Advertisement

Human Evolution

, Volume 7, Issue 3, pp 31–39 | Cite as

Human evolutionary research in eastern germany

  • H. Ullrich
Article

Abstract

Human evolutionary research in Eastern Germany, limited in this paper to the origins and evolution of Pleistocene man, has mainly focused during the last decade on theoretical aspects of the evolution of man and human society from multiple and interdisciplinary perspectives. An interdisciplinary working group ‘Probleme der Menschwerdung’ was founded in 1977. About 30 specialists from various fields have discussed problems of the origins and evolution of man and human society under interdisciplinary aspects. The activities, difficulties and results of this cooperation will be outlined in this paper. There will also be given a progress report on the disciplinary initiated research on local sites as well as on general aspects and problems.

Key words

Evolution of Man Origin of Human Society Bilzingsleben Interdisciplinary Working Group 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Baumann W. & Mania D., 1983.Die paläolithischen Neufunde von Markkleeberg bei Leipzig. Berlin.Google Scholar
  2. Behm-Blancke G., 1960.Altsteinzeitliche Rastplätze im Travertingebiet von Taubach, Weimar, Ehringsdorf. Weimar.Google Scholar
  3. Behm-Blancke G., 1987.Zur geistigen Welt des Homo erectus von Bilzingsleben. Jahresschr. mitteldt. Vorgesch. 70: 41–82.Google Scholar
  4. Bergner D. (Hrsg). 1982.Der mensch. Neue Wortmeldungen zu einem alten Thema. Berlin.Google Scholar
  5. Donat P. & Ullrich H., 1972.Wie sich der Mensch aus dem Tierreich erhhob. Berlin. 4. Aufl. 1979.Google Scholar
  6. Drössler R., 1980.Kunst der Eiszeit. Leipzig.Google Scholar
  7. Drössler R., 1988.Flucht aus dem Paradies. Leben, Ausgrabungen und Entdeckungen O. Hausers. Halle, Leipzig.Google Scholar
  8. Feustel R., 1968.Evolution und Revolution in Ablauf der Steinzeit. Ethnograph.-Archäol. Zeitschr. 9: 120–146.Google Scholar
  9. Feustel R., 1973.Technik der Steinzeit. Weimar.Google Scholar
  10. Feustel R., 1974.Die Kniegrotte. eine Magdalénien-Station in Thüringen. Weimar.Google Scholar
  11. Feustel R., 1975.Urgesellschaft. Entstehung und Entwicklung sozialer Verhältnisse. Weimar.Google Scholar
  12. Feustel R., 1976.Abstammungsgeschichte des Menschen. Jena. 4. Aufl. 1983.Google Scholar
  13. Feustel R., 1980.Magdalénienstation Teufelsbrücke. Weimar.Google Scholar
  14. Feustel R., 1983.Zur zeitlichen und kulturellen Stellung des Paläolithikums von Weimar-Ehringsdorf. Alt-Thüringen 19: 16–42.Google Scholar
  15. Feustel R., Kerkmann K., Schmid E., Musil R., Mania D. & Knorre D. von, 1971.Die Urdhöhle bei Döbritz. Alt-Thüringen 11: 131–226.Google Scholar
  16. Foerster I., 1981.Anthropogenese und materialistische Dialektik. Jena.Google Scholar
  17. Freye H.A. (Hrsg.), 1983.Biologische Grundlagen der Geschichtlichkeit des Menschen. Halle (Nova Acta Leopoldina N.F. 55, No. 253).Google Scholar
  18. Geissler E. & Hörz H. (Hrsg.), 1988.Vom Gen zum Verhalten. Der Mensch als biopsychosoziale Einheit. Berlin.Google Scholar
  19. Geissler E. & Scheler W. (Hrsg.), 1983,Darwin today. Berlin.Google Scholar
  20. Grimm H. 1985.Die selektionistische Bedeutung des Hantierens mit kileinen Gegenständen in der Stammesgeschichte der Hominiden. In: J. Herrmann & H. Ullrich (Hrsg.). Menschwerdung — biotischer und gesellschaftlicher Entwicklungsprozeß, 193–196. Berlin.Google Scholar
  21. Grimm H. & Ullrich H., 1965.Ein jungpaläolithischer Schädel und Skelettreste aus Döbritz, Kr. Pößneck. Alt-Thüringen 7: 50–89.Google Scholar
  22. Grünert H. (Hrsg.), 1982.Geschichte der Urgesellschaft. Berlin.Google Scholar
  23. Herrmann J., 1973.Die Entwicklung der Menschheit. Berlin.Google Scholar
  24. Herrmann, J., 1983.Tool making and first stages of labour-factors and the results of human evolution. Anthropologie (Brno) 21: 7–17.Google Scholar
  25. Herrmann J. 1984.Die Menschwerdung. Zum Ursprung des Menschen und der menschlichen Gesellschaft. Berlin. 4. Aufl. 1988.Google Scholar
  26. Herrmann J., (Hrsg.), 1989.Archäologie in der Deutschen Demokratischen Republik. Denkmale und Funde. Leipzig. Jena, Berlin.Google Scholar
  27. Herrmann J. & Ullrich H. (Hrsg.) 1985.Menschwerdung-biotischer und gesellshaftlicher Entwicklungsprozeß. Berlin.Google Scholar
  28. Herrmann J. & Ullrich H. (Hrsg.) 1991.Menschwerdung. Millionen Jahre Manshheitsentwickling-natur-und geisteswissenschaftliche Ergebnisse. Eine Gesamtdarstelling. Berlin.Google Scholar
  29. Jäger K.-D. & Heinrich W.-D. 1982.The travertine at Weimar-Ehringsdorf-an interglacial site of Saalian age? In: Quaternary glaciation in the western hemisphere (International geological correlation programme, project 73/1/24). Report No. 7: 98–113. Prague.Google Scholar
  30. Johst V. (Hrsg.), 1976,Biologische Verhaltensforschung am Menschen. Berlin. 2. Aufl. 1982.Google Scholar
  31. Kahlke H.-D. (Hrsg.), 1974.Das Pleistozän von Weimar-Ehringsdorf. Teil I. Berlin.Google Scholar
  32. Kahlke H.-D. (Hrsg.), 1975.Das Pleistozän von Weimar-Ehringsdorf. Teil II. Berlin.Google Scholar
  33. Kahlke H.-D. (Hrsg.). 1977.Das Pleistozän von Taubach bei Weimar. Berlin (Quartärpaläontologie 2).Google Scholar
  34. Kahlke H.-D. (Hrsg.), 1978.Das Pleistozän von Burgtonna in Thüringen. Berlin (Quartärpaläontologie 3).Google Scholar
  35. Kahlke, H.-D., 1981.Das Eiszeitalter. Leipzig, Jena, Berlin.Google Scholar
  36. Kahlke, H.-D., (Hrsg.), 1984.Das Pleistozän von Weimar — Die Tratine im Stadtgebiet. Berlin (Quartärpaläontologie 5).Google Scholar
  37. Klix, F., 1980.Erwachendes Denken. Eine Entwicklungsgeschichte der menschlichen Intelligenz. Berlin. 2. Aufl. 1983.Google Scholar
  38. Löther R. (Hrsg.), 1988.Tiersozietäten und Menschengesellschaften. Philosophische und evolutionsbiologische Aspekte der Soziogenese. Jena.Google Scholar
  39. Mai D.H., Mania, D., Nötzold T., Toepfer V., Vlêck E. & Heinrich W.-D., 1983.Bilzingsleben II. Homo erectusseine Kultur und seine Umwelt. Berlin.Google Scholar
  40. Mania D. & Dietzel A., 1980.Begegnung mit dem Urmenschen. Die Funde von Bilzingsleben. Leipzig, Jena, Berlin.Google Scholar
  41. Mania D. & Mania U., 1988.Deliberate engravings on bone artifacts of Homo erectus. Rock Art. Res. 5, 2, 91–132.Google Scholar
  42. Mania D. & Toepfer V., 1973.Königsaue, Gliederung, Ökologie und mittelpaläolithische Funde der letzten Eiszeit. Berlin.Google Scholar
  43. Mania D., Toepfer V. & Vlĉek E., 1980.Bilzingsleben I. Homo erectus — seine Kultur und seine Umwelt. Berlin.Google Scholar
  44. Mania D. & Vlĉek E., 1987.Homo erectus from Bilzingsleben (GDR) — his culture and his environment. Anthropologie (Brno) 25: 1–45.Google Scholar
  45. Mania D. & Weber T., 1986.Bilzingsleben III. Homo erectus — seine Kultur und seine Umwelt. Berlin.Google Scholar
  46. Mohrig W., 1980.Wie kam der Mensch zur Familie? Leipzig, Jena, Berlin.Google Scholar
  47. Musil R., 1985.Die Fauna der Magdalénien-Siedlung Oelknitz. Weimar.Google Scholar
  48. Rose F., 1976.Australien und seine Ureinwohner. Berlin.Google Scholar
  49. Rose F.G.G., 1978a.The traditional mode of production of the Australian aborigines. Syndey.Google Scholar
  50. Rose F.G.G., 1987b.Der Ü bergang von Mittel-zum Jungpaläolithikum vom Standpunkt eines Ethnographen. Ethnograph.-Archäol. Zeitschr. 28: 185–208.Google Scholar
  51. Schäfer D., 1988.Merkmalsanalyse mittelpaläolithischer Steinartefakte. Unveröff. Diss. Humboldt-Universität Berlin.Google Scholar
  52. Schlette F. (Hrsg.), 1980.Die Entstehung des Menschen und der menschlichen Gesellschaft. Berlin.Google Scholar
  53. Schlette F., 1988.Von Lucy bis Kleopatra. Die Frau in der frühen Geschichte. Berlin.Google Scholar
  54. Steiner W., 1979.Der Travertin von Ehringsdorf und seine Fossilien. Wittenberg.Google Scholar
  55. Stephan B., 1977.Die Evolution der Sozialstrukturen. Berlin.Google Scholar
