Advertisement

Langenbecks Archiv für klinische Chirurgie

, Volume 322, Issue 1, pp 1113–1116 | Cite as

Der Wert der Milchsäurebestimmung bei der Beurteilung Schwerverletzter

  • K. Th. Hofmann
  • G. Tesch
Sondersitzungen Unfallchirurgie Ergebnisse der Behandlung von Mehrfachverletzungen der Gliedmaßen (Einschließlich Schultergürtel und Becken) Freie Vorträge zur Unfallchirurgie
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Die Bestimmung des Blut-Lactatspiegels bei Schwerverletzten erlaubt für die Prognose wertvolle Rückschlüsse. Das Absinken eines erhöhten Lactatspiegels weist auf einen günstigen Verlauf hin, während der kontinuierliche oder erneute Wiederanstieg eine schlechte Prognose ankündigt.

Summary

The determination of the serum lactate level in seriously injured patients permits valuable conclusions regarding the prognosis. A decrease of the elevated lactate level indicates a favourable course, whereas a continuous or repeated re-elevation indicates a poor prognosis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Huckabee, W. E.: J. clin. Invest.37, 244 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Schlag, G.: Bruns' Beitr. klin. Chir.215, 337 (1967).Google Scholar
  3. Weil, M. H.: Vortrag auf der 40. Sitzung der American Heart-Association, San Franzisko März 1968.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • K. Th. Hofmann
    • 1
  • G. Tesch
    • 1
  1. 1.Homburg/Saar

Personalised recommendations