Research in Experimental Medicine

, Volume 94, Issue 1, pp 511–534 | Cite as

Untersuchungen über Tonus und Reizbarkeit der glatten muskulatur bei Vasoneurotikern und konstitutionellen Hypertonikern

I. Mitteilung
  • Hans Gebhardt
Article
  • 6 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    Bei der Untersuchung der Tonus- und Motilitätsverhältnisse des Dickdarmes findet man bei schweren Vasoneurotikern und bei roten Hypertonikern eine ausgesprochene Neigung zu Spasmen und zu unkoordinierten Bewegungen.

     
  2. 2.

    Der Dickdarm reagiert auf elektrische und thermische Reize, welche unmittelbar die Schleimhaut treffen, meist mit einer Änderung von Tonus und Motilität. Die gleiche Reaktion lösen auch Dehnungsreize aus. Der Erfolg dieser Reize ist um so größer, je schwerere Zeichen vegetativer Erregbarkeit sich an den Capillaren der untersuchten Personen finden. Er ist am ausgeprägtesten bei konstitutioneller Hypertension.

     
  3. 3.

    Auch durch indirekte, auf die entsprechendenHaedschen Zonen applizierte thermische Reize sowie durch elektrische, in Faradisation und Galvanisation des Ischiadicus bestehende Reize läßt sich Einfluß auf Tonus und Motilität des Dickdarmes gewinnen. Wie oben reagieren Vasoneurotiker stärker als Normale. Bei Hypertonikern findet man auf thermische Reize ein den Normalen ähnliches Verhalten, auf elektrische Reize finden sich bei ihnen wieder Reaktionen, welche viel ausgeprägter sind als die der Vasoneurotiker.

     
  4. 4.

    Aus der Übererregbarkeit des neuromuskulären Apparates des Dickdarmes und seiner ausgesprochenen Neigung zu Spasmen bei Hypertonikern ist zu entnehmen, daß die Krampfbereitschaft und die erhöhte Reizbarkeit beim roten Hochdruck nicht nur eine Gefäßerkrankung im engeren Sinne darstellt, sondern sich auch auf die autonomen Nerven des Dickdarmes und seine glatte Muskulatur erstreckt.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Best u.Cohnheim: Hoppe-Seylers Z.69.Google Scholar
  2. Bock: Z. exper. Med.72.Google Scholar
  3. Bruns: Arch. klin. Med.131.Google Scholar
  4. Fischer, Ludolph: Die Schleimhäute bei der vasoneurotischen Diathese. Stuttgart: Ferd. Enke 1931.Google Scholar
  5. Z. Biol.87.Google Scholar
  6. Freude u.Ruhmann: Z. exper. Med.52.Google Scholar
  7. Friedrichs u.Bokor: Arch. Verdgskrkh.35.Google Scholar
  8. Gänsslen: Münch. med. Wschr.1922.Google Scholar
  9. Verh. dtsch. Ges. inn. Med.1930 u. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch.1932.Google Scholar
  10. Der feinere Gefäßaufbau gesunder und kranker menschlicher Nieren, erscheint demnächst in den Erg. inn. Med.Google Scholar
  11. Gebhardt: Dtsch. Arch. klin. Med.175.Google Scholar
  12. Hartwich: Zit. nachKylin: Die Hypertoniekrankheiten. Berlin 1930., s. unten.Google Scholar
  13. Heimberger: Z. exper. Med.46, 49 und51.Google Scholar
  14. Hotz: Mitt. Grenzgebiet. Med. u. Chir.20.Google Scholar
  15. Jansen, Tams, Achelis: Arch. klin. Med.144.Google Scholar
  16. Katsch: Z. exper. Path. u. Ther.12.Google Scholar
  17. Katsch u.Borchers: Zit. nachL. R. Müller Lebensnerven und Lebenstriebe. Berlin 1931. s. unten.Google Scholar
  18. Knittel: Z. klin. Med.121.Google Scholar
  19. Kylin: Die Hypertoniekrankheiten. Berlin 1930.Google Scholar
  20. v. Lehmann: Pflügers Arch.149.Google Scholar
  21. Lommel: Münch. med. Wschr.1903.Google Scholar
  22. Ludin: Z. exper. Med.8.Google Scholar
  23. Magnus: Zit. nachTrendelenburg, In Bd. 3 des Handbuches der normalen und pathologischen Physiologie, herausgeg. vonBethe, Bergmann, Embden, Ellinger. Berlin 1927. s. unten.Google Scholar
  24. Mayer-List: Dtsch. Arch. inn. Med.174.Google Scholar
  25. Monakow: Zit. nachKylin: Die Hypertoniekrankheiten. Berlin 1930. S. 38.Google Scholar
  26. Moritz: Z. Biol.32.Google Scholar
  27. Müller, O.: Dtsch. Arch. klin. Med.82.Google Scholar
  28. Die Capillaren der menschlichen Körperoberfläche in gesunden und kranken Tagen. Stuttgart 1922.Google Scholar
  29. Müller, O. u.Hübener: Dtsch. Arch. klin. Med.149.Google Scholar
  30. Müller, O. u.W. Parrisius: Die Blutdruckkrankheit. Stuttgart 1932.Google Scholar
  31. Neidhardt: Z. exper. Med.88.Google Scholar
  32. Niekau: Dtsch. Arch. klin. Med.132.Google Scholar
  33. Erg. inn. Med.22.Google Scholar
  34. v. Noorden-Schmidt: Klinik der Darmkrankheiten. München u. Wiesbaden 1921.Google Scholar
  35. Oppenheimer: Klin. Wschr. 1931.Google Scholar
  36. Parrisius: Dtsch. Z. Nervenheilk.72.Google Scholar
  37. Plant: J. of Pharmacol.16.Google Scholar
  38. Pohl: Arch. f. exper. Path.34.Google Scholar
  39. Roith: Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir.25.Google Scholar
  40. Templeton u.Lawson: Amer. J. Physiol.99.Google Scholar
  41. Trendelenburg: In Bd. 3 des Handbuches der normalen und pathologischen Physiologie, herausgeg. vonBethe, Bergmann, Embden, Ellinger. Berlin 1927.Google Scholar
  42. Weiss: Zit nachParrisius, s. oben.Google Scholar
  43. Weitz u.Vollers: Verh. dtsch. Ges. inn. Med.1926.Google Scholar
  44. Z. exper. Med.47 u.52.Google Scholar
  45. Volhard: Handbuch der inneren Medizin, Bd. 6, 1. u. 2. Berlin 1931.Google Scholar
  46. Zimmermann: Zit. nachL. R. Müller: Lebensnerven und Lebenstriebe. Berlin 1931.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1934

Authors and Affiliations

  • Hans Gebhardt
    • 1
  1. 1.Medizinischen Klinik TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations