Research in Experimental Medicine

, Volume 95, Issue 1, pp 288–294 | Cite as

Der Umsatz der Glucose bei Lebererkrankungen

II. Mitteilung
  • E. Schmiedt
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Blutzuckerkurven bei den vorliegenden Glucosebelastungen geben keinen genügenden Aufschluß über das Vorhandensein oder gar den Grad einer Leberfunktionsstörung.

     
  2. 2.

    Auch die Veränderungen des Sauerstoffverbrauches können nicht als Anhalt zum Nachweis einer Funktionsschädigung der oxydierenden Gewebe dienen.

     
  3. 3.

    Das Verhalten des respiratorischen Quotienten nach Traubenzuckergabe gibt bei dem Vorhandensein von Lebererkrankungen, besonders von Lebercirrhose, eine deutliche Neigung zu einem Spätanstieg zu erkennen, so daß man in solchen Fällen von einer Spätverbrennung des Kohlehydrates und bei cirrhotischen Prozessen außerdem von einer Herabsetzung der Oxydation sprechen kann, die wahrscheinlich in Zusammenhang mit einer Funktionsstörung des oxydierenden Gewebes steht.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Lepehne: Die Leberfunktionsprüfung. Halle: Carl Machold 1929.Google Scholar
  2. 2.
    Fejér uHetnyié: Z. exper. Med.42, 670 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Takuwa: Jap. med. World9, 374 (1929).Google Scholar
  4. 3a.
    Althausen u.Mancke: Dtsch. Arch. klin. Med.170, 294 (1931).Google Scholar
  5. 4.
    Campbell andMaltby: J. clin. Invest.6, 303 (1928).CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  6. 5.
    Horiuchi: Mitt. med. Ges. Tokyo46, 236 (1932).Google Scholar
  7. 6.
    Klein u.Zirm: Verh. dtsch. Ges. inn. Med.1931, 407.Google Scholar
  8. 7.
    Johannson, Billström u.Heijl: Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz.)16, 263 (1904).CrossRefGoogle Scholar
  9. 8.
    Higgins: Amer. J. Physiol.41, 258 (1916)Google Scholar
  10. 9.
    Benedict andCarpenter: Publ. Carnegie Inst. Washington261, 173 (1918).Google Scholar
  11. 10.
    Peters andvan Slyke: Quantitative clinical Chemistry, Vol. 1, London: Bailliere, Tindall and Fox 1931.Google Scholar
  12. 11.
    Tögel, Brezina u.Durig: Biochem. Z.50, 298 (1913).Google Scholar
  13. 12.
    Dewel: J. of biol. Chem.75, 367 (1927).Google Scholar
  14. 13.
    Cathcart andMarkowitz: J. of Physiol.63, 309 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  15. 14.
    Carpenter, Thorne andFox: J. Nutrit.2, 375 (1930).Google Scholar
  16. 15.
    Aub andMeans: Arch. int. Med.28, 173 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  17. 16.
    Grafe: Dtsch. Arch. klin. Med.139, 354 (1922).Google Scholar
  18. 17.
    Mancke: Münch. med. Wschr.1931, 1430.Google Scholar
  19. 18.
    Du Bois: J. of biol. Chem.59, 43 (1924).Google Scholar
  20. 19.
    Cori andCori: J. of biol. Chem.76, 755 (1928).Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • E. Schmiedt
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitätsklinik LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations