Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 105, Issue 1, pp 155–163 | Cite as

Überlegungen zur Weiterentwicklung der forstlichen Erfolgsnachweisung

  • W. Tzschupke
Article
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Grundlage rationaler Entscheidungen sind möglichst umfassende und genaue problem-relevante Informationen. Eine wesentliche Informationsquelle sowohl für die forstliche Betriebsplanung als auch für forstpolitische Entscheidungen (wozu auch die Rechtfertigung dieser Entscheidungen gegenüber der Öffentlichkeit und der Waldbesitzer gehört) ist der Nachweis des Erfolges der durchgeführten Maßnahmen.

Tatsächlich steht aber den bundesdeutschen Forstverwaltungen in der Regel nur ein begrenzt aussagefähiges Instrumentarium zur Erfolgsanalyse und-darstellung zur Verfügung. Die Hauptmängel sind einerseits das teilweise Fehlen geeigneter Erfolgsmaßstäbe sowie die weitgehende Beschränkung der Rechenschaftslegung auf den ökonomischen Bereich und andererseits das Fehlen einer integrierenden Beurteilung des Gesamterfolges.

Zur Verbesserung dieser unbefriedigenden Situation werden einige Vorschläge unterbreitet, die letzten Endes auf eine modular konzipierte Gesamterfolgsnachweisung hinzielen, wie sie in Abb. 2 angedeutet wird.

Zur Quantifizierung der Erfolgsnachweisung werden neben dem Übergang zu einer betriebsweisen Stichprobeninventur zur Erfassung aller relevanten Merkmale die Verwendung von «Erfolgsziffern” sowie die Durchführung einer Nutzwertanalyse a posteriori vorgeschlagen, in welche auch eine Sozialbilanz zur Dokumentation der gesellschaftsbezogenen Leistungen oder Fehlleistungen integriert werden sollte.

Considerations on the further development of a profit analysis in forestry

Summary

Problem-relevant information, as comprehensive and accurate as possible, is the basis for rational decisions. An essential source of information for both forestry enterprise planning and forest policy decisions (this includes also justification for such decisions towards the public and the forest owners) is proving the success of the course of action taken.

In practice, the forestry administrations within the Federal Republic of Germany have, as a rule, only limited means for a profit analysis and for presenting success at their disposition. The main shortcomings are, on the one hand, partial lack of suitable standards for success as well as respective statements largely being restricted to the economical sector, and on the other hand lack of an integrating analysis of the overall success.

Some suggestions are presented on how to improve this unsatisfactory situation which, in the end, are aiming at a modularly conceived overall profit analysis as this is indicated in Figure 2.

For expressing success in quantitative terms it is suggested that—besides changing over to a sample inventory by enterprises for recording all relevant characteristics—“success standards” be used and a-posteriori a cost-and-benefit analysis be made. Into the latter, a balance of social services rendered should be integrated to document accomplishments or failures in regard to society.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abetz, P., 1980: Zum Konzept einer Z-Baum-orientierten Kontrollmethode. AFJZ151, 65–68.Google Scholar
  2. Baden-Württemberg, 1979: Sozialbilanz 1976/77 des Staatsforstbetriebes. MELUF Baden-Württemberg.Google Scholar
  3. Baden-Württemberg, 1982: Richtlinien für die mittel- und langfristige Forstbetriebsplanung in der Bayerischen Staatsforstverwaltung (Forsteinrichtungsrichtlinien)—FER 1982.Google Scholar
  4. Beck, O. A., 1983, Die Aufgabe der Forstinventur im “offenen System” Forstwirtschaft. Forstarchiv54, 142–146.Google Scholar
  5. Brabänder, H. D., 1977: Die Forstwirschaft zwischen gemeinschaftlichem Auftrag und erwerbswirtschaftlichen Bestrebungen. In: Gesellschafts- und agrarpolitische, waldbauliche, führungstechnische Perspektiven. Ber. d. Arbeitstagung d. Baden-Württ. LFV, 8.–10. 3. 1977 in Löwenstein, 83–104.Google Scholar
  6. Gäfgen, G., 1968: Theorie der wirtschaftlichen Entscheidung, 2. Aufl. Tübingen: J. C. Mohr.Google Scholar
  7. Haller, K. E., 1959: Untersuchung über die zahlenmäßige Erfassung des Wertes stehender Waldbäume am Beispiel der Rotbuche. Mitt. BFH 43.Google Scholar
  8. Henne, A., 1973: Forsteinrichtung als betriebswirtschaftliche Planung und Kontrolle. Mitt. Hess. LFV H. 11.Google Scholar
  9. —, 1982: Grundzüge der Forsteinrichung in Hessen. Forst- u. Holzw.37, 59–68.Google Scholar
  10. Hessen, 1980: Hessische Anweisung für Forsteinrichtungsarbeiten (HAFEA). Entwurf 1980.Google Scholar
  11. Jöbstl, H., 1981: Zum Problem der Vermögensveränderung in der forstlichen Erfolgsrechnung. AFZ Wien92, 411–412.Google Scholar
  12. Kennel, R., 1977: Erfahrungen aus der Anwendung von Stichprobenverfahren bei der Forsteinrichtung in Bayern. Forstwiss. CBl.96, 147–151.CrossRefGoogle Scholar
  13. Kepner, C. H.; Tregoe, B. B., 1967: Management Entscheidungen vorbereiten und richtig treffen. München.Google Scholar
  14. Köhler, V., 1984: Bewertungsprobleme in einer multifunktionalen Forstwirtschaft. AFJZ155, 31–33.Google Scholar
  15. Mayer, G., 1978: Kosten und Maßnahmen zur Erfüllung der Erholungs-und Schutzfunktion der Waldungen in Baden-Württemberg. Mitt. FVA Freiburg, Abt. Betriebsw.,12.Google Scholar
  16. Niesslein, E., 1979: Waldbewertung im nicht-produktionswirtschaftlichen Bereich. Forst- u. Holzw.34, 25–31.Google Scholar
  17. Richter, A., 1963: Einführung in die Forsteinrichtung. Neumann, Radebeul.Google Scholar
  18. Scheifele, M., 1966: Neue Aufgaben der Forsteinrichtung. HZBI, 2025 u. 2026.Google Scholar
  19. Schmid-Haas, P., 1978: Kontrollstichproben: Aufnahmeinstruktion. 2. Aufl. EAFV Ch-8903 Birmensdorf.Google Scholar
  20. Seitschek, O. J., 1977: Entwicklung und Zukunftsaspekte der Forsteinrichtung in Bayern. Forstw. Cbl.96, 123–129.CrossRefGoogle Scholar
  21. Speidel, G., 1957: Die rechnerischen Grundlagen der Leistungskontrolled und ihre praktische Durchführung in der Forsteinrichtung. Schr. Forstl. Fak. Göttingen, 19.Google Scholar
  22. —, 1972: Planung im Forstbetrieb. Hamburg u. Berlin: Paul Parey.Google Scholar
  23. Weimann, H.J., 1968: Verfahren zur Bestimmung von Wertänderungen im Rahmen einer forstlichen Erfolgsermittlung. Diss. Freiburg.Google Scholar
  24. Wenk, G., 1963: Zur Problematik der Leistungsprüfung. Arch. f. Forstw.12, 455–482.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1986

Authors and Affiliations

  • W. Tzschupke
    • 1
  1. 1.Freudenstadt

Personalised recommendations