Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 95, Issue 1, pp 245–251 | Cite as

Bestandsbehandlung und Produktionsmöglichkeiten der Rotbuche nach dem jetzigen ertragskundlichen Wissensstand

  • E. Assmann
Article
  • 22 Downloads

Zusammenfassung

Als heute zweckmäßiges Produktionsziel für die vorhandenen Buchenbestände dürfte gelten: Erzeugen von möglichst viel astfreiem und furnierfähigem Starkholz. Für die Planung und Behandlung ist immer noch die Ertragstafel ein wichtiges Hilfsmittel. Die überholte, einseitige Konstruktion der Buchen-Ertragstafeln vonSchober (1967, 1972) vermag den standortsbedingten, selbst für gleiche Höhenbonitäten stark variierenden Wachstumsverhältnissen der Buchenbestände und den entsprechend unterschiedlichen Reaktionen auf Bestandeseingriffe nicht gerecht zu werden, wie das hier an Hand konkreter Versuchsdaten von 7 Versuchsreihen und der Versuchsergebnisse von Kennel (1972) dargelegt wird. Daher ist die Konstruktion neuer Buchen-Ertragstafeln dringend notwendig, die nach Ertragsniveaus gestuft und mit Zuwachs-Reduktionstafeln ausgestattet sein müssen. Hierzu können die Fichten-Ertragstafeln von Assmann undFranz (1963) als Muster und die umfangreichen Arbeiten von Franz und Kennel als methodische Grundlagen dienen. Für die praktische Behandlung der heutigen Bestände sind die Erfahrungen mit dem Buchen-Lichtwuchsbetrieb sowie die Arbeiten von Freist und Štefančyk von großem Wert.

Treatment and production possibilities of beech stands acvording to the present state of forest yield science

Summary

A suitable production aim for our beech stands could be: the production of the greatesst possible amount of branchfree heavy timber suited for veneer. For treatment planning yield tables are still very important. The outdated yild table construction for beech performed bySchober (1967/72) does not take into account the strong variations of beech in growth behaviour, which is subject to different sites at the same height qualities. Acvordingly, the beech stands react to stand thinnings variably. This is shoyn by concrete data from 7 experimental plot series which were evaluated byKennel (1972). This rather urgently calls for the construction of new yield tables for beech basing on different yield levels and combined with increment-reduction tables. Here the yield tables for spruce constructed byAssmann andFranz (1963) can serve as a pattern and also the extensive publications by Franz and Kennel can be used a methodical base.

For the practical treatment of the stands the experience with the open stand system for beech are great value as well as the publications of Freist and Štefančyk.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Assmann, E., 1961: Waldertragskunde. Organische Produktion, Struktur, Zuwachs und Ertrag von Waldbeständen. München 1961.Google Scholar
  2. Ders., 1963: Geben unsere Buchen-Ertragstafeln den Gang des laufenden Zuwachses richtig wieder? Forstw. Cbl.82, 65–75.CrossRefGoogle Scholar
  3. Ders., 1965: Buchenlichtwuchsbetrieb. Forstw. Cbl.84, S. 329–346.Google Scholar
  4. Ders.,Assmann, E., 1967: Die Ausnutzung der standörtlich möglichen Produktion zu optimalen Ertragsleistungen. In:Speidel, Möglichkeiten optimaler Betriebsgestaltung i. d. Forstwirtschaft, S. 161–171. München.Google Scholar
  5. Ders.,Assmann, E., 1968: Möglichkeiten zur Steigerung der organischen Produktion und der Ertragsleistung von Wäldern. In:Vyskot, Die Produktivitätssteigerung der Wälder, S. 323–368. Praha.Google Scholar
  6. Ders.,Assmann, E., 1968:Nauka o Vynose Lesa. Tschechosl. Ausg. der Waldertragskunde. Bratislava.Google Scholar
  7. Ders., 1968: Zur „Theorie der Grundflächenhaltung”, Forstw. Cbl.87, 321–330.CrossRefGoogle Scholar
  8. Ders., 1970: Ziele, Methoden und Organisation der forstlichen Forschung. Forstw. Cbl.89, 321–328.CrossRefGoogle Scholar
  9. Ders., 1971: Zuverlässige Grundlagen für eine bewegliche Planung in der Forstwirtschaft. Forstw. Cbl.90, 177–179.CrossRefGoogle Scholar
  10. Ders., 1974: Zum Begriff „Ertragsniveau”. Forstw. Cbl.93, 177–179.CrossRefGoogle Scholar
  11. Assmann, E.; Franz, F., 1963: Fichten-Ertragstafel für Bayern. Fotodruck München.Google Scholar
  12. Ders., 1965: Vorläufige Fichten-Ertragstafel für Bayern. Forstw. Cbl.84, 13–43.CrossRefGoogle Scholar
  13. Franz, F., 1965: Ermittlung von Schätzwerten der natürlichen Grundfläche ... usw. Forstw. Cbl.84, 357–386.CrossRefGoogle Scholar
  14. Ders., 1966: Ertragsniveau-Schätzverfahren ... usw. Forstw. Cbl.86, 98–127.CrossRefGoogle Scholar
  15. Ders., 1966: Zum Aufbau neuzeitlicher Ertragstafeln. Forstw. Cbl.85, 134–147.CrossRefGoogle Scholar
  16. Ders.,Franz, F., 1971: Grundlagen und Verfahren standortbezogener Leistungsschätzung. Nr. 2. der Forschungsberichte d. Forstl. Forschungsanstalt München, 368+78 S.Google Scholar
  17. Ders., 1972: Ertragskundliche Prognosemodelle. Forstw. Cbl.91, 65–80.CrossRefGoogle Scholar
  18. Ders.,Franz, F., 1974: Zur Fortentwicklung der Durchforstungsverfahren aus der Sicht der Waldertragskunde. Forstarchiv., 28–34.Google Scholar
  19. Freist, H., 1962: Untersuchungen über den Lichtungszuwachs der Rotbuche und seine Ausnutzung im Forstbetrieb. Beih. Nr. 17 zum Forstw. Cbl. 78 S.Google Scholar
  20. Ders., 1973: Beitrag zur Frage der Entwicklung von Esche, Ahorn usw. in einem Buchengrundbestand. Forstw. Cbl.92, 233–242.CrossRefGoogle Scholar
  21. Kennel, R., 1971: Die Konstruktion von Ertragstafeln mit Hilfe von Durchmesserverteilungen und Einheitshöhenkurven. Forstw. Cbl.90, 117–128.CrossRefGoogle Scholar
  22. Ders.,Kennel, R., 1972: Die Buchendurchforstungsversuche in Bayern von 1870 bis 1970. Forschungsberichte d. Forstl. Forschungsanstalt München Nr. 7, 264 S.Google Scholar
  23. Schober, R., 1972: Die Rotbuche 1971. Frankfurt/Main.Google Scholar
  24. Stefancyk, L., 1962: Ein Beitrag zur Frage der Struktur und Entwicklung ... von Buchenbeständen im Schemnitzer Gebirge und im slowakischen Erzgebirge. Vedecke Prace, S. 57–94.Google Scholar
  25. Ders.,Stefancyk, L., 1966: Auswertung der Versuchsflächen ... für die Erforschung der Durchforstungen in Buchenbeständen. Vedecke Prace, S. 95–115.Google Scholar
  26. Ders.,Stefancyk, L., 1967: Zur Pflege der Buchen-Stangenhölzer, die an Rindennekrose-Schleimfluß erkrankt sind. Lesnicky Časopis, S. 815–827.Google Scholar
  27. Ders.,Stefancyk, L., 1968: Veränderungen des Buchenstangenholzes unter dem Einfluß der Durchforstung und der natürlichen Entwicklung auf die Versuchsfläche Zlata Idka. Vedecke Prace, S. 135–166.Google Scholar
  28. Ders.,Stefancyk, L., 1971: Partial Results of Thinning Research in Pure Beech Stands in Slovakia. Acta Institutis Zvolensis, S. 149–177.Google Scholar
  29. Ders.,Stefancyk, L., 1972: Methoden zur Bestimmung der Durchforstungsstärke und deren Turnus in Buchenbeständen. Lesnicke Informacie, Zvolen.Google Scholar
  30. Ders., 1972: Die Unterschiede im Durchforstungsvolumen von Buchenbeständen in Abhängigkeit von der Höhenkurve usw. Forstw. Cbl.91, 142–152.CrossRefGoogle Scholar
  31. Ders., 1973: Waldbauliche Analyse einer freien Hochdurchforstung in ungepflegten Buchenstangenhölzern. Forstw. Cbl.92, 242–249.CrossRefGoogle Scholar
  32. Ders.,Stefancyk, L., 1973: Der Einfluß der Durchforstung auf die Änderung der quantitativen Produktion des Buchenbestandes d. Forschungstläche Zalobin. Vedecke Prace, S. 105–134.Google Scholar
  33. Ders.,Stefancyk, L., 1974: Durchforstungen von Buchenstangenhölzern. Lesnicke Studie C 18, Bratislava, Nr. 18, 141 S.Google Scholar
  34. Zöhrer, F., 1969: Der Ausgleich von Häufigkeitsverteilungen mit Hilfe der Beta-Funktion. Forstarchiv, 37–42.Google Scholar
  35. Ders., 1973: Aussagefähigkeit und Grenzen biometrischer Modelle bei der forstlichen Ertragsprognose. Forstw. Cbl.92, 250–261.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1976

Authors and Affiliations

  • E. Assmann
    • 1
  1. 1.Miesbach/Obb

Personalised recommendations