Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 101, Issue 1, pp 353–365 | Cite as

Holzbiologische Untersuchungen über den Einfluß von Auftausalz auf Hamburger Straßenbäume

  • Astrid Petersen
  • D. Eckstein
  • W. Liese
Article

Zusammenfassung

Aus dem Stadtgebiet von Hamburg wurden 341 Straßenbäume der GattungenAcer, Aesculus, Betula, Fraxinus, Platanus, Quercus, Robinia, Sorbus undTilia hinsichtlich ihrer Empfindlichkeit gegenüber Streusalz untersucht. Als Untersuchungsmethoden dienten Jahrring-analyse sowie Histometrie und energiedispersive Röntgen-Mikroanalyse.

Auf Standorten mit hohem Bodensalzgehalt zeigten die meisten Bäume seit Mitte der 60er Jahre Zuwachsrückgänge von über 50%, was zu einer Verringerung der wasserleitenden Querschnittsfläche in den Stämmen und vermutlich zu den Blattnekrosen in der Krone führte. Alle an streusalzbelasteten Straßen lebenden Ahornbäume, Linden und Roßkastanien zeigten eine starke Vitalitätsminderung. Lediglich die Eichen und Robinien lassen keine streusalzbedingten Wachstumsänderungen erkennen.

Zur Erholung der geschädigten Bäume sowie zur Sicherung der toleranten Baumarten müssen eine weitere Salzzufuhr verhindert und die bereits angereicherten Salzmengen aus dem Kreislauf Boden-Baum-Boden entfernt werden.

Wood-biological investigations on the influence of deicing salt on roadside trees in Hamburg

Summary

From the urban area of Hamburg, 341 roadside trees of the generaAcer, Aesculus, Betula, Fraxinus, Platanus, Quercus, Robinia, Sorbus andTilia have been investigated concerning their sensitivity to deicing salt. The methods used were tree-ring analysis, histometrical studies, and X-ray microanalysis.

Since the middle of the Sixties the radial growth of most tress decreased more than 50% on all sites with a high salt content in the soil, leading to a reduction of the water-conducting area in the stems. The necrosis of the leaves is presumably a result of this situation.

All maples, horsechestnuts, and limes growing along roads affected by deicing salt showed a highly decreased vitality. Only oak and black locust do not exhibit any saltinfluenced growth responses. For the recovery of the injured trees as well as for safeguarding the more tolerant tree species a further salt transport to the roots must be prevented, and the amount of salt already accumulated must be removed from the soil-tree-soil cycle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Blum, W. E., 1974: Salzaufnahme durch die Wurzel und ihre Auswirkungen. Eur. J. For. Path.4, 41–44.CrossRefGoogle Scholar
  2. Braun, H. J., 1963: Die Organisation des Stammes von Bäumen und Sträuchern. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlags-Gesellschaft.Google Scholar
  3. Chrometzka, P., 1974: Salztoleranz, Ursachen und praktische Möglichkeiten zu deren Steigerung. Eur. J. For. Path.4, 50–52.CrossRefGoogle Scholar
  4. Eckstein, D.;Breyne, A.;Aniol, R. W.;Liese, W., 1981: Dendroklimatologische Untersuchungen zur Entwicklung von Straßenbäumen. Forstw. Cbl.100, 381–396.CrossRefGoogle Scholar
  5. Eckstein, D.;Liese, W.;Schmidt, B., 1979: Dendroklimatologie und Dendroökologie. Allgem. Forstzeitschrift49, 1364–1368.Google Scholar
  6. Ernst, W.;Feldermann, D., 1975: Auswirkungen der Wintersalzstreuung auf den Mineralhaushalt von Linden. Z. Pflanzenern. Bodenk.6, 629–640.CrossRefGoogle Scholar
  7. Glatzel, G.;Krapfenbauer, A., 1975: Streusalzschäden am Baumbestand der Straßen in Wien. Inst. Forstl. Standortforsch. Hochschule Bodenkultur, Wien.Google Scholar
  8. Flückiger, W.;Braun, S., 1981: Perspectives of reducing the deleterious effect of deicing salt upon vegetation. Plant and Soil63, 527–529.CrossRefGoogle Scholar
  9. Krapfenbauer, A., 1976: Straßenvegetation und Auftaumittel. Centralbl. f. d. ges. Forstw.93, 23–39.Google Scholar
  10. Leh, H.-O., 1971: Schäden an Straßenbäumen durch Auftausalze. Gesunde Pflanzen23, 217–220.Google Scholar
  11. Leh, H.-O., 1973: Untersuchungen über die Auswirkungen der Anwendung von Natriumchlorid als Auftaumittel auf die Straßenbäume in Berlin. Nachrichtenbl. Deutsch. Pflanzenschutzd.25, 163–197.Google Scholar
  12. Leh, H.-O., 1975: Die Gefährdung der Straßenbäume durch Auftausalze. Deutsche Baumschule, 250–253.Google Scholar
  13. Meyer, F. H. (Hrsg.), 1978: Bäume in der Stadt. Stuttgart: Ulmer Verlag.Google Scholar
  14. Meyer-Spasche, H., 1980: Salzschäden an Hamburger Straßenbäumen: NaCl-Akkumulation in den Straßenrandböden und deren Auswirkung auf die Straßenbäume. Abschlußbericht, unveröffentl.Google Scholar
  15. Meyer-Spasche, H., 1981a: Streusalzakkumulation im Boden von Straßenbäumen. Gartenamt30, 368–377.Google Scholar
  16. Meyer-Spasche, H., 1981b: Baumtherapie gegen Streusalzschäden. Umschau81, 346–347.Google Scholar
  17. Ohff, W., 1981: Straßenbäume. Untersuchungen zur Vitalität der Straßenbäume im Bremer Geteviertel. Staatsexamensarb. Univ. Bremen, unveröffentl.Google Scholar
  18. Ruge, U., 1971: Erkennen und Verhindern von Auftausalzschäden an Straßenbäumen der Großstädte. Nachrichtenbl. Deutsch. Pflanzenschutzd.23, 133–137.Google Scholar
  19. Ruge, U., 1978. Physiologische Schäden durch Umweltfaktoren. In:Meyer, F. H. (Hrsg.): Bäume in der Stadt Stuttgart: Ulmer Verlag. 121–181.Google Scholar
  20. Ruge, U.;Stach, W., 1968: Über die Schädigung von Straßenbäumen durch Auftausalze. Angew. Bot.42, 69–77.Google Scholar
  21. Schädel, H., 1981: Untersuchungen über die Tausalzbelastung von Gehölzen und Boden. Diplomarb. TU Berlin, unveröffentl.Google Scholar
  22. Schrimpff, E., 1980: Zur zeitlichen und räumlichen Belastung des Fichtelgebirges mit Spurenmetallen: Analysen von Baumringabschnitten und von Schnee. Natur und Landschaft12, 460–462.Google Scholar
  23. Stach, W., 1969: Untersuchungen über die Auswirkungen der Winterstreuung und anderer ernährungsphysiologischer Faktoren auf die Straßenbäume der Hamburger Innenstadt. Diss. Univ. Hamburg.Google Scholar
  24. Wentzel, K. F., 1973: Salzstaub- und Salzspritzwasserschäden an Straßenrändern. Forst- und Holzwirt.28, 445–449.Google Scholar
  25. Westing, A. H., 1969: Plants and salt in the roadside environment. Phytopath.59, 1174–1181.Google Scholar
  26. Woolley, J. T.;Broyer, T. C.;Johnson, G. V., 1958: Movement of clorine within plants. Plant Physiology33, 1–7.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1982

Authors and Affiliations

  • Astrid Petersen
    • 1
  • D. Eckstein
    • 1
  • W. Liese
    • 1
  1. 1.Ordinariat für Holzbiologie der Universität Hamburg in Verbindung mit dem Institut für Holzbiologie und Holzschutz der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft, HamburgHamburg 80

Personalised recommendations