Research in Experimental Medicine

, Volume 94, Issue 1, pp 346–352 | Cite as

Knochenveränderungen nach Einverleibung von Bleiacetat

  • H. Raab
  • Clark E. Brown
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die durch die Verabreichung von 1,2–3,6 g Bleiacetat an wachsende Kaninchen innerhalb einer Versuchsdauer von 40–75 Tagen entstehende Knochenveränderung gleicht dem Bilde derakuten Osteoporose bzw. der sog. progressiven KnochenatrophieAskanazys.

     
  2. 2.

    Die im Verlauf der Erkrankung auftretende örtliche Fasermarkentwicklung ist als Begleiterscheinung der gesteigerten Abbauvorgänge aufzufassen.

     
  3. 3.

    Die Ursache der Knochenveränderung ist die relativeBlutacidosis, die durch das Zusammenwirken der durch das Blei hervorgerufenen Nierenschädigung, der Nekrosen an den Einspritzungsstellen sowie des durch die Abnahme der Freßlust eingetretenen Hungerzustandes bedingt ist, wobei aber der Bleiwirkung wohl die Hauptrolle zuzuschreiben ist.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Behrens, B. u.A. Baumann: Z. exper. Med.92, 251 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  2. Cantarow, A.: Calcium Metabolism and Calcium Therapy. Philadelphia: Lea & Febiger 1933.Google Scholar
  3. Freifeld, H.: Virchows Arch.268, 456 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  4. Gaehtgens, G.: Frankf. Z. Path.45, 543 (1933).Google Scholar
  5. Haslhofer, L. u.R. P. Custer: Virchows Arch.289, 332 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  6. Henriques, V. u.H. Okkels: Pflügers Arch.225, 364 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  7. Hunter u.Aub beiCantarow.Google Scholar
  8. Katase, A.: Der Einfluß der Ernährung auf die Konstitution des Organismus. Berlin u. Wien: Urban & Schwarzenberg 1931.Google Scholar
  9. Marek, J. u.O. Wellmann: Die Rhachitis. Jena: Gustav Fischer 1931.Google Scholar
  10. Rutishauser, E.: Arch. Gewerbepath.3, 300 (1932).Google Scholar
  11. Schretzenmayer, A.: Dtsch. med. Wschr.1933, 1601.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1934

Authors and Affiliations

  • H. Raab
    • 1
    • 2
  • Clark E. Brown
    • 2
  1. 1.Pathologisch-anatomischen Institut der Universität InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  2. 2.Philadelphia

Personalised recommendations