Schweizerische Zeitschrift für Hydrologie

, Volume 29, Issue 2, pp 427–449 | Cite as

Die Berücksichtigung des Kanalspeicherraumes bei der Bemessung von Regenwasserkanalisationen

  • Hansjörg Weinmann
Article
  • 35 Downloads

Zusammenfassung

Es werden drei Verfahren näher untersucht, welche zur Bemessung von Regenwasserkanalisationen den sogenannten Kanalspeicherraum zu berücksichtigen versuchen. Die Verfahren vonMüller-Neuhaus undGruhler können wegen Unzulänglichkeiten in den Annahmen neben den bewährten Fliesszeit-und Summen-linienverfahren nicht bestehen. Das italienische Verfahren eignet sich wegen der schwierigen Berechnung des Wasserinhaltes im Kanalnetz nicht zur praktischen Dimensionierung. Da zudem die Voraussetzungen aller «Speicherverfahren» mit den festgelegten Überschreitungsintervallen der Regenintensitäten unverträglich sind, ist ihre Anwendung nicht gerechtfertigt.

Summary

Three methods for the dimensioning of storm water sewers have been investigated which emphasize the storage volume of the sewers. Due to inadequate assumptions, the methods proposed byMüller-Neuhaus andGruhler proved to be inapplicable and cannot replace the hitherto used rational method and ‘Summenlinienverfahren’. The Italian method based on the difficult evaluation of the water volume within the sewerage system is too complicated for practical use. Furthermore, all calculation methods considering the storage capacity are based on assumptions which are incompatible with the chosen design value of the recurrence interval of the rainfall intensities. Their application is not recommended.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Reinhold, F.,Die Berechnung von Regen-und Mischwasserleitungen nach dem Zeitbeiwertverfahren, Öst. Bauztg.10, H. 1 (1955).Google Scholar
  2. [2]
    Imhoff, K.,Taschenbuch der Stadtentwässerung, 21. Aufl. (Verlag Oldenbourg, München 1966).Google Scholar
  3. [3]
    ASCE,Design and Construction of Sanitary and Storm Sewers, Manuals Engng. Pract. No.37 (1960).Google Scholar
  4. [4]
    WPCF,Design and Construction of Sanitary and Storm Sewers, WPCF Manual of Practice, No.9, Washington D.C. (1960).Google Scholar
  5. [5]
    Lloyd-Davies, D. E.,The Elimination of Storm-Water from Sewerage Systems, Min. Proc. Instn. Civ. Engrs164, No. 3560 (1906).Google Scholar
  6. [6]
    Reid, J.,The Estimation of Storm-Water Discharge, J. Instn of Municipal and County Engrs53, No. 23 (1927).Google Scholar
  7. [7]
    Riley, D. W.,Notes on Calculating the Flow in Surface Water Sewers., J. Instn Munic. County Engrs58, No. 20 (1932).Google Scholar
  8. [8]
    Eigenbrodt, H.,Über die Bestimmung der in Sielnetzen abzuführenden grössten sekundlichen Regenwassermengen, Diss. TH Darmstadt (1921) und Gesundheitsing.45, H. 1, 7, 8 und 11 (1922).Google Scholar
  9. [9]
    Jůva, K.,Beitrag zur Berechnung des Regenabflusses im Sielnetz Gesundheitsing.53, H. 34 (1930).Google Scholar
  10. [10]
    Reinhold, F.,Die Bemessung von Regenwasserkanälen mit Hilfe nomographischer Verfahren, Diss. TH Danzig (R. Oldenbourg, München 1926).Google Scholar
  11. [11]
    Hallwachs, K. G.,Die Bestimmung von Regenaflüssen nach einem verbesserten Zeitbeiwertverfahren, Diss. TH Darmstadt (1964).Google Scholar
  12. [12]
    Wustlich,Analytische Ermittlung der massgebenden Wassermenge zur Bemessung der Regenwassersammler grösserer Einzugsgebiete, Dt. Wasserwirtsch.38, H. 3 (1943).Google Scholar
  13. [13]
    Gregory, R. L., undArnold, C. E.,Runoff- Rational Runoff Formulas, Trans. Am. Sov. Civ. Engrs101 (1936) und96 (1932).Google Scholar
  14. [14]
    Escritt, L. B.,Sewerage and Sewage Disposal (Contractors Record Ltd., London 1962).Google Scholar
  15. [15]
    Vicari, M.,Die graphische Berechnung städtischer Kanalnetze nach Ingenieur Hauff, Mainz, Gesundheitsing.32, H. 34 (1909).Google Scholar
  16. [16]
    Kehr, D.,Die Berechnung von Regenwasserabflüssen (Oldenbourg, München und Berlin 1933).Google Scholar
  17. [17]
    Schoenefeldt, O.,Die rechnerische Erfassung des Regenwasserabflusses bei der Städteentwässerung, Gesundheitsing.60, H. 28 (1937).Google Scholar
  18. [18]
    Schoenefeldt, O.,Die Abflusswelle bei der Städteentwässerung, Gesundheitsing.60, H. 25/26 (1937).Google Scholar
  19. [19]
    Schoenefeldt, O.,Das zweckmässige Berechnungsverfahren für Regenwasserleitungen, Gesundheitsing.66, H. 11/12 (1943).Google Scholar
  20. [20]
    Müller-Neuhaus, G.,Die Ermittlung von Regenwasserabflüssen, Gesundheitsing.68, H. 5 (1947).Google Scholar
  21. [21]
    Gruhler, J. F.,Die Berücksichtigung des Speichervermögens von Regenwasser-Kanalisationen, Gesundheitsing.84, H. 6 (1963).Google Scholar
  22. [22]
    Schaffernak, F.,Hydrographie (Verlag J. Springer, Wien 1935, und Akademische Druck- und Verlagsanstalt, Graz 1960).Google Scholar
  23. [23]
    Supino, G.,Die analytische Berechnung des Hochwasserabflusses in einem grossen Kanalnetz, Wasserwirtschaft52, H. 5 (1962).Google Scholar
  24. [24]
    Hendriks, L., Polytech, Tijdschr., H. 9/10 (1954).Google Scholar
  25. [25]
    Hendriks, L., Polytech. Tijdschr.,27, H. 10 (1965).Google Scholar
  26. [26]
    Coleman, G. S., undJohnson, A.,Rainfall Run-off, J. Instn Munic. County Engrs58, No. 18 (1932).Google Scholar
  27. [27]
    Ormsby, M. T. M.,Rainfall and Run-off Calculations, J. Instn Munic. County Engrs59, No. 16 (1933).Google Scholar
  28. [28]
    Hart, C. A.,Correspondence on Rainfall and Run-off, J. Instn. Munic. County Engrs59, No. 18 (1933).Google Scholar
  29. [29]
    Hicks, W. I.,A Method of Computing Urban Run-off, Trans. ASCE109, 1217–1253 (1944).Google Scholar
  30. [30]
    Tholin, A. L., undKeifer, C. J.,The Hydrology of Urban Run-off, J. Sanit. Engng Div. Proc. ASCE85, No. SA2 Paper 1984 (1959).Google Scholar
  31. [31]
    Watkins, L. H.,The Design of Urban Sewer Systems, Tech. Pap. Rd Res. No.55 (London 1962).Google Scholar
  32. [32]
    Hörler, A., undRhein, H. R.,Die Intensitäten der Starkregen in der Schweiz, Schweiz. Z. Hydrol.24, Fasc. 2 (1962).Google Scholar
  33. [33]
    Hörler A., undRhein, H. R.,Die Intensitäten der Starkregen in der Schweiz, Schweiz. Bauztg79, H. 32 (1961).Google Scholar
  34. [34]
    Wöttke, H.,Beitrag zur vergleichenden Betrachtung deutscher Kanalberechnungsmethoden, Bauamt und Gemeindebau 273 (1957).Google Scholar
  35. [35]
    Schrank, F.,Ausnutzung der freien Räume in Sielnetzen während dss Abflusses kritischer Regen zur Erzielung kleinerer Kanalquerschnitte. Gesundheitsing.37, H. 29 (1914).Google Scholar
  36. [36]
    Rendsvig, P. H.,Über die Bedeutung des Leitungsvolumens bei der Berechnung von Entwässerungsleitungen, Gesundheitsing.84, H. 8 (1963).Google Scholar
  37. [37]
    Abwassertechnische Vereinigung E. V.,Richtlinien für die Berechnung von Regen-und Mischwasserkanälen, ATV-Bericht, H. 7 (1956).Google Scholar
  38. [38]
    Geissler W.,Kanalisation und Abwasserreinigung (Springer-Verlag, Berlin 1933).Google Scholar
  39. [39]
    Favre, H.,Contribution à l'étude des courants liquides, Veröffentlichung der Versuchsanstalt für Wasserbau an der ETH (Rascher Verlag, Zürich 1933).Google Scholar
  40. [40]
    Camp, T. R., Trans. ASCE105 (1940).Google Scholar
  41. [41]
    Reinhold, F.,Regenspenden in Deutschland, Archiv für Wasserwirtschaft, H. 56 (1940).Google Scholar

Copyright information

© Birkhäuser Verlag Basel 1967

Authors and Affiliations

  • Hansjörg Weinmann
    • 1
  1. 1.Eidgenössische Anstalt für WasserversorgungAbwasserreinigung und Gewässerschutz an der ETHZürich

Personalised recommendations