.Google Scholar
  42. 39.
    Hartmann, G.: Zur Phylogenie und Systematik der Ostracoden.—Z. zool. Syst. Evolutionsforsch.1, 1–154, 32 Abb., (Akad. Verlagsges.) Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  43. 39a.
    Hartmann, G.: Zum Problem polyphyletischer Merkmalsentstehung bei Ostracoden.— Zool. Anzeiger171 (1/4), 148–164, 7 Abb., 1 Tab., Leipzig 1963.Google Scholar
  44. 40.
    Helal, A. H., &Jux, U.: Zur Geologie von Ayûn Mûsa am westlichen Sinai, Ägypten.— Geol. Rundschau52, 651–665, 5 Abb., Stuttgart 1963.CrossRefGoogle Scholar
  45. 41.
    Helms, J.: Zur «Phylogenese» und Taxionomie vonPalmatolepis (Conodontida, Oberdevon). —Geologie12, 449–485, 4 Taf., 3 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  46. 42.
    Hercogová, Jitka: Die bisherigen Ergebnisse der mikropaläontologischen Forschung in der Kreide Böhmens (Foraminiferen).—Ber. Geol. Ges. DDR8 (2), 214–219, Berlin 1963.Google Scholar
  47. 43.
    Herrmann, F.: Beobachtungen über Radioaktivität und Fossilinhalt des Mittleren Bunstandsteins südwestlich von Braunschweig.—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 26–31, 2 Abb., Stuttgrat 1963.Google Scholar
  48. 44.
    Hillebrandt, A. v.: Das Alttertiär im Mont-Perdu-Gebiet (Spanische Zentralpyrenäen).— Eclogae Geol. Helvetiae55, 295–327, 6 Taf., 3 Abb., Basel 1962.Google Scholar
  49. 45.
    Hiltermann, H.: News report Germany.—Micropaleontology9, 347–348, New York 1963.Google Scholar
  50. 46.
    Hiltermann, H.: Fortschritte der Mikropaläontologie in Deutschland mit einer Bibliographie für das Jahr 1962.—Paläont. Z.37, 239–267, Stuttgart 1963.Google Scholar
  51. 47.
    Hiltermann, H.: Zur Entwicklung der Benthos-ForaminifereBolivinoides.—In: Evolutionary Trends in Foraminifera.—198–223, 4 Taf., 2 Tab., (Elsevier Publ. Co.) Amsterdam 1963.Google Scholar
  52. 48.
    Hiltermann, H.: Erkennung fossiler Brackwassersedimente unter besonderer Berücksichtigung der Foraminiferen.—Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 49–52, Krefeld 1963.Google Scholar
  53. 49.
    Hinsch, W.: Die Molluskenfauna des Mittelmiozäns von Twistringen und Woltrup.—Geol. Jb.80, 295–312, 1 Taf., 2 Abb., 2 Tab., Hannover 1962.Google Scholar
  54. 50.
    Hinsch, W.: Gliederung und Paläogeographie des Alttertiärs und Nachweis des Latdorfs im Gifhorner Trog.—Erdöl u. Kohle16, 87–92, 6 Abb., 1 Tab., Hamburg 1963.Google Scholar
  55. 51.
    Hofker, J.: Einige planktonische Foraminiferen aus dem borealen europäischen Oligozän. —N. Jb. Geol. Paläont. Abh.118, 197–206, 14 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  56. 51a.
    Illies, Gisela: ÜberStomatopora dichotoma (Lamx.) undSt. dichotomoides (d'Orb.) [Bryoz. Cycl.] aus dem Dogger des Oberrheingebietes. — Oberrhein. geol. Abh.12 (1/2), 45–80, 7 Taf., 22 Abb., Karlsruhe 1963.Google Scholar
  57. 52.
    Jarke, J.: Der Meeresboden als Siedlungsraum für Pflanzen und Tiere. — Veröff. Inst. Meeresforschg. Bremerhaven, 3. meeresbiol. Symposium, Sonderbd., 18–26, 4 Abb., Bremen 1963.Google Scholar
  58. 53.
