Advertisement

Acta Mathematica

, Volume 41, Issue 1, pp 71–98 | Cite as

Über lineare Funktionalgleichungen

  • Friedrich Riesz
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    C. Arzelà, «Sulle funzioni di linee», Memorie d. R. Accad. d. Scienze di Bologna, serie 5, t. V (1895), S. 225–244.MATHGoogle Scholar
  2. 1.
    DaL k von endlicher Dimensionszahl ist, liesse sich 1/2 durch 1 ersetzen; doch kommt es uns hier auf diese tiefer liegende Tatsache nicht an; der entsprechende Hilfssatz 3. gelangt erst später zur Verwendung.Google Scholar
  3. 2.
    Die Grenzgleichung ‖f (n)‖→‖f *‖ für jede gleichmässig konvergente Folgef (n)f (*). erhält man am einfachsten aus den beiden Ungleichungen ‖f *‖≦‖f *-f (n) ‖+‖f (n)‖,‖f (n)‖≦‖f *-f (n)‖ +‖f *‖ und aus der Grenzgleichung, ‖f *-f (n)‖→o.Google Scholar
  4. 1.
    Auch hier lässt sich die Zahl 1/2 durch 1 ersetzen, da ja alle in Betracht kommenden Mannigfaltigkeiten von endlicher Dimensionszahl sind.Google Scholar
  5. 1.
    Die BezeichnungB (0) soll daran erinnern, dass für ν=0 die TransformationB (0) mit der identischenE=B 0 zusammenfällt.Google Scholar
  6. 1.
    W. A. Hurwitz,On the pseudo-resolvent to the kernel of an integral equation, Transactions of the American Math. Soc., Vol. 13 (1912), S. 405–418.CrossRefMATHMathSciNetGoogle Scholar
  7. 1.
    F. Riesz,Sur les opérations fonctionnelles linéaires, Comptes rendus de l'Acad. d. Sc., Paris, 29 novembre 1909.Google Scholar

Copyright information

© Almqvist & Wiksells Boktryckeri-A.-B. 1916

Authors and Affiliations

  • Friedrich Riesz
    • 1
  1. 1.Kolozsvár

Personalised recommendations