Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 106, Issue 1, pp 105–114 | Cite as

Stoffumsätze in Ökosystemen des Schwarzwaldes

  • H. W. Zöttl
Article

Zusammenfassung

Die Luftschadstoffbelastung des Schwarzwaldes ist mäßig hoch. Umsatzmessungen in Forstökosystemen ergeben eine positive Bilanz für potentiell toxische Schwermetalle wie Blei und Cadmium. Signifikante Austragsverluste zeigen sich für Calcium, Kalium und insbesondere Magnesium. Die Magnesiumversorgung verschlechterte sich in den letzten Jahrzehnten beträchtlich, was weitverbreitete Mangelsymptome hervorrief. Die Ausbringung magnesiumhaltiger Mineraldünger verbessert den Ernährungszustand von Fichtenbeständen und die Kationenverhältnisse im Boden. Unterschiede in der biogeochemischen Charakteristik der Forstökosysteme führen zu stark unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung der Oberflächengewässer, obwohl die atmogenen Einträge ähnlich sind.

Element turnover in ecosystems of the Black Forest

Summary

The Black Forest is under a moderate influence of air pollutants. Element turnover studies in several ecosystems demonstrate a positive balance for potentially toxic heavy metals, e.g. lead or cadmium. Significant output losses are shown for calcium, potassium, and especially magnesium. Consequently, the magnesium supply decreased considerably within the last decades causing widespread deficiency symptoms. Positive results of magnesium fertilizer application on the nutritional status of spruce stands and the cation relations in the soil are seen. Different bio-geochemical characteristics of the forest ecosystems lead to large differences in the chemical composition of surface waters, although the atmospheric deposition rates are similar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aldinger, E., 1987: Elementgehalte im Boden und in Nadeln verschieden stark geschädigter Fichten-Tannen-Bestände auf Praxiskalkungsflächen im Buntsandstein-Schwarzwald. Freiburger Bodenkundl. Abh.19, 1–266.Google Scholar
  2. Evers, F.-H., 1985: Ergebnisse niederschlagsanalytischer Untersuchungen in südwestdeutschen Nadelwaldbeständen. Mitt. Verein Forstl. Standortskunde31, 31–36.Google Scholar
  3. Feger, K.-H., 1986: Biogeochemische Untersuchungen an Gewässern im Schwarzwald unter besonderer Berücksichtigung atmogener Stoffeinträge. Freiburger Bodenkundl. Abh.17, 1–253.Google Scholar
  4. Feger, K.-H.; Brahmer, G., 1987: Biogeochemical and hydrological processes controlling water chemistry in the Black Forest (West-Germany). Int. Symposium on Acidification and Water Pathways. Bolkesjo, Norwegen (im Druck).Google Scholar
  5. Hüttl, R. F., 1985: „Neuartige” Waldschäden und Nährelementversorgung von Fichtenbeständen (Picea abies Karst.) in Südwestdeutschland. Freiburger Bodenkundl. Abh.16, 1–195.Google Scholar
  6. Hüttl, R. F.;Zöttl, H. W., 1985: Ernahrungszustand von Tannenbeständen in Süddeutschland—ein historischer Vergleich. Allg. Forstz.40, 1011–1013.Google Scholar
  7. Keilen, K., 1978: Spurenelementverteilung und Bodenentwicklung im Bärhaldegranitgebiet (Südschwarzwald). Freiburger Bodenkundl. Abh.8, 1–278.Google Scholar
  8. Mies, E., 1987: Elementeinträge in tannenreiche Mischbestände des Südschwarzwalds. Freiburger Bodenkundl. Abh.18, 1–247.Google Scholar
  9. Raisch, W., 1983: Bioelementverteilung in Fichtenökosystemen der Bärhalde (Südschwarzwald). Freiburger Bodenkundl. Abh.11, 1–239.Google Scholar
  10. Zöttl, H. W., 1985: Heavy metal levels and cycling in forest ecosystems. Experientia41, 1104–1113.CrossRefGoogle Scholar
  11. Zöttl, H. W., 1986: Nährelementversorgung mitteleuropäischer Wirtschaftswälder. Symposium „Möglichkeiten und Grenzen der Sanierung immissionsgeschädigter Waldökosysteme”. Wien (im Druck).Google Scholar
  12. Zöttl, H. W.;Stahr, K.;Keilen, K., 1977: Bodenentwicklung und Standortseigenschaften im Gebiet des Bärhaldegranits (südlicher Schwarzwald). Allg. Forst- u. Jagdz.148, 185–197.Google Scholar
  13. Zöttl, H. W.;Stahr, K.;Hädrich, F., 1979: Umsatz von Spurenelementen in der Bärhalde und ihren Ökosystemen. Mitt. Dtsch. Bodenkundl. Ges.29, 569–576.Google Scholar
  14. Zöttl, H. W.;Mies, E., 1983: Nährelementversorgung und Schadstoffbelastung von Fichtenökosystemen im Südschwarzwald unter Immissionsein fluß. Mitt. Dtsch. Bodenkundl. Ges.38, 399–406.Google Scholar
  15. Zöttl, H. W.;Hüttl, R. F., 1985: Schadsymptome und Ernährungszustand von Fichtenbeständen im südwestdeutschen Alpenvorland. Allg. Forstz.40, 197–199.Google Scholar
  16. Zöttl, H. W.;Feger, K.-H.;Brahmer, G., 1985: Versauerung und Schwermetalleintrag in Seen des Schwarzwaldes. KfK/PEF-Berichte2, 285–302.Google Scholar
  17. Zöttl, H. W.; Feger, K.-H.; Brahmer, G., 1987: Projekt ARINUS: I. Zielsetzung und Ausgangslage. KfK/PEF-Berichte (im Druck).Google Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1987

Authors and Affiliations

  • H. W. Zöttl
    • 1
  1. 1.Institut für Bodenkunde und WaldernährungslehreAlbert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.Freiburg i. Br.

Personalised recommendations