    Kaever, M.: Über den Generationswechsel beiGloborotalites Brotzen (Kreide-Foram.). — N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 160–168, 3 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  59. 54.
    Kaye, P.: Species of Ostracod Family Cytherellidae from the British Lower Cretaceous. — Senckenb. leth.44, 102–125, 3 Taf., 1 Tab., Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  60. 55.
    Kaye, P.: Ostracoda of the subfamilies Protocytherinae and Trachyleberidinae from the British Lower Cretaceous. — Paläont. Z.37, 225–238, 2 Taf., 2 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  61. 56.
    Kemper, E.: Die Aufschlüsse der Unterkreide im Raum Rheine—Ahaus. — Geol. Jb.80, 447–494, 4 Taf., 6 Abb., Hannover 1963.Google Scholar
  62. 57.
    Kemper, E.: Geologischer Führer durch die Grafschaft Bentheim und die angrenzenden Gebiete. — 1–91, 7 Taf., 25 Abb., 11 Tab., (Verlag Hellendoorn) Bentheim 1963.Google Scholar
  63. 58.
    Kempcke, E., &Reif, W.-E.: Der Glimmerton von Brignano. — Sprechsaal f. Keramik etc.96 (13), 301–305, 7 Abb., 1 Tab., Coburg 1963.Google Scholar
  64. 59.
    Kiesel, Yvonne, &Lotsch, D.: Zur Mikrofauna des südbrandenburgischen Obereozäns. — Geologie12, Beih.38, 1–38, 16 Taf., 1 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  65. 60.
    Knauff, W.: Die erstenReophax (Foram.) im Namur C des Ruhrkarbons. — N. Jb. Geol. Paläont. Abh.118, 27–29, 1 Taf., Stuttgart 1963.Google Scholar
  66. 61.
    Knauff, W.: Über Zuchtversuche anPatellina corrugata (Foram.) in unterschiedlichen Meerwasserlösungen. — Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 363–366, 1 Abb., 1 Tab., Krefeld 1963.Google Scholar
  67. 62.
    Kräusel, R., &Schaarschmidt, F.: Aufstieg der Mikropaläobotanik. — Natur u. Museum93 (6), 222–230, 6 Abb., Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  68. 63.
    Krebs, W.: Oberdevonische Conodonten im Unterkarbon des Rheinischen Schiefergebirges und des Harzes. — Z. Deutsch. Geol. Ges.114, 57–84, 2 Taf., 4 Abb., 6 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  69. 64.
    Kristan-Tollmann, Edith: Entwicklungsreihen der Trias-Foraminiferen. — Paläont. Z.37, 147–154, 2 Taf., Stuttgart 1963.Google Scholar
  70. 65.
    Krutzsch, W.: Beitrag zur Kenntnis der Mikroflora der Niederschönaer Schichten: Eine kleine Mikroflora aus der Bohrung Königstein 1. — Ber. Geol. Ges. DDR8 (2), 224–236, 4 Taf., 1 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  71. 66.
    Kutscher, R.: Pteropoden-Vorkommen im Hunsrückschiefer des Hunsrücks und Taunus. — Notizbl. hessisches L.-Amt Bodenforsch.91, 366–371, 3 Abb., Wiesbaden 1963.Google Scholar
  72. 67.
    Langer, W.: Einige wenig bekannte Foraminiferen aus dem mittleren und oberen Miozän des Nordseebeckens. — N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 169–184, 1 Taf., 5 Abb., 1 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  73. 68.
    Langer, W.: Bemerkungen zur Stratigraphie nach Foraminiferen im mittleren und oberen Miozän von N- und NW-Deutschland. — N. Jb. Geol. Paläont. Mh., (10), 543–558, 1 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  74. 69.
    Ludwig, A. O., &Pipping, H.-P.: Der Ablauf des J1-Interglazials von Kap Arkona (Rügen) nach Aussage der Foraminiferenfauna und ein Vergleich mit benachbarten Interglazialen. — Ber. Geol. Ges. DDR8 (5/6), 527–535, 1 Abb., 2 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  75. 70.
    Lühr, H.: Geologische und mikropaläontologische Untersuchungen im Alttertiär von Häring/Tirol. — 1–174, 9 Taf., 16 Abb., Diss. München 1962.Google Scholar
  76. 71.
    Lutze, G. F.: Unter-Oxford im Hildesheimer Jurazug. — Z. Deutsch. Geol. Ges.114 (2), 260–377, 8 Abb., 1 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  77. 72.
    Mädler, K.: Bemerkungen zur Nomenklatur mesozoischer Sporen. — Geol. Jb.81, 73–82, Hannover 1963.Google Scholar
  78. 73.
    Mädler, K.: Charophyten und Halophyten. — Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 121–128, Krefeld 1963.Google Scholar
  79. 73a.
    Mai, D. H.: Beiträge zur Kenntnis der Tertiärflora von Seifhennersdorf (Sachsen). — Jb. Staatl. Mus. Mineral. Geol., 1963, 39–114, 12 Taf., 13 Abb., Dresden 1963.Google Scholar
  80. 73b.
    Mai, D. H., Majewski, Jutta, &Unger, K. P.: Pliozän und Altpleistozän von Rippersroda in Thüringen. — Geologie12 (7), 765–815, 6 Taf., 7 Abb, 1 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  81. 74.
    Malz, H.: Mikropaläontologie — über ihre Arbeitsweise und Anwendung. — Natur u. Museum93 (6), 201–208, 9 Abb., Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  82. 75.
    Malzahn, E.: Fossilführende Gerölle des Zechsteinkonglomerates im Schacht Rossenray 1. — Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.6, 377–384, 1 Taf., 1 Abb., Krefeld 1962.Google Scholar
  83. 76.
    Malzahn, E., &Rabitz, A.: Ein Aufschluß in Zechstein-Randfazies im Hünxer Graben bei Bottrop und seine Fauna. — Fortschr. Geol. Rheindl. Westf.6, 239–244, 1 Abb., Krefeld 1962.Google Scholar
  84. 77.
    Martin, G. P. R., &Weiler, H.: Der Wealden in der Gegend von Barnstorf (Kreis Grafschaft Diepholz, Niedersachsen). — N. Jb. Geol. Paläont. Abh.118, 30–64, 6 Taf., 4 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  85. 78.
    Martini, E., &Bramlette, M. N.: Calcareous Nannoplankton from the experimental Mohole drilling. — J. Paleont.37 (4), 845–858, 4 Taf., 2 Abb., Tulsa/Oklah. 1963.Google Scholar
  86. 79.
    Martinsson, A.:Kloedenia and related Ostracode genera in the Silurian and Devonian of the Baltic area and Britain. — Bull. Geol. Inst. Univ. Uppsala42 (2), 1–63, 36 Abb., Uppsala 1963.Google Scholar
  87. 79a.
    Mehl, M. G., &Ziegler, W.: A neotype forPalmatolepis gracilis Branson & Mehl 1934. — J. scient. Labor. Univ.45, 197–206, 1 Taf., Denison 1962.Google Scholar
  88. 80.
    Mészáros, N., Prischak, Chr., &Jakab, K.: Die Stratigraphie und Fauna des Eozäns des Meses-Gebirges (Nordwest-Siebenbürgen, Rumänien). — Geologie12, 582–595, 3 Abb., 1 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  89. 80a.
    Mohr, K.: Der Devonaufbruch im Langes-Tal/Oberharz. — Roemeriana6, 102–146, 10 Abb., Clausthal-Zellerfeld 1962.Google Scholar
  90. 81.
    Michael, E.: Rückstands-Diagramme und Rückstands-Profile in der Mikropaläontologie. — N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 32–38, 2 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  91. 81a.
    Moos, Beata: Über einige der «Cythere macropora»Bosquet 1852 (Ostr.) ähnliche Arten aus verschiedenen Tertiärstufen. — Geol. Jb.82, 21–42, 2 Taf., 1 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  92. 81b.
    Müller, A. H.: Kammerung in Serpulidenröhren (Annelida, Polychaeta) der Oberen Kreide. — Geologie12 (10), 1194–1203, 3 Taf., 2 Abb., 1 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  93. 82.
    Nestler, H.: Das Operculum vonNeomicrorbis (Granorbis) verrucosus Regenhardt (Polychaeta sedentaria) aus dem Unter-Maastricht von Rügen. — Geologie12 (3), 355–358, 5 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  94. 83.
    Nestler, H.: Querböden bei Serpuliden (Polychaeta sedentaria) aus dem Unter-Maastricht der Insel Rügen. — Geologie12, 596–601, 1 Taf., 7 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  95. 84.
    Nissen, H.-U.: Röntgengefügeanalyse am Kalzit von Echinodermenskeletten.. — N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 230–234, 1 Taf., Stuttgart 1963.Google Scholar
  96. 85.
    Nötzold, T.: Fossile Charophytenreste vom Tüllinger Berg bei Weil/Rh.. — Ber. Deutsch. Akad. Wiss.4 (10), 663–669, 6 Taf., 1 Abb., 2 Tab., Berlin 1962.Google Scholar
  97. 86.
    Nötzold, T.: Karpologische Pflanzenreste aus dem Mindel-Riß-Interglazial von Kummerow (Bez. Frankfurt/Oder). — Ber. Deutsch. Akad. Wiss.4 (11/12), 739–743, 3 Taf., Berlin 1962.Google Scholar
  98. 87.
    Nötzold, T.: Einige karpologische Pflanzenfossilien aus dem mitteldeutschen Tertiär. — Ber. Deutsch. Akad. Wiss.5 (7), 439–445, 3 Taf., Berlin 1963.Google Scholar
  99. 88.
    Nötzold, T.: Fossile Pflanzenreste aus plio-pleistozänen Grenz-Schichten des Elsaß. — Ber. Deutsch. Akad. Wiss.5 (8/9), 535–548, 4 Taf., Berlin 1963.Google Scholar
  100. 89.
    Oertli, H. J.: Fossile Ostracoden als Milieuindikatoren. — Fortschr. Geol. Rheinld. Westf.10, 53–66, 5 Taf., 2 Abb., 3 Tab., Krefeld 1963.Google Scholar
  101. 90.
    Olewicz, R.: Untersuchungen der Sedimentation und der Tektonik in einem Teil des Miozänbeckens zwischen Wieliszka und Bochnia unter besonderer Berücksichtigung der Forschungsmethodik. — Freiberger ForschungshefteC 123, 75–97, 10 Abb., Freiberg/Sa. 1962.Google Scholar
  102. 91.
    Pacltová, Blanka: Derzeitiger Stand der paläobotanischen Erforschung der Kreidesedimente in Böhmen. — Ber. Geol. Ges. DDR8 (2), 237–240, Berlin 1963.Google Scholar
  103. 92.
    Plumhoff, F.: Die Ostracoden des Oberaalenium und tiefen Unterbajocium (Jura) des Gifhorner Troges, Nordwestdeutschland. — Abh. Senckenb. Naturf. Ges.503, 1–100, 20 Taf.,4 Abb., 1 Tab., Frankfurt/M. 1963.Google Scholar
  104. 93.
    Přibyl, A.: Über die GattungKozlowskiella (Ostracoda) und ihre VertreterK. corbis (Dahmer 1927) undK. dalejensis Přibyl 1955 aus dem böhmischen und deutschen Devon. — Symposium Silur/Devon-Grenze 1960, 206–215, 1 Taf., 3 Abb., Stuttgart 1962.Google Scholar
  105. 94.
    Rabitz, Gisela: Foraminiferen des Göttinger Lias.—Paläont. Z.37, 198–224, 2 Taf., Stuttgart 1963.Google Scholar
  106. 95.
    Radig, F.: Die Orbitoiden-Kreide am Nordrande der Mulde von Villarcayo (Prov. Burgos, Spanien) und ihre stratigraphische und paläogeographische Stellung.—N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 251–264, 2 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  107. 96.
