Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 89, Issue 1, pp 335–339 | Cite as

Vergiflung von Fichten durch Flugzeugabgase

  • E. Rohmeder
  • E. Weber
Abhandlungen

Zusammenfassung

In einem Wald, der 8 km ostnordöstlich vom Flughafen München-Riem liegt, wurden seit mehreren Jahren Schäden an Fichten verschiedenen Alters beobachtet. Das Schadensausmaß reicht von der Rötung der Nadeln bis zum völligen Tod der Bäume. Tierische oder pflanzliche Krankheitserreger konnten nicht ermittelt werden. Die chemische Analyse der ein- und zweijährigen Fichtennadeln ergab einen gegenüber ungeschädigten Vergleichsfichten stark erhöhten Bleigehat. Der Wald liegt unterhalb der An- bzw. Abflugschneise des Flughafens München-Riem und wird täglich von zahlreichen Flugzeugen, die meist zur Landung einschweben, in geringer Höhe überflogen, wobei sich bei Windstille und geringer Luftbewegung eine schwarze, gut sichtbare Rauchfahne auf den Wald senkt. Es ist mit größter Wahrscheinlichkeit anzunehmen, daß nicht nur der Bleigehalt, sondern auch andere pflanzenschädigende Substanzen in den Abgasen der Flugzeugen, z. B. ungesättigte Kohlenwasserstoffe u.a., diese Schäden an der Fichtenbestockung verursacht haben.

Summary

In a forest area, 8 kilometers ENE of Munich airport injuries on Picea abies of varying age are observed since some years. The extent of damage ranges from a red discolouration of needles to complete death of the trees. Influences by insects and fungi could not be traced. The chemical analysis of one- and two-year-old needles revealed a higher lead content than undamaged individuals which served as controls. The forest is situated underneath the flight path of airplanes arriving and taking off the airport. Every day numerous airplanes fly over the area at low altitudes before touching down on the landing strip. On calm days a black trail of smokes sinks on this forest. It is highly probable, that besides the lead content also other chemical substances in the smoke waste of airplanes, e.g. unsaturated hydrocarbons among others, may have caused the damages in the spruce stands.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Garber, K., 1967: Luftverunreinigung und ihre Wirkungen. Berlin-Nikolassee.Google Scholar
  2. Hettche, H. O., 1960: Pflanzenschäden durch Kraftfahrzeugabgase. Städtehygiene11, 238–239.Google Scholar
  3. Keller, Th., undPreis, H., 1967: Der Bleigehalt von Fichtennadeln als Indikator einer verkehrsbedingten Luftverunreinigung. Schweiz. Z. Forstw.118, 143–161.Google Scholar
  4. Kloke, A., undRiebartsch, K. 1964: Verunreinigung von Kulturpflanzen mit Blei aus Kraftfahrzeugabgasen. Naturwiss.55, 367–368.CrossRefGoogle Scholar
  5. Wentzei, K. F., 1960: Untersuchungen über die von einer Bleihütte ausgehenden Immissionen und das Ausmaß der durch sie während zweier jahre verursachten Waldrauchschäden. Bericht der Landesanstalt für Immissions- und Bodennutzungsschutz Nordrheim-Westfalen, 63–87.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1970

Authors and Affiliations

  • E. Rohmeder
    • 1
  • E. Weber
    • 1
  1. 1.Lehrgebiet Forstschutz und Waldhygiene der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations