Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 90, Issue 1, pp 57–64 | Cite as

Organisation und Technik einer optimalen Informationsverarbeitung in der Forstwirtschaft unter Einsatz der EDV

  • B. v. Droste zu Hülshoff
Abhandlungen
  • 23 Downloads

Zusammenfassung

Merkmale und Fähigkeiten eines modernen, hochtechnisierten Informationssystems sind:
  1. 1.

    Rationelle Datenerstellung.

     
  2. 2.

    Integriertes Datenverarbeitungssystem.

     
  3. 3.

    Langfristige Datenspeicherung.

     
  4. 4.

    Dialog-System.

     
  5. 5.

    Datenfernverarbeitung.

     
Vorteile eines solchen Systems sind u. a.:
  1. 1.

    Aktuellere und qualitativ verbesserte Informationen.

     
  2. 2.

    Projektüberwachung und Planungsoptimierung mit Hilfe der Methoden der Operations Research.

     
  3. 3.

    Maschinelle Kontrolle und damit die Möglichkeit eines Managements by Exception.

     
  4. 4.

    Ständige Informationsmöglichkeit auch für betriebliche Außeinstellen durch direkten Zugriff zu einer Datenbank.

     
Voraussetzung für die Einführung eines solchen Systems in die Fortswirtschaft sind u. a.:
  1. 1.

    Systematische Neuordnung der im handwerklich manuellen Bürozeitalter entstandenen betriebsorganisatorischen Lösungen.

     
  2. 2.

    Entwicklung eines neuen Formularwesens.

     
  3. 3.

    Entwicklung eines Programmsystems, das zu einer integrierten Datenverarbeitung führt.

     
  4. 4.

    Fachleute für Systemanalyse und Programmanentwicklung.

     

In diesem Zusammenhang wird die Errichtung einer Zentralstelle für forstliche System-analyse und Programmentwicklung die durch Bund und Länder finanziert werden sollte, vorgeschlagen.

Ein theoretisches Modell veranschaulicht die technischen Voraussetzungen und die organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Auswirkungen eines solchen Systems bei einem Staatsforstunternehmen.

Summary

Characteristics of a modern information system are:
  1. 1.

    Data “capturing” at source.

     
  2. 2.

    An integrated information system.

     
  3. 3.

    Datasd are stored at the computer centre, readily accessible in a useful form.

     
  4. 4.

    Dialogue-System.

     
  5. 5.

    Teleprocessing.

     
Advantages of this system are e.g.:
  1. 1.

    A better and quicker information.

     
  2. 2.

    More facilities for the application of the methods of operations research.

     
  3. 3.

    Automatic control and by this a management by exception.

     
  4. 4.

    Direct Access to a “data bank” also for the outposts of an enterprise.

     
Conditions of this system in the field of forestry are:
  1. 1.

    Reform of the office organization.

     
  2. 2.

    A new form system.

     
  3. 3.

    A program system which allows an integrated data processing.

     
  4. 4.

    Specialists in the field of system analysis and programming.

     

In this context the proposition is made to create a centre for system analysis and program development in forestry financed by the government of the Federal Republic government and the government of the federal states.