    Reid, R. E. H.: A classification of the Demospongia.—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 196–207, 2 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  108. 97.
    Reinhard, H.: Beitrag zur Entwicklungsgeschichte des Grenztales (NE-Mecklenburg) und seine Beziehung zur Litorina-Transgression.—Geologie12, 94–117, 8 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  109. 98.
    Reinhardt P.: Charophyten aus dem Unterkeuper Thüringens.—Geologie12, 224–226, 2 Taf., Berlin 1963.Google Scholar
  110. 99.
    Remane, J.: Les Calpionelles dans les couches de passage Jurassique-Crétacé de la fosse vocontienne.—Trav. Labor. Géol. Faculté Sci. Grenoble39, 25–82, 6 Taf., 18 Abb., 5 Tab., Grenoble 1963.Google Scholar
  111. 100.
    Remy, W., Andreas, D., & Kampe, A.: Beiträge zur Kenntnis des Stéphanien im Saaletrong. —Jb. Staatl. Mus. Mineral. Geol., 115–146, 4 Taf., 1 Abb., 2 Tab., 1 Karte, Dresden 1963.Google Scholar
  112. 101.
    Reyment, R. A.: Bohrlöcher bei Ostrakoden (sowie einige paläoethologische Bemerkungen). —Paläont. Z.37, 283–291, 8 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  113. 102.
    Rüffle, L.: Die obermiozäne (sarmatische) Flora vom Randecker Maar.—Paläont. Abh.1 (3), 141–295, 34 Taf., 45 Abb., 2 Diagramme, Berlin 1963.Google Scholar
  114. 103.
    Saad, S. I.: Pollen and spores recently discovered in the coals of Sinai region. I. Euone Moussa district.—Palaeontographica113 (B), 117–125, 2 Taf., 1 Abb., 3 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  115. 104.
    Said, R.: Das Miozän in der westlichen Wüste Ägyptens.—Geol. Jb.80, 349–366, 2 Taf., 2 Abb., 3 Tab., Hannover 1962.Google Scholar
  116. 105.
    Schaarschmidt, F.: Sporen und Hystrichosphaerideen aus dem Zechstein von Büdingen in der Wetterau.—Palaeontographica113 (B), 38–91, 10 Taf., 29 Abb., 1 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  117. 106.
    Schaarschmidt, F.: Über den Wandel der Sporenflora im deutschen Perm.—Natur u. Museum93 (6), 231–236, 2 Abb., Frankfurt (Main) 1963.Google Scholar
  118. 107.
    Schäfer, W.: «Senckenberg» in der Meeresforschung.—Aufsätze, Reden Senckenberg. Naturforsch. Ges., H12, 1–43, 5 Tab., Frankfurt (Main) 1963.Google Scholar
  119. 108.
    Schettler, H.: Das Miozän der Tongrube Todtglüsingen, Krs. Harburg.—Geol. Jb.80, 229–236, 1 Taf., 4 Abb., (1962), Hannover 1963.Google Scholar
  120. 109.
    Schidlowski, M.: Über das westliche Ende der Allgäuer Hauptmulde im Hinteren Bregenzerwald (Vorarlberger Kalkalpen).—Verh. Geol. Bundesanst., 1962, H. 1, 49–63, 4 Abb., 1 Karte, Wien 1962.Google Scholar
  121. 110.
    Schroeder, R.: Grundlagen einer Orbitoliniden-Biostratigraphie des tieferen Urgons im pyrenäisch-kantabrischen Grenzgebiet (Nordspanien).—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 320–326, Stuttgart 1963.Google Scholar
  122. 111.
    Schroeder, R.:Palorbitolina, ein neues Subgenus der GattungOrbitolina (Foram).—N. Jb. Geol. Paläont. Abh.117, 346–359, 2 Taf., 1 Abb., 1 Tab. Stuttgart 1963.Google Scholar
  123. 112.
    Schroeder, R.: Über das Cenoman der Umgebung von Rochefort (Charente-Maritime, SW-Frankreich). —N. Jb. Geol. Paläont. Mh. (10), 568–570, Stuttgart 1963.Google Scholar
  124. 113.
