Advertisement

Langenbecks Archiv für klinische Chirurgie

, Volume 299, Issue 4, pp 516–524 | Cite as

Funktionelle Spätresultate nach Pneumonektomien wegen Bronchuscarcinom im hohen Alter

  • M. Wenzl
  • F. Muhar
Article

Zusammenfassung

Spirographische und blutgasanalytische Untersuchungen in Ruhe und bei Belastung sowie klinische Untersuchungen an 18 Patienten die wegen Bronchuscarcinom pneumonektomiert wurden, im 7. Lebens-dezennium standen und deren Operation 4–11 Jahre zurückliegt, zeigten, daß bei günstiger funktioneller Ausgangslage die im 7. Dezennium Operierten nach einer entsprechenden Adaptationszeit keinen progredienten Abbau der Funktion der Restlunge und der klinischen Leistungsfähigkeit erleiden. Auf Grund dieser Beobachtungen ist trotz der höheren unmittelbaren postoperativen Mortalität im hohen Alter die Pneumonektomie bei Vorliegen eines Bronchuscarcinoms gerechtfertigt, um so mehr, als sich ein geringerer Malignitätsgrad des Carcinoms in dieser Altersstufe nicht bestätigen ließ.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Birath, G., C. Crafoord andP. Rudström: Pulmonary function after pneumonectomy and lobectomy. J. thorac. Surg.16, 492 (1947).Google Scholar
  2. Cournand, A., A. Himnelstein, R. L. Riley andC. W. Lester: A follow-up study of the cardiopulmonary function in four young individuals after pneumonectomy. J. thorac. Surg.16, 30 (1947).Google Scholar
  3. Gaensler, E. A., andJ. W. Strieder: Progressives changes in pulmonary function after pneumonectomy. J. thorac. Surg.22, 1 (1951).PubMedGoogle Scholar
  4. Geelen, E. E. M.: Longfunction na longresectie, thesis Groningen 1953. Printed “Excelsior” den Haag.Google Scholar
  5. Hirdes, J. J., andM. W. Bosch: Pneumonectomy in pulmonary tuberculosis without thoracoplasty. J. thorac. Surg.30, 719 (1955).PubMedGoogle Scholar
  6. Kunz, H., F. Muhar u.M. Wenzl: Untersuchungen über die Funktion der Restlunge nach jahrelang zurückliegender Pneumonektomie. Chirurg32, 166 (1961).PubMedGoogle Scholar
  7. Rienhoff, W. F., F. L. Reichert andG. J. Heuer: Compensatory changes in remaining lung following total pneumonectomy. Bull. Johns Hopk. Hosp.57, 373 (1935).Google Scholar
  8. Rossier, P. H., u.A. Bühlmann: Die Pathophysiologie der Atmung nach Lobektomie und Pneumonektomie. Schweiz. Z. Tuberk.7, 1 (1950).PubMedGoogle Scholar
  9. ——, —— u.K. Wiesinger: Physiologie und Pathophysiologie der Atmung. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1956.Google Scholar
  10. Stiller, H.: Der Pleurahohlