Research in Experimental Medicine

, Volume 95, Issue 1, pp 482–492 | Cite as

Untersuchungen des quantitativen Porphyrinstoff-wechsels beim gesunden und kranken Menschen

II. Mitteilung. Der Porphyrinstoffwechsel bei Anämien, sowie bei Blut-und Gewebzerfall
  • Joachim Theodor Brugsch
Article

Zusammenfassung

Eine Vermehrung der endogenen Porphyrinausscheidung durch Harn und Stuhl besteht bei Blutgewebszerf⇓ll mit, aber auch oft ohne Anämie:
  1. 1.

    Vor allem bei Blutungen im Magen-Darmkanal mit Resorption der Blutfarbstoffbausteine. Hierbei entsteht das Porphyrin anscheinend im Darm, möglicherweise auch durch Bakteriensynergismus.

     
  2. 2.

    Bei sonstigem Zerfall von Blutfarbstoff mit Abbau im Körper: Lungen-Pleurablutungen u. a., manchen Infarkten, Thrombosen, Gangrän. Vor allem bei Gangrän muß dabei die Möglichkeit einer Mitwirkung von bakteriellem Synergismus erwogen werden.

     
  3. 3.

    Bei der pernizösen Anämie: Die bei dieser Erkrankung beobachtete, vor allem bei porphyrinreicher Kost, oft sehr auffallende Vermehrung der Stuhlporphyrine wird in Beziehung zu den abnormen Darmschleimhautverhältnissen zu bringen versucht.

     

Eine Erhöhung der endogenen Porphyrinausscheidung bei Blutungs-anämien ohne Resorption der Blutbaustoffe konnte nicht festgestellt werden. Eine starke Verminderung der endogenen Porphyrinausscheidung dagegen bei aplastischer Anämie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 38.
    Grotepaß: Z. physiol. Chem.205, 193 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  2. 39.
    Duesberg, R.: Arch. f. exper. Path.162, 280 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  3. 40.
    Brugsch, J. Th.: Fol. haemat. (Lpz.)51, 261 (1934).Google Scholar
  4. 41.
    Schreus, H. Th.: Klin. Wschr.13, 121 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  5. 42.
    Watson, C. J.: I. Mitt Z physiol. Chem.204.Google Scholar
  6. 43.
    Heilmeyer, L.: Z. exper. Med.76, 220 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  7. 44.
    Heilmeyer, L.: IV. Mitt. Dtsch. Arch. klin. Med.172, 341 (1932).Google Scholar
  8. 8.
    VI. Mitt. Dtsch. Arch. klin. Med.173, 128 (1932).Google Scholar
  9. 45.
    Lichtenstein, A. u.A. J. L. Terwen: Dtsch. Arch. klin. Med.149, 102.Google Scholar
  10. 46.
    Kämmerer, H.: Münch. med. Wschr.1923, 1144.Google Scholar
  11. 47.
    Brugsch, J. Th.: Münch. Med. Wschr.1934, 1546.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • Joachim Theodor Brugsch
    • 1
  1. 1.Inneren Abteilung des Nymphenburger Krankenhauses MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations