Advertisement

Schweizerische Zeitschrift für Hydrologie

, Volume 15, Issue 2, pp 275–284 | Cite as

Ein neues Lot zur Untersuchung der obersten Schlammschichten, zur Messung des Sedimentabsatzes und zur Erfassung bodennaher Wasserschichten

  • H. Züllig
Article

Zusammenfassung

In der vorliegenden Arbeit wird ein neues Schlammprobenahmegerät beschrieben, das auf einfache und einwandfreie Weise gestattet, bodennahes Wasser und die jüngsten Schlammablagerungen zu erfassen. Dadurch wird die Möglichkeit geboten, den Chemismus der Sedimente, die Austauschvorgänge zwischen Schlamm und Wasser und die Biologie der Kontaktzonen zu studieren.

Ferner wird eine neue Methode zur Messung des Sedimentabsatzes beschrieben, welche durch eine spezielle Bearbeitung der Schlammstechröhre aus Plexiglas ermöglicht wird.

Zur Messung der biologischen Aktivität der Ablagerungen in bezug auf Zellulose- und Eiweissabbau wird vorgeschlagen, halbkreisförmige Schnitzchen aus Rohbaumwolle (Zellulose) und Rohseide (Eiweiss) während einer bestimmten Zeit und Temperatur in einem Halter in Plexiglasröhren auf die Schlammoberfläche zu legen.

Summary

A core sampling device is described in the preceding work. It allows to take out water lying just above the sediments as well as the youngest core layers. This gives the possibility to study the chemical properties of the sediments, the convertible process between sediment and water, and the biology of the zones of contact.

Furthermore, a new method is brought up to measure depositions of sediments with a special device of the core sampling apparatus made of Plexiglas.

The following method is proposed to measure the biological activity of the deposits with respect to the cellulose and protein degradation:

Slices of raw cotton (cellulose) and raw silk (protein) having the form of half a circle are placed in a container which, in turn, is introduced in the Plexiglas tube above the surface of the sediments. The container remains there during a certain length of time and at a certain temperature.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Alsterberg, G.,Die Dynamik des Stoffwechsels der Seen im Sommer (Lund 1935).Google Scholar
  2. [2]
    Alsterberg, G.,Die Winklersche Bestimmungsmethode für in Wasser gelösten Sauerstoff sowie ihre Anwendung bei Anwesenbeit oxydierbarer Substanzen, Biochem. Z.170 (1926).Google Scholar
  3. [3]
    Hutchinson, G. E., Zitiert in:F. Ruttner,Grundriss der Limnologie (Berlin 1952).Google Scholar
  4. [4]
    Jaag, O., undZüllig, H.,Vorläufige Mitteilungen über Beziebungen zwischen Chemismus des Sedimentes und Trophiegrad eines Gewässers (im Druck).Google Scholar
  5. [5]
    Liebmann, H.,Zur Biologie der Methanbakterien, Ges.-Ing.71, 1/4 (1950).Google Scholar
  6. [6]
    Mortimer, C. H.,The Exchange of Dissolved Substances Between Mud and Water in Lakes, J. Ecol.29 (1941).Google Scholar
  7. [7]
    Naumann, E.,Einfübrung in die Bodenkunde der Seen (Stuttgart 1930).Google Scholar
  8. [8]
    Ohle, W.,Die Bedeutung der Austauschvorgänge zwischen Schlamm und Wasser für den Stoffkreislauf der Gewässer, Vom Wasser13 (1938).Google Scholar
  9. [9]
    Pereiliew, B. W.,Zur Mikrobiologie der Bodenablagerungen, Verh. int. Ver. theor. angew. Limmol.4 (1929).Google Scholar
  10. [10]
    Von Post, H., Zitiert inEinfübrung in die Bodenkunde der Seen (Stuttgart 1930).Google Scholar
  11. [11]
    Iozomé, H.,Die rezenten Kaustobiolithe und ibre Lagerstätten, Abh. kgl. geol. Lar desanstalt [N.F.]55 (1908).Google Scholar
  12. [12]
    Richard, F.,Der biologische Abbau von Zellulose- und Eiweiss-Testschnüren im Boden von Wald und Rasengesellschoften, Dissertation, ETH. Zürich (1945).Google Scholar

Copyright information

© Verlag Birkhäuser AG 1953

Authors and Affiliations

  • H. Züllig
    • 1
    • 2
  1. 1.Rheineck
  2. 2.Abwasserreinigung und Gewässerschutz an der Eidgenössischen Technischen HochschuleEidgenössischen Anstalt für WasserversorgungZürich

Personalised recommendations