A theoretical model illustrates the technical conditions and the effects of such a system on a state owned forest enterprise in respect to organization, costs and financial yield.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bischoff, U., 1967: Die Informationslawine. Econ Verl. Düsseldorf.Google Scholar
  2. 2.
    Burhenne, W. E., 1968: Informationstechnik für den Juristen. IBM Nachr., H. 187, 30–35.Google Scholar
  3. 3.
    Droste zu Hülshoff, B. v., 1970: Voraussetzungen und Möglichkeiten der EDV bei der Dokumentation. Forstpol. Treffen am 6. 6. 70, Manuskriptdruck, 9 S.Google Scholar
  4. 4.
    Franz, F., 1968: Elektronische Datenverarbeitung in der Forstwissenschaft und Praxis. Forstw. Cbl.87, 257–269.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Fritz, H. J., 1969: Übersicht über vielseitig anwendbare maschinelle Informationssysteme. Dipl.-Arbeit, TH München, 118 S.Google Scholar
  6. 6.
    Grevatt, J. G., 1970: Management Information and Computers in Forestry. Forestry Nr. 1.CrossRefGoogle Scholar
  7. 7a.
    Hempel, G., 1969: Operationsforschung in der Forstwirtschaft. Sozial. Forstwirtschaft, 148–149.Google Scholar
  8. 7b.
    Ders.Hempel, G., 1969: Die Phasen eines Operations-forschungsprojekts. Sozial. Forstwirtschaft, 201–202.Google Scholar
  9. 7c.
    Ders.Hempel, G., 1969: Die wichtigsten Standard-Modelle der Operationsforschung und deren Anwendung in der Forstwissenschaft. Sozial. Forstwirtschaft, 308–309.Google Scholar
  10. 8.
    Hildebrandt, 1970: Rationelle Datenbereitstellung für Planung und Entscheidung im Forstbetrieb. Forstarch. H. 1, 1–4.Google Scholar
  11. 9.
    Klett, A., 1970: Chancen der Verwaltung mit elektron. Datenverarbeitung. IBM Nachr., H. 200.Google Scholar
  12. 10.
    Lutz, B., 1970: Zu einigen Problemen des techn. Fortschrittes im Verwaltungsbereich. IBM Nachr., H. 202, 281–288.Google Scholar
  13. 11.
    Mueller-Lutz, H. L., 1970: Betriebsorganisation und EDV. Der Arbeitgeber, H. 12, 520–522.Google Scholar
  14. 12.
    Plochmann, R., 1969: Entscheidungsgrundlagen der Forstpolitik. Holz-Zbl. Nr. 119, 1813–1816.Google Scholar
  15. 13.
    Schmidt, A., 1966: Gedanken zur elektronischen Auswertung von Versuchsflächen-Aufnahmen. Forstw. Cbl.85, 129–192.CrossRefGoogle Scholar
  16. 14a.
    Schöpfer, W., 1966: Einsatz des Datenverarbeitungssystems IBM 1401 bei der Sorten- und Wertber. steh. Waldbäume. IBM Nachr., H. 176, 47–55.Google Scholar
  17. 14b.
    Ders.Schöpfer, W., 1969: Elektronische Datenverarbeitung i. d. FW. zwischen heute und morgen. Mitt. d. Bad.-württ. Forstl. Vers- u. Forsch.-Anstalt, H. 19.Google Scholar
  18. 14c.
    Ders., 1970: Fortschritte in der elektronischen Datenverarbeitung i. d. Forsteinrichtung, Holz-Zbl., Nr. 96, 958–960.Google Scholar
  19. 15a.
    Schulz, A., 1970: Gedanken zu einer Informationsbetriebslehre. Z. f. Betriebsw. Nr. 2, 91–104.Google Scholar
  20. 15b.
    Diers., 1970: Strukturanalyse der maschinellen Informationsbearbeitung. Walter de Gruyter Verl. Berlin, 297 S.Google Scholar
  21. 16.
    Speidel, G., 1970: Die Eintscheidungstheorie als Grundlage der Rationalisierung im Forstbetrieb. Forstarchiv H. 2, 25–30.Google Scholar
  22. 17.
    Stevenson, 1970: Konzept eines Informationssystems für Kreditinstitute. IBM Nachr., H. 202, 313–318.Google Scholar
  23. 18.
    Vetter, H., 1967: Systemanalyse—Leitungsauswahl und Netzauslegung bei Datenfernverarbeitungssystemen. IBM Nachr., H. 186.Google Scholar
  24. 19.
    Vieweg, R., 1968: Datenverarbeitung und Management. Ullstein, 173 S.Google Scholar
  25. 20.
    Villa, W., 1969: Die Netzplantechnik—ein Hilfsm. z. Planung und Kontrolle kompl. Prozesse. Sozial. Forstwirtsch., 344–346.Google Scholar
  26. 21.
    Zöhrer, F., 1970: Das Computerprogramm BETKLA zum Ausgleich von Stammzahl-Durchmesserverteilungen oder beliebigen anderen Häufigkeitsverteilungen. Mitt. der Bundesforschungsanstalt f. Forst- und Holzwirtschaft, Reinbek/Hamburg, Nr. 76.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1971

Authors and Affiliations

  • B. v. Droste zu Hülshoff
    • 1
  1. 1.Abteilung Forstpolitik und ForstgeschichteInstitut für Forstpolitik und forstliche BetriebswirtschaftslehreMünchen

Personalised recommendations