Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 106, Issue 1, pp 328–340 | Cite as

Zusammenhänge von Kroneneigenschaften und Durchmesserbzw. Grundflächenzuwachs von Fichte auf zwei Gebirgsstandorten

  • M. Murri
  • R. Schlaepfer
Article

Zusammenfassung

In neuerer Zeit wird dem Einfluß von Kroneneigenschaften auf den Wachstumsgang der Bäume wieder vermehrt Beachtung geschenkt. Am Fachbereich Forsteinrichtung der ETH Zürich sollte nun eine Untersuchung auf zwei Gebirgsstandorten im Berner Oberland zeigen, ob ein Zusammenhang zwischen Kroneneigenschaften, insbesondere Nadelverlust, und dem Durchmesser-bzw. Grundflächenzuwachs von Fichten besteht.

Die Aufnahmen basieren auf zwei Inventuren (1970, 1984) der Forstinspektion Oberland mit festen Kreisprobeflächen zur Zuwachsermittlung sowie einer speziellen Kronenansprache im Jahre 1985. An den total rund 670 Fichten wurden der Nadelverlust, Kronendurchmesser, die Kronenlänge, Baumhöhe und soziale Stellung erhoben. Die Zusammenhänge dieser Variablen mit dem Durchmesserzuwachs wurden mit mehreren statistischen Verfahren untersucht.

Als wichtigstes Ergebnis gilt es den statistisch signifikanten Zusammenhang von Durchmesser-bzw. Grundflächenzuwachs und Nadelverlust herauszustreichen. In den zwei von uns untersuchten Gebieten ist ein großer Nadelverlust bei Fichte im Jahre 1985 mit einem kleinen Durchmesser- bzw. Grundflächenzuwachs in der Periode 1970–1984 verbunden. Für den Grundflächenzuwachs in dieser Periode liegt der Minderzuwachs pro 10% Nadelverlustanstieg in der Größenordnung von 11–13% des mittleren Zuwachses. Von den übrigen erhobenen Größen beeinflußt vor allem der Kronendurchmesser den Durchmesserzuwachs markant.

Weiterführende Untersuchungen sollen nun über die Verwendbarkeit der auf diese einfache Art erhobenen Größen in Modellen für Produktionsprognosen auf Bestandes- bzw. Betriebsebene Auskunft geben.

Influence of crown characteristics on diameter increment or basal area increment, respectively, of spruce trees on two mountain sites

Summary

The influence of crown characteristics on tree growth has lately received increased attention. The purpose of the above study with spruce trees from two mountain sites in the Bernese Oberland, carried out by the Forest Inventory and Planning Section of the Swiss Federal Institute of Technology (ETH), was to determine whether a connection can be established between crown characteristics, particularly needle loss, and diameter increment or basal area increment, respectively.

The survey is based on two inventories (1970, 1984) by the Bernese Oberland Forest Service, using fixed circular sample plots for increment measurement, and on a special crown assessment survey of 1985. Needle loss, crown diameter, crown length, tree height, and social status were assessed for a total of approximately 670 spruce trees. The relationships between these variables and diameter increment were established by using various statistical methods.

The statistically significant relationship between diameter increment or basal area increment, respectively, and needle loss proved to be the most important result of this analysis. The two regions investigated showed a substantial loss of spruce needles in 1985 coupled with low diameter increment or basal area increment, respectively, for the period 1970 to 1984. As regards basal area increment during that time, the reduction in increment per 10% increase in needle loss was in the region of 11 to 13% of average increment. Of the other parameters investigated, the crown diameter, in particular, had a marked influence on diameter increment.

Further investigations will be made to determine whether these parameters, assessed in this simple way, can be used for production forecast models for stands or forest enterprises, respectively.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Burger, H., 1939: Baumkrone und Zuwachs in zwei hiebsreifen Fichtenbeständen. EAFV Mitt., Bd.21, 1: 147–176.Google Scholar
  2. Badoux, E., 1946: Relations entre le développement de la cime et l'accroissement chez le pin sylvestre. EAFV Mitt., Bd.24, 2: 405–516.Google Scholar
  3. Commarmot, B., 1985: Einfluß der Waldschäden auf die Rohholzproduktion der Schweiz. Schlußbericht des Vorprojektes Nr. 4.792.084.14 des NFP 14+. Zürich, unveröffentlicht.Google Scholar
  4. Dong, P. H.; Kramer, H., 1985: Beziehungen zwischen Zuwachs und Kronenparameter in immissionsgeschädigten Nadelholzbeständen. DVFFA Sektion Ertragskunde, Tagungsberichte: 15/1–15/25.Google Scholar
  5. Kramer, H., 1986: Beziehungen zwischen Kronenschadbild und Volumenzuwachs bei erkrankten Fichten. Allg. Forst und Jagdz.,157, 2: 22–27.Google Scholar
  6. Röhle, H., 1986: Walderkrankung und Zuwachsverhalten—dargestellt am Beispiel charakteristischer Fichten-Schadbestände in ausgewählten bayrischen Untersuchungsgebieten. DVFFA Sektion Ertragskunde, Tagungsberichte: 11/1–11/16.Google Scholar
  7. Schmid-Haas, P.; Werner, J.; Baumann, E., 1978: Kontrollstichproben: Aufnahmeinstruktion. 2. Auflage. Eidg. Anst. forstl. Versuchswesen, Ber. Nr. 186.Google Scholar
  8. Schlaepfer, R., 1986: Relationship between Diameter Growth and Crown Parameters, in particular Foliage Loss, of Picea Abies and Abies Alba: Results of a pilot study in Switzerland. In Proceedings: Crowns and Canopy Structure in Relation to Productivity. Ibaraki, Japan.Google Scholar
  9. Schöpfer, W., 1986a: Zusammenhang zwischen Wuchsraum und Zuwachs in erkrankten Fichten- und Tannen-Beständen. Forst- und Holzwirt.41, 12: 315–319.Google Scholar
  10. Schöpfer, W.;Hradetzky, J., 1986b: Zuwachsrückgang in erkrankten Fichten- und Tannenbeständen —Auswertungsmethoden und Ergebnisse. Forstw. Cbl.105, 6: 446–470.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1987

Authors and Affiliations

  • M. Murri
    • 1
  • R. Schlaepfer
    • 1
  1. 1.Institut für Wald- und Holzforschung, Fachbereich ForsteinrichtungEidgenössische Technische Hochschule ZürichZürich

Personalised recommendations