Beiträge zur Untersuchung und Kenntniss der Zusammensetzung des Milchfettes

I. Die unverseifbare Substanz des Milchfettes
  • Arthur Kirsten
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Tübinger med.-chem. Untersuch. 1867, 272.Google Scholar
  2. 2).
    Schmidt-Mülheim, Ueber das Vorkommen von Cholesterin in der Kuhmilch. Pflüger's Archiv f. d. ges. Physiologie,30, 384.Google Scholar
  3. 3).
    J. Mauthner und W. Suida, Beiträge zur Kenntniss des Cholesterins.—Monatshefte f. Chemie 1894,15, 362–374; Chem. Centrbl. 1894, II, 279.CrossRefGoogle Scholar
  4. 1).
    A. Bömer, Ueber Gewinnung und Krystallformen von Cholesterin und Phytosterin aus Fetten.—Diese Zeitschrift 1898,1, 21–49 (vergl. S. 42–44).Google Scholar
  5. 2).
    C. Virchow, Ueber den Verbleib des Phytosterins im Thierkörper bei der Verfütterung von Baumwollsamenöl.—Diese Zeitschrift 1899,2, 559–575 (vergl. S. 571–573).Google Scholar
  6. 3).
    A. Bömer, Ueber die Schmelzpunkte von Cholesterin und Phytosterin aus Fetten und die Menge des in den Fetten vorhandenen unverseifbaren Antheiles.—Diese Zeitschrift 1989,1, 81–96 (vergl. S. 86). Von den beiden Zahlen bedeutet die erste die bei den verschiedenen untersuchten Proben beobachtete niedrigste Temperatur, bei welcher der Beginn des Schmelzens (Durchsichtigwerden) eintrat, die zweite Zahl dagegen die beobachtete höchste Temperatur des eigentlichen Schmelzens (Flüssigwerden).Google Scholar
  7. 4).
    Diese Zeitschrift 1901,4, 1073. Die beiden Zahlen bedeuten die Schwankungen in den eigentlichen Schmelzpunkten—Temperaturen des vollständigen Schmelzens—bei den verschiedenen untersuchten Proben.Google Scholar
  8. 5).
    E. Salkowski, Beiträge zu den Untersuchungsmethoden des Leberthrans und der Pflanzenöle.—Zeitschr. analyt. Chem. 1887,26, 580.Google Scholar
  9. 6).
    J. Lewkowitsch, Zur quantitativen Bestimmung des Cholesterins.—Ber. Deutsch. Chem. Ges. 1892,25, 65–66; Benedikt, Analyse der Fette, 3. Aufl., S. 38.Google Scholar
  10. 1).
    F. Zetzsche, Beiträge zur Phytosterinprobe.—Pharm. Centralhalle 1898,39, 877 bis 883; Chem. Centrbl. 1899, I, 150.Google Scholar
  11. 2).
    Diese Zeitschrift 1898,1, 40–44 und 81–91.Google Scholar
  12. 1).
    Diese Zeitschrift 1898,1, 44–46.Google Scholar
  13. 2).
    Siehe Anmerkung 3) S. 835.Google Scholar
  14. 3).
    Siehe Anmerkung 4) S. 835.Google Scholar
  15. 4).
    Zeitschr. analyt. Chem. 1887,26, 580.Google Scholar
  16. 5).
    Diese Zeitschrift 1898,1, 90.Google Scholar
  17. 1).
    Diese Zeitschrift 1899,2, 559–575.Google Scholar
  18. 2).
    Diese Zeitschrift 1898,1, 90.Google Scholar
  19. 1).
    V. Meyer und P. Jacobson, Lehrbuch der organischen Chemie,1, 589.Google Scholar
  20. 2).
    Welche Zersetzungsprodukte des Lecithins bei der Verseifung des Fettes, d. h. bei der Einwirkung der verhältnissmässig koncentrirten alkoholischen Alkalilauge, entstehen, bleibt vorläufig noch eine offene Frage. Wahrscheinlich findet ein ziemlich weitgehender Zerfall des Lecithins statt.Google Scholar
  21. 3).
    Schmidt-Mülheim, Ueber das Vorkommen von Lecithin in der Kuhmilch.— Pflüger's Archiv f. d. ges. Physiologie,30, 381–383.Google Scholar
  22. 4).
    E. Wrampelmeyer, Ueber den Lecithingehalt der Butter.—Landw. Vers.-Stat. 1893,42, 437–438.Google Scholar
  23. 5).
    Rob. Burow, Der Lecithingehalt der Milch und seine Abhängigkeit vom relativen Hirngewichte des Säuglings.—Zeitschr. physiol. Chem. 1900,30, 495–507; diese Zeitschrift 1901,4, 606–607.Google Scholar
  24. 1).
    Benedikt-Ulzer, Analyse der Fette, 3. Aufl.Google Scholar
  25. 1).
    Benedikt-Ulzer, Analyse der Fette, 3. Aufl., 195.Google Scholar
  26. 2).
    Dingler's Polytechn. Journ. Centrbl. 1892, I, 244.Google Scholar
  27. 5).
    Zeitschr. angew. Chem. 1893, 140–141; Chem. Centrbl. 1893, I, 758; 421; 1899,23, 188.Google Scholar
  28. 7).
    Zeitschr. analyt. Chem. 1887,26, 580.Google Scholar
  29. 8).
    Diese Zeitschrift 1898,1, 21 1885, 39.Google Scholar
  30. 3).
    Diese Zeitschrift 1898,1, 696.Google Scholar
  31. 4).
    Zeitschr. angew. Chem. 1891, 565–568; Chem. Zeitschr. angew. Chem. 1898, 267–273; diese Zeitschrift 1898,1, 692.Google Scholar
  32. 6).
    Chem.-Ztg. 1898,22, bis 49.Google Scholar
  33. 1).
    Zeitschr. analyt. Chem. 1887,26, 330.Google Scholar
  34. 2).
    Mittheil. Kgl. techn. Versuchsanstalten 1900,18, 255; diese Zeitschr. 1901,4, 945.Google Scholar
  35. 1).
    Auch bei den folgenden Versuchen wurden die Aetherauszüge B mit verdünnter Alkalilauge gewaschen, da letztere sehr leicht Seifen zu lösen vermag.Google Scholar
  36. 1).
    Bei denjenigen Kühen, für welche in dieser Kolumne Angaben nicht gemacht sind, war die Laktation bei der Drucklegung dieser Arbeit, Anfangs September, noch nicht beendet.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1902

Authors and Affiliations

  • Arthur Kirsten
    • 1
  1. 1.dem milchwirthschaftlichen Institut zu ProskauProskauPolen

Personalised recommendations