  56. Strass G., 1978.Rassen — Herkunft und Zukunft. Urteile und Vorurteile. Berlin.Google Scholar
  57. Strass G., 1984.Der Mensch — Krone der Evolution. Berlin.Google Scholar
  58. Struwe R., 1989.Die Herausbildung des Jetztmenschen und seiner Kultur. Unveröff. Diss. Humboldt-Universität Berlin.Google Scholar
  59. Tembrock G., Geissler E. & Scheler W. (Hrsg.), 1978.Philosophische und ethische Probleme der modernen Verhaltensforschung. Berlin.Google Scholar
  60. Ullrich H., 1974.Au der Schwelle der Menschheit. Leipzsig, Jena, Berlin.Google Scholar
  61. Ullrich H., 1975.Bemerkungen zu den, Fundumständen und zur Bedeutung der menschlichen Skelettreste aus der Urdhöhle bei Döbritz. Zeitschr. Archäol. 9: 307–318.Google Scholar
  62. Ullrich H., 1978.Kannibalismus und Leichenzerstückelung beim Neandertaler von Krapina. In: M. Malez (red.). Krapinski pracovjek i evolucija hominida, 293–318. Zagreb.Google Scholar
  63. Ullrich H., 1979a.Artifizielle Veränderungen am jungpaläolithischen Schädel von Cioclovina (SR Rumänien). Annuaire Rouman d'Anthrop. 16: 3–12.Google Scholar
  64. Ullrich, H., 1979b.Artifizielle Veränderungen am Occipitale von Vértesszöllös. Anthrop. Közlem. 23: 3–10.Google Scholar
  65. Ullrich H., 1979–1992.Bibliographie zur Menschwerdung und frühen Menschheitsentwicklung. No. 1-15. Berlin.Google Scholar
  66. Ullrich H., 1982.Artificial injuries on fossil human bones and the problem of cannibalism, skull-cult and burial rites. Anthropos (Brno) 21: 253–362.Google Scholar
  67. Ullrich H., 1984.Petralona — eine rituelle Schädelbestattung? Ethnograph.-Archäol. Zeitschr. 25: 585–627.Google Scholar
  68. Ullrich H., 1986.Manipulations on human corpses, mortuary practice and burial rites in Palaeolithic times. Anthropos (Brno) 23: 227–236.Google Scholar
  69. Ullrich H., 1987.“Menschwerdung” — ein interdisziplinäres Projekt Spectrum 18, 2: 5–7.Google Scholar
  70. Ullrich H., 1989a.Kannibalismus im Paläolithikum. In: F. Schlette & D. Kaufmann (Hrsg.). Religion und Kult in ur-und frühgeschichtlicher Zeit, 51–71. Berlin.Google Scholar
  71. Ullrich H., (1989b).Neandertal remains from Krapina and Vindija — mortuary practice, burials or cannibalism? In: O. Eiben (ed.), European population in past, present and future, 15–19. Budapest.Google Scholar
  72. Ullrich H., 1990a.Zu einigen Grundlinien der Geschichte der Anthropogeneseforschung. In: S. Kirschke (Hrsg.). Grundlinien der Geschichte der biologischen Anthropologie, 77–90. Halle.Google Scholar
  73. Ullrich H., 1990b.Eastern Germany. In: R. Orban (ed.). Hominid remains. An up-date. No. 3: 41–69 Bruxelles.Google Scholar
  74. Ullrich H., 1991.Totenriten und Bestattung im Paläolithikum. In: F. Horst & H. Keiling (Hrsg.). Bestallungswesen und Totenkult in ur-und frühgeschichtlichen Zeit, 23–34. Berlin.Google Scholar
  75. Ullrich H., (in press a). Evolution des menschen. Kontinuitäten und Diskontinuitäten. Nenvried.Google Scholar
  76. Ullrich H., (in press b.).Kontinuität und Wandel in den Totenriten und Jenseitsvorstellungen des paläolithischen Menschen. In: H. Ullrich (Hrsg.). Evolution des Menschen. Kontinuitäten und Diskontinuitäten Nenvried.Google Scholar
  77. Ullrich H., (Ms.),Kannibalismus, Schädelkult und Bestattung in paläolithischer Zeit. Google Scholar
  78. Vlĉek E., 1978.A new discovery of Homo erectus in Central Europe. Journ. Human Evol. 7: 239–251.CrossRefGoogle Scholar
  79. Vlĉek E., 1985.Der fossile Mensch von Weimar-Ehringsdorf. In: J. Herrmann & H. Ullrich (Hrsg.). Menschwerdung biotischer und gesellschaftlicher Entwicklungsprozeß, 111–117. Berlin.Google Scholar
  80. Weber T. & Schäfer D., 1983.Analytische Betrachtungen und historische Interpretation alpaläolithischer Artefaktkomplexe. Zeitschr. Archäol. 17: 1–30.Google Scholar

Copyright information

© International Institute for the Study of Man 1992

Authors and Affiliations

  • H. Ullrich
    • 1
  1. 1.Institut für Anthropologie derHumboldt-UniversitätBerlinGermany

Personalised recommendations