Advertisement

Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 93, Issue 1, pp 177–179 | Cite as

Zum Begriff „Ertragsniveau“

  • E. Assmann
Abhandlungen

Zusammenfassung

An Stelle der von ihm 1966 vorgeschlagenen Definitionen „allgemeines“ und „spezielles“ Ertragsniveau legt der Verfasser nahe, ein „höhenbezogenes“ und ein „altershöhenbezogenes“ Ertragsniveau zu unterscheiden, beide ausgedrückt durch die jeweiligen Gesamtwuchsleistungen der Baumbestände. Wenn das „altershöhenbezogene“ Ertragsniveau auf ein konventionelles Bezugsalter, etwa 100 oder 80, bezogen wird, stellt es eine für die Praxis der Forsteinrichtung gut brauchbare Leistungsgröße dar. Die vonSchmidt bei der Kiefer festgestellten Besonderheiten sind zu erklären durch eine besonders große Variation der Wuchsformen, insbesondere der Kronenausbildung, welche die Entwicklung der Baumhöhen stark beeinflussen und so die Höhe als Bonitierungsmaßstab unsicher machen.

On the definition of the “level of yield”

Summary

Instead of the former definitions “general” and “special” level of yield (respectively production), the author proposes the definitions level of yield (or production) “referring to height” and “referring to height in a certain age” (height quality class). The peculiarities found bySchmidt with regard to the White Pine are caused by the great variability of the crown shape and the vertical growth of these trees. Thus the height is an uncertain measure of crop yield.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Franz, F., 1971: Grundlagen und Verfahren standortsbezogener Leistungsschätzung. Forschungsber. d. FFA München. 2.Google Scholar
  2. Kennel, R., 1972: Die Buchendurchforstungsversuche in Bayern von 1870 bis 1970. Forschungsber. d. FFA München, 7.Google Scholar
  3. Ders., 1973: Die Bestimmung des Ertragsniveaus bei der Buche. Forstw Cbl.92, 226–234.CrossRefGoogle Scholar
  4. Schmidt, A., 1971: Wachstum und Ertrag der Kiefer auf wirtschaftlich wichtigen Standortseinheiten der Oberpfalz. Forschungsber. d. FFA München, 1.Google Scholar
  5. Ders.,, 1973: Ertragsniveau und Standort, dargestellt am Beispiel der Kiefer. Forstw. Cbl.92, 268–274.CrossRefGoogle Scholar
  6. Assmann, E., 1955: Bedeutung des „erweitertenEichhornschen Gesetzes“ für die Konstruktion von Fichten-Ertragstafeln. Forstw. Cbl.74, 321–330.CrossRefGoogle Scholar
  7. Ders.,, 1959: Höhenbonität und wirkliche Ertragsleistung. Forstw. Cbl.78, 1–20.CrossRefGoogle Scholar
  8. Ders,, 1966: Die Schätzung jetziger und künftiger Ertragsleistungen. Forstw. Cbl.85, 353–371.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1974

Authors and Affiliations

  • E. Assmann
    • 1
  1. 1.Miesbach/Obb.

Personalised recommendations