Langenbecks Archiv für klinische Chirurgie

, Volume 322, Issue 1, pp 426–427 | Cite as

Kinematographische Untersuchungen des terminalen Oesophagus und der Kardia nach verschiedenen plastischen Verfahren zur Beseitigung einer Hiatushernie vom Gleittyp

  • R. M. Konrad
  • H. -J. Maurer
Sitzungsbericht der 85. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie vom 17. bis 20. April 1968 Neue Erkenntnisse in der Chirurgie des Unteren Oesophagus und der Kardia (Ausgenommen Geschwülste) zur Chirurgie
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

4–6 Wochen nach Beseitigung einer Hiatushernie nach verschiedenen Operationsmethoden wurden die Patienten kinematographisch untersucht. Obwohl auf die Bildung des Hisschen Winkels keine Rücksicht genommen wurde, konnte bei keinem der 10 Patienten ein gastro-oesophagealer Reflux nachgewiesen werden.

Summary

4–6 weeks after elimination of their hiatus hernias by various surgical methods the patients were examined cinematographically. Though no notice was taken of the shape of His's angle, none of the 10 patients showed any evidence of a gastro-oesophageal reflux.

Copyright information

© Springer-Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • R. M. Konrad
    • 1
  • H. -J. Maurer
    • 1
  1. 1.Düsseldorf

Personalised recommendations