Langenbecks Archiv für klinische Chirurgie

, Volume 279, Issue 1, pp 222–228 | Cite as

Sollen Wirbelbrüche mit Lähmungen reponiert werden?

  • Jörg Böhler
71. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie von Mittwoch 21. April, bis Sonnabend, 24. April, im Kongreßsaal des Deutschen Museums und am Sonntag, 25. April 1954, in der Kongreßhalle im Ausstellungspark Theresienhöhe in München
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Alle Wirbelbrüche mit Lähmungen sollen reponiert werden. Bei vollständigen Querschnittslähmungen ist zwar eine Wiederherstellung der Funktion des Rückenmarks nicht zu erwarten, die bestehende Achsenknickung stört aber statisch und es kann zu Schmerzen durch Kompression der Intervertebralnerven kommen. Bei Teillähmungen kann eine Verschlimmerung der Lähmung durch die Reposition bei entsprechender Technik vermieden werden. Durch Längszug allein werden das hintere und vordere Längsband gleichmäßig angespannt und auch hinten ausgebrochene Keile können nicht in das Wirbelrohr hineingekippt werden. Gelegentlich kann es nach Wirbelbrüchen zur Protrusion von Nucleus-pulposusgewebe in den Wirbelkanal kommen, deshalb muß die Durchgängigkeit des Wirbelrohres nach der erfolgten Reposition durch Lumbalpunktion undQueckenstedtsche Probe geprüft werden. Ist das Wirbelrohr nicht durchgängig, so soll laminektomiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Böhler, L.: Arch. klin. Chir.200, 281 (1940).Google Scholar
  2. Böhler, L.: Chirurg13, H. 12 (1941).Google Scholar
  3. —: Technik der Knochenbruchbehandlung, 12. Aufl. Wien: Wilhelm Maudrich 1951.Google Scholar
  4. Böhler, J.: Wien. klin. Wschr.1953, H. 33.Google Scholar
  5. Bürkle de la Camp: Arch. klin. Chir.200, 321 (1940).Google Scholar
  6. Röpke:Zit. beiStraube. Chirurg12, H. 15 (1940).Google Scholar
  7. Straube, A.: Chirurg12, H. 15 (1940).Google Scholar
  8. Uebermuth, H.: Zbl. Chir.78, H. 18 (1953).Google Scholar
  9. Wachs, L.: Chirurg1938, H. 16.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1954

Authors and Affiliations

  • Jörg Böhler
    • 1
  1. 1.Linz

Personalised recommendations