    Schultz, G.: Zur Geologie der Braunkohlen bei Zülpich (Niederrheinische Bucht).—N. Jb. Geol. Paläont. Abh.116 (1), 89–118, 1 Taf., 5 Abb., Stuttgart 1962.Google Scholar
  125. 114.
    Schützenmeister, W.: Über zwei Conodontenfunde aus der Diabas-Kalkstein-Serie bei Mühlbach-Häselich (Elbtalschiefergebirge).—Geologie12, 615–620, 4 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  126. 115.
    Siegfried, P.: Bryozoen in Steinkernerhaltung aus ordovizischem Geschiebe.—Paläont. Z.37, 135–146, 4 Taf., 4 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  127. 116.
    Sieverts-Doreck, Hertha: Zur Verbreitung der Echinoidea im Perm.—N. Jb. Geol. Paläont. Mh., 117–136, Stuttgart 1963.Google Scholar
  128. 117.
    Sonne, V., &Gelb, K. W.: Einige neue fossilführende Tertiärvorkommen im Randgebiet des nordwestlichen Mainzer Beckens.—Notizbl. hessisches L.-Amt Bodenforsch.91, 206–216, 3 Abb., Wiesbaden 1963.Google Scholar
  129. 118.
    Steinich, G.: Fossile Spicula bei Brachiopoden der Rügener Schreibkreide.—Geologie12, 604–610, 9 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  130. 119.
    Steinich, G.: Drei neue Brachiopodengattungen der Subfamilie CancellothyrinaeThomson. —Geologie12, 732–740, 8 Abb., Berlin 1963.Google Scholar
  131. 120.
    Stoppel, D. &Zscheked, J. G.: Frühdiagenetische Sedifluktionen im Mittel- und Oberdevon des Westharzes.—Ber. Naturhist. Ges. Hannover107, 5–18, 2 Taf., 2 Abb., 1 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  132. 121.
    Strander, H.: New Contribution to Mesozoic Stratigraphy by means of Nannofossils— 6th World Petrol. Congr., Section I—Paper 4, Preprint, 1–16, 6 Abb., 5 Tab., Abstracts S. 7, Frankfurt (Main) 1963.Google Scholar
  133. 122.
    Stürmer, W.: Mikrofossilien in den Mörnsheimer Schichten.—Geol. Bl. NO-Bayern13, 11–13, 1 Taf., Erlangen 1963.Google Scholar
  134. 123.
    Tembrock, Maria Luise: Muriciden aus dem Mittel- und Oberoligozän und den Vierlandschichten des Nordseebeckens.—Paläont. Abh.1 (4), 299–351, 10 Taf., 3 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  135. 124.
    Thiergart, R., Frantz, U., &Raukopf, K.: Palynologische Untersuchungen von Tertiärkohlen und einer Oberflächenprobe nahe Knysna, Südafrika.—Advancing Frontiers Plant Sci.4, 151–178, 4 Taf., 2 Tab., New Delhi 1963.Google Scholar
  136. 125.
    Triebel, E.: Die Schalenmerkmale der Ostracoden-GattungOncocypris G. W. Müller 1898. —Senckenb. biol.44, 33–43, 2 Taf., Frankfurt (Main) 1963.Google Scholar
  137. 126.
    Triebel, E.: Mikrofossilien aus dem Untergrund der Stadt Frankfurt a. M..—Natur u. Museum93 (6), 209–221, 3 Taf., 1 Abb., Frankfurt (Main) 1963.Google Scholar
  138. 127.
    Triebel, E.: Ostracoden aus dem Sannois und jüngeren Schichten des Mainzer Beckens: 1. Cyprididae.—Senckenb. leth.44, 157–207, 12 Taf., Frankfurt (Main) 1963.Google Scholar
  139. 128.
    Tröger, K.-A.: Bericht über das Oberkreide-Symposium des Fachverbandes Paläontologie der Geologischen Gesellschaft in der DDR, Dresden, vom 2. bis. 7. Oktober 1962.—Ber. Geol. Ges. DDR8 (2), 105–106, Berlin 1963.Google Scholar
  140. 129.
    Trümper, E.: Mikropaläontologie des Turon und Coniac in Bohrungen Südost-Brandenburgs. —Ber. Geol. Ges. DDR8 (2), 221–223, 1 Tab., Berlin 1963.Google Scholar
  141. 130.
    Vinken, R.: Über das Altpleistozän und die Flußterassen im Gebiet des mittleren Tibers. —Eiszeitalter u. Gegenwart14, 35–52, 2 Abb., 1 Tab., 1 Karte, Öhringen (Württ.) 1963.Google Scholar
  142. 131.
    Voigt, E.: Orbitoidenführendes Kieselgestein als nordisches Geschiebe aus der Umgebung von Hamburg (Ober-Maastrichtien, Obere Kreide).—Geol. Jb.80, 495–512, 2 Taf., 1 Abb., Hannover 1963.Google Scholar
  143. 132.
    Voorthuysen, J. H. van: Die obermiozäne Transgression im Nordseebecken und die Tertiär-Quartärgrenze.—Mém. Soc. Belge Géol., Paléont., Hydrol., Sér. in-8o 6 (1962), 64–82, 4 Abb., 2 Tab., 1 Karte, Bruxelles 1963.Google Scholar
  144. 133.
    Wagner, W.: Die Schwammfauna der Oberkreide von Neuburg (Donau).—Palaeontographica122 (A), 166–250, 5 Taf., 12 Abb., 6 Tab., Stuttgart 1963.Google Scholar
  145. 134.
    Walliser, O. H.: Conodontenchronologie des Silurs (=Gotlandiums) und des tieferen Devons mit besonderer Berücksichtigung der Formationsgrenze.—Symposium Silur/Devon-Grenze (1960), 281–287, 1 Abb., 1 Tab., Stuttgart 1962.Google Scholar
  146. 135.
    Weiler, W.: Hautplatten eines Selachiers aus dem Miozän der Tongrube von Todtglüsingen, Krs. Harburg.—Geol. Jb.80 (1962), 237–238, 1 Abb., Hannover 1963.Google Scholar
  147. 136.
    Weiler, W.: Fisch-Otolithen aus dem oberen Mittelmiozän von Twistringen, Bez. Bremen (NW-Deutschland)—Geol. Jb.80 (1962), 277–294, 2 Abb., 2 Tab., Hannover 1963.Google Scholar
  148. 137.
    Weyland, H.: Zwei neue Algen aus der Braunkohle von Baccinello (Toscana).—Palaeontographica113 (B), 30–37, 1 Taf., 1 Abb., Stuttgart 1963.Google Scholar
  149. 138.
    Wiesemann, G.: Untersuchungen an der GattungBeisselina,Canu 1963 und ähnlichen Bryozoen (Maastrichtien, Danien, Montien).—Mitt. Geol. Staatsinst. Hamburg32, 5–70, 12 Taf., 22 Abb., Hamburg 1963.Google Scholar
  150. 139.
    Woszidlo, H.: Foraminiferen und Ostrakoden aus dem marinen Elster-Saale-Interglazial in Schleswig-Holstein.—Meyniana12, 65–96, 5 Taf., 3 Abb., 3 Tab., Kiel 1962.Google Scholar
  151. 140.
    Ziegler, W.: Conodonten aus den Hüinghäuser Schichten (Gedinnium) des Remscheider Sattels.—Symposium Silur/Devon-Grenze (1960), 295–303, 1 Abb., 2 Tab., Stuttgart 1962.Google Scholar
  152. 141.
    Zöbelein, H.-K.: Zur Biostratigraphie der gefalteten Molasse (Chattien/Aquitanien) im Süden des Oberen Zürichsees.—Bull. Ver. Schweiz. Petrol.-Geol.29 (77), 11–28, Basel 1963.Google Scholar

Copyright information

© E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung 1964

Authors and Affiliations

  • Heinrich Hiltermann
    • 1
  1. 1.Bundesanstalt für BodenforschungHannover

Personalised recommendations