Advertisement

Research in Experimental Medicine

, Volume 95, Issue 1, pp 104–111 | Cite as

Über die Bildung des Fibrinogens im Reticuloendothel

  • A. Held
  • Ch. H. Behr
Article

Zusammenfassung

Durch Tusche- und Thorotrastspeicherung kann eine erhebliche Steigerung des Fibrinogenspiegels im Blute erreicht werden, was auf eine Mehrleistung des R.E.S. zu beziehen ist. Durch Funktionshemmung des R.E.S. wird der Fibrinogenspiegel gesenkt. In Speicherungsversuchen an der im Kreislauf belassenen Milz wird eine vermehrte Fibrinogenausschüttung im Venenblut beobachtet. Im gestauten Milzvenenblut nimmt das Fibrinogen ab. Bei Röntgenbestrahlung der freigelegten Milz steigt der Fibrinogenspiegel im Milzvenenblut (trotz Zellzerfall) nicht an bzw. erst in einer zweiten Phase. Aus diesen Versuchen wird geschlossen, daß das Fibrinogen cellulär, und zwar vom R.E.S. gebildet wird, und daß enge Wechselbeziehungen zwischen dem Säftestrom und den Uferzellen bestehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • A. Held
    • 1
  • Ch. H. Behr
    • 1
  1. 1.Medizinischen Klinik der Universität Köln (Lindenburg)KölnDeutschland

Personalised recommendations