Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 95, Issue 1, pp 149–165 | Cite as

Experimentelle Untersuchungen zur Konkurrenzkraft von Forstunkräutern auf Fichten

Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Björkmann, E., 1956: Über die Natur der Mykorrhizabildung unter besonderer Berücksichtigung der Waldbäume und die Anwendung in der forstlichen Praxis. Forstw. Cbl.75, 265–286.CrossRefGoogle Scholar
  2. Blum, W. E., 1970: «Vermiculit» als Nährsubstrat für angewandte und experimentelle Pflanzenökologie. Allg. Forst- und Jagdztg.141, 205–209.Google Scholar
  3. Boyer, J. S., 1969: Measurement of Water Status of Plants. Ann. Rev. Pl. Physiol.20, 351–364.CrossRefGoogle Scholar
  4. Evers, F. H., 1973: Behandlung forstwirtschaftlich genutzter Flächen in Einzugsgebieten von Trinkwassertalsperren. AFZ28, 1035–1039.Google Scholar
  5. Göttsche, D., 1972: Verteilung von Feinwurzeln und Mykorrhizen im Bodenprofil eines Buchen- und Fichtenbestandes im Solling. Diss. Reinbek bei Hamburg, Mitt. d. Bundesforschungsanstalt f. Forst- u. Holzwirtschaft88.Google Scholar
  6. Grümmer, G., 1955: Die gegenseitige Beeinflussung höherer Pflanzen. Jena 1955.Google Scholar
  7. Gundermann, E., 1974: Praxisbezogene Überlegungen bei der Ausscheidung von Erholungswäldern. Forstarchiv45, 1–6.Google Scholar
  8. Hager, A.;Meyer-Bertenrath, R., 1966: Die Isolierung und quantitative Bestimmung der Carotinoide und Chlorophylle von Blättern, Algen und isolierten Chloroplasten mit Hilfe dünnschichtchromatographischer Methoden. Planta69, 198–217.CrossRefGoogle Scholar
  9. Holzner, W., 1973: Forschungsergebnisse der modernen Ökologie in ihrer Bedeutung für die Biologie und Bekämpfung der Unkrüater. Die Bodenkultur,24, 61–74.Google Scholar
  10. Huss, J., 1973: Fortschritte im Waldbau mit Hilfe von Versuchen (Am Beispiel des Arbeitsgebiets «Unkrautbekämpfung und Konkurrenzregelung bei jungen Forstpflanzen») AFZ28, 474–477.Google Scholar
  11. Kirk, G., 1972: Dort Gift—hier Waldhygiene. Waldhygiene9, 203–208.Google Scholar
  12. Klebingat, G., 1971: Einige Beispiele zur Untersuchung der Schadwirkung von Unkrautflorendecken auf die Kiefernpflanzen in 2- und 3jährigen Kulturen. Beitr. f. d. Forstw.5, 153–156.Google Scholar
  13. Kloos, G.;Reichling, J.;Egger, K., 1973: Die Wirkung von Benomyl, Reglone und Cercobin auf die Entwicklung der Regenwurmart Eisenia foetida im Kohon. Garten organisch 2/1973, 45.Google Scholar
  14. Korsmo, E. 1930: Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit. Berlin 1930.CrossRefGoogle Scholar
  15. Milthorpe, F. L., 1961: The Nature and Analysis of Competition between lants of Different Species. In: Mechanisms in Biological Competition. Cambridge University Press, p 330–355.Google Scholar
  16. Molisch, H., 1937: Der Einfluß einer Pflanze auf die andere—Allelopathie. Jena: Verlag Fischer.Google Scholar
  17. Münch, W. D., 1972: Änderungen der Artenzusammensetzung von Unkräutern in Forstkulturen nach der Anwendung von Herbiziden. Zeitschr. f. Pfl.krankheiten79, 485–497.Google Scholar
  18. Münch, W. D., 1973: Zur Eignung von Wurzelhalsdurchmesser und 100-Nadelgewicht als Meßgrößen für Zuwachsuntersuchungen in Forstkulturen nach der Anwendung von Herbiziden. Anz. f. Schädlingskunde und Pfl.schutz46, 65–69.Google Scholar
  19. Olberg, R., 1963: Untersuchungen über den Einfluß von Bodenlockerung und Unkraut auf das Wachstum von verschulten Kiefern und Fichten im Pflanzgarten. Diss. Hann. Münden.Google Scholar
  20. Ders.,, 1973: Zur Frage der Rückstandswerte nach Anwendung von 2-4-5-T Salz zur Himbeerbekämpfung in Forstkulturen (vorläufige Mitteilung) Nachrichtenbl. Deutsch. Pfl.schutzdienstes25, 41.Google Scholar
  21. Rademacher, B., 1959: Gegenseitige Beeinflussung höherer Pflanzen. Handbuch der Pfl.physiol., Berlin, Heidelberg, Göttingen11, 655–706.Google Scholar
  22. Röhrig, E., 1964: Über die gegenseitige Beeinflussung höherer Pflanzen (Sammelreferat aus der Sicht des Waldbaus). Forstarch.35, 25–39.Google Scholar
  23. Spomer, L. A., 1972: Evaluation of Edge Injection Errors in the Foating Leaf Disk Method of Measuring Leaf Tissue Water Deficit. Plant Physiol.49, 1027–1028.CrossRefGoogle Scholar
  24. Spomer, L. A.;Langhans, R. W., 1972: Evaluation of Pressure Bomb and Dye Method Measurement of Tissue Water Potential in Greenhouse Chrysanthemum. Horst Science,7, 412–413.Google Scholar
  25. Straub, R. Ch., 1971: Die Entwicklung der Kahlschlagflora und ihre Bedeutung durch mechaniche Bodenbearbeitung, chemische Unkrautbekämpfung und Düngung. Diss. Göttingen.Google Scholar
  26. Tamm, C. O., 1964: Die Blattanalyse als Methode zur Ermittlung der Nährstoffversorgung—eine kritische Betrachtung. Tag.ber. Dt. Akad. Landwirtschaftswiss.66, 7–17.Google Scholar
  27. Tyree, M. T.;Hammel, H. T., 1972: The Measurement of the Turgor Pressure and the Water Relations of Plants by the Pressure-Bomb Technique. J. of Experimental Botany23, 267–282.CrossRefGoogle Scholar
  28. Walter, B., 1970: Der Einfluß verschiedener Herbizide auf Struktur und Mikrobiologie des Bodens. Z. f. Pfl.krankheiten Sonderheft V, S. 29–31.Google Scholar
  29. Waring, R. H., 1970: Die Messung des Wasserpotentials mit der Scholander-Methode und ihre Bedeutung für die Forstwirtschaft Forstw. Cbl.89, 195–200.CrossRefGoogle Scholar
  30. Wehrmann, J., 1963: Möglichkeiten und Grenzen der Blattanalyse in der Forstwirtschaft. Landw. Forschung16, 130–145.Google Scholar
  31. Wellenstein, G.; Eichner, M.; Scholl, W., 1975: Das Rückstandsproblem nach Anwendung von Wuchsstoff-Herbiziden in der Forstwirtschaft. Allg. Forst- u. Jagdztg.146, H. 3/4.Google Scholar
  32. Woods, F. W.;Copeland, O. L.;Ostrom, C. E., 1957: Soil Management for Forest Trees. Yearbook, Agric. U.S. Dep. Agric., Washington, p. 710–715.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1976

Authors and Affiliations

  • H. Peer
    • 1
  1. 1.Forstbotanisches Institut der Forstlichen Forschungsanstalt MünchenMünchen 40

Personalised recommendations