Advertisement

Langenbecks Archiv für klinische Chirurgie

, Volume 316, Issue 1, pp 607–613 | Cite as

Elektrische Stimulierung des Herzens zur Beseitigung einer Tachykardie

  • M. Schaldach
  • M. Nasseri
  • H. Paeprer
  • E. S. Bücherl
Parallelsitzungen Experimentelle Chirurgie Gesamtenergieumsatz, Herz, Niere, Blut und Blutersatz, Schock
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Sowohl mit langzeitigen monophasischen als auch mit kurzzeitigen Doppelimpulsen (mono-oder biphasisch) lassen sich hohe Herzfrequenzen im Verhältnis 3:1 bzw. 2:1 reduzieren. Energetische Betrachtungen zeigen, daß die Anwendung kurzer Doppelimpulse in jedem Fall das Optimum ergeben. Dabei muß der biphasischen Form der Vorzug gegeben werden, weil man hier bei geringster Energie mit einem Minimum an physiologischen Veränderungen in der Umgebung der Reizelektrode auskommt. Aus den Untersuchungen konnte ein Reizimpulsgerät entwickelt werden, das der stationären Anwendung zugänglich werden könnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1966

Authors and Affiliations

  • M. Schaldach
    • 1
  • M. Nasseri
    • 1
  • H. Paeprer
    • 1
  • E. S. Bücherl
    • 1
  1. 1.Berlin

Personalised recommendations