Tierexperimentelle Untersuchungen zur Blut-Kammerwasser-Schranke nach Kompression des Auges

  • P. Sommer
Article
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

Die durch Kompression des Auges (80 mm Hg/10 min) herbeigeführte Herabsetzung des Augendruckes führt beim Kaninchen zu Veränderungen der Permeabilität der Blut-Kammerwasser-Schranke. Es wird eine deutliche Lockerung der Schranke für Eiweiß (auf das 40fache) und das größtenteils an Eiweißkörper gebundene Fluorescein festgestellt. Für das wasserlösliche Penicillin (Penicillin-G-Na.) tritt eine deutliche Permeabilitätssteigerung nicht ein. Fluorescein und Eiweiß passieren die Blut-Kammerwasser-Schranke vorwiegend durch Mitführung im Kammerwasser-Strom, während für das wasserlösliche Penicillin in erster Linie Diffusionsvorgänge bei der Schrankenpassage angenommen werden müssen. Die Schrankenlockerung nach Kompression ist ebenso wie nach Vorderkammerpunktion auf die vermehrte Neubildung von Kammerwasser zurückzuführen. Entsprechend tritt die Permeabilitätssteigerung vorwiegend für den im Kammerwasser-Strom mitgeführten Anteil der Stoffe ein, während der Diffusionsanteil weitgehend unbeeinflußt bleibt. Je größer der Diffusionsanteil eines Stoffes bei der Schrankenpassage ist, desto geringer wird der Effekt der Schrankenlockerung durch Kompression und Vorderkammerpunktion sein.

Animal experimental investigations into the blood aqueous humour barrier after compression of the eye

Summary

The decrease of the intra-ocular pressure induced by compression of the eye (80 mm Hg/10 min) leads in the rabbit to changes of the permeability of the blood aqueous humour barrier. A distinct loosening of the barrier for protein (on a fortyfold) and for flourescin that is preferably bound to protein can be stated. A distinct increase of the permeability for water-soluble penicillin (penicillin-G-Na) does not occur. Flourescin and protein pass the blood aqueous humour barrier preferably in the stream of the aqueous humour, whereas processes of diffusion must be assumed first of all for the water-soluble penicillin on passing the barrier passage. The loosening of the barrier after compression is likewise to be attributed to an increased regeneration of the aqueous humour as it occurs after punction of the anterior chamber. Appropriate to this an increase of the permeability occurs preferably for the portion of the substances that are in the stream of the aqueous humour whereas the portion of the diffusion is widely unaffected. The larger the portion of diffusion of a substance on passing the barrier passage is the smaller the effect of loosening of the barrier by compression and punction of the anterior chamber will be.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amsler, M., u.A. Huber: Die Blut-Kammerwasser-Schranke, ein klinischer Begriff. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.149, 578 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  2. Arlaschenco, N. I.: Increase of protein in moisture of anterior chamber under action of ionizing radiation upon system. Oftal. Zb.16, 233 (1961). Ref. Zbl. ges. Ophthal.84, 156 (1961/62).Google Scholar
  3. Böck, J., H. Hückel u.Ch. Karwounidis: Über den Einfluß von Acetazolamid (Diamox) auf den Eiweißgehalt des Kammerwassers. Wien. klin. Wschr.70, 907 (1958).PubMedGoogle Scholar
  4. Böhle, E., u.H. Fischer: Eine colorimetrische Routinemethode zur Bestimmung kleiner Eiweißmengen in Körperflüssigkeiten und Gewebe. Klin. Wschr.31, 798 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Böhringer, H. R.: Untersuchungen der Blut-Kammerwasser-Schranke des Menschen mit Vergleichen zwischen entzündlichem, normalem und zweitem Kammerwasser. Docum. ophthal. (Den Haag)11, 281 (1957).Google Scholar
  6. Caglanut, B., u.F. Verrey:Zit. nachBöhringer..Google Scholar
  7. Cimbal, O.: Ergebnisse der Penicillinbehandlung bei Augenkrankheiten. Ber. 54. Zusammenk. Dtsch. Ophthal. Ges. 1948, S. 293.Google Scholar
  8. Ehrlich, P.: Über provozierte Fluorescenzerscheinungen am Auge. Dtsch. med. Wschr.1882, 2.Google Scholar
  9. Franceschetti, A.:Zit. nachAmsler u.Huber..Google Scholar
  10. —, u.H. Wieland: Quantitative Bestimmung des Eiweißgehaltes der intraocularen Flüssigkeiten mit dem Nephelometer. Arch. Augenheilk.99, 1 (1928).Google Scholar
  11. Führ, J., u.O. S. Hinz: Eine einfache kolorimetrische Methode zur Liquoreiweißbestimmung. Klin. Wschr.31, 153 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Furgiuele, F. P.: New antibioties: their intraocular penetration. Amer. J. Ophthal.58, 443 (1964).PubMedGoogle Scholar
  13. Goldmann, H.:Zit. nachBöhringer..Google Scholar
  14. —: Über Fluorescein in der menschlichen Vorderkammer. Ophthalmologica (Basel)119, 65 (1950).Google Scholar
  15. Gross, G.: Penicillin-Behandlung in der Augenheilkunde. Klin. Mbl. Augenheilk.115, 592 (1949/50).Google Scholar
  16. Hager, H.: Eine einfache Apparatur für Fluoresceinmessungen in der Augenvorderkammer. Klin. Mbl. Augenheilk.119, 81 (1951).PubMedGoogle Scholar
  17. Heinsius, E.: Penicillinanwendung in der Augenheilkunde. Ber. 54. Zusammenk. Dtsch. Ophthal. Ges.1948, S. 299.Google Scholar
  18. Hummelt, K.: Untersuchungen über das Verhalten der Blutkammerwasserschranke gegenüber radioaktivem Penicillin nach i.m.-Injektion bei Kaninchen. Klin. Mbl. Augenheilk.124, 154 (1954).Google Scholar
  19. Kettesy, A.: Eingriffe am Auge, 3. Aufl. Stuttgart: Ferdinand Enke 1959.Google Scholar
  20. Komichi, S.: Evaluation of breakdown of blood-aqueous barrier as measured by urea. Jap. J. clin. Ophthal.19, 271 (1965). Ref. Zbl. ges. Ophthal.96, 492 (1966).Google Scholar
  21. Linnen, H. J.: Über den Penicillingehalt des Kammerwassers im normalen und geschädigten Kaninchenauge. Ber. 55. Zusammenk. Dtsch. Ophthal. Ges. 1949, S. 334.Google Scholar
  22. Lorenz, K., G. Wichmann u.W. Schaarschmidt: Recidivprophylaxe des rheumatischen Fiebers mit Penduran unter Berücksichtigung der Penicillin-Serum-Spiegel. Dtsch. Gesundh.-Wes.21, 1792 (1966).Google Scholar
  23. Marmur, R. K.: The effect of ultrasonic waves on the permeability of hematoophthalmic barrier and of refractory media in the eye. Bull. exp. Biol. Med.57, 55 (1964). Ref. Zbl. ges. Ophthal.93, 115 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  24. Münich, W.: Untersuchungen der Kammerwasserproteine des Kaninchens mittels der Papierelektrophorese. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.154, 50 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  25. Niedermeier, S.: Quantitative Eiweißfraktionierung des Kammerwassers. Klin. Mbl. Augenheilk.120, 644 (1952).PubMedGoogle Scholar
  26. Papapanos, G., K. H. Spttzy u.F. Trichtel: Über die Permeation von Penicillinen in das Kaninchenauge. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.161, 329 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  27. Pau, H.: Elektrophoretische Probleme des zweiten Kammerwassers. Docum. ophthal. (Den Haag)11, 120 (1957).Google Scholar
  28. Remky, H.: Klinische Methoden zur quantitativen und qualitativen Untersuchung von Kammerwasserproteinen. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.156, 85 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  29. —: Die Kammerwasserräume des menschlichen Auges. In:K. Velhagen, Der Augenartz, Bd. III. Leipzig: VEB Thieme 1960.Google Scholar
  30. Sallmann, L. v., andD. H. Moore: Electrophoretic patterns of concentrated aqueous humor of rabbit, cattle and horse. Arch. Ophthal.40, 279 (1948).Google Scholar
  31. Saubermann, G.: Untersuchungen über das Eindringen antibiotischer Substanzen in Kammerwasser und Glaskörper des menschlichen Auges. Basel u. New York: Karger 1956.Google Scholar
  32. Schlosshard, H., u.W. Adam: Experimentelle Untersuchungen über den Penicillingehalt des Kammerwassers bei intramuskulärer, intravenöser und localer Penicillinanwendung. Klin. Mbl. Augenheilk.113, 333 (1948).Google Scholar
  33. Sokolic, P.: The effect of sympathectomy on intraocular pressure and proteins of the aqueous humor. Ophthalmologica (Basel)142, Suppl. 249 u. l. Kongr. Europ. Ophthal. Ges. 1961, S. 637.Google Scholar
  34. —: Electrophoretical aspect of the primary and secondary aqueous humor in rabbits. Acta ophthal. (Kbh.)29, 887 (1961). Ref. Zbl. ges. Ophthal.85, 95 1962.CrossRefGoogle Scholar
  35. Sommer, P., u.D. Vörösmarthy: Über Veränderungen der Zusammensetzung des Kammerwassers infolge Kompression des Auges. Vortrag Societas medicorum ophthalmologicorum Budapest 1965.Google Scholar
  36. Steiger, R. M., H. R. Böhringer u.Ch. Wunderly: Quantitative und elektrophoretische Untersuchungen am neugebildeten Kammerwasser normaler menschlicher Augen. Klin. Mbl. Augenheilk.126, 490 (1955).PubMedGoogle Scholar
  37. Velhagen, K.: Untersuchungen über das Kammerwasser. Ber. 48. Zusammenk. Dtsch. Ophthal. Ges. 1930, S. 161.Google Scholar
  38. Vörösmarthy, D.: Oculopression (Ausführungsarten, Wirkungsweise, Anwendungsmöglichkeiten). Habil. Schr. Berlin 1964.Google Scholar
  39. Wessely, K.: Die Methodik der Kammerwasser-Untersuchung und der Kammerersatz bei Mensch und Versuchstier. Arch. Augenheilk.93, 184 (1923).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • P. Sommer
    • 1
  1. 1.Augenklinik des Bezirkskrankenhauses Dresden-FriedrichstadtDresden

Personalised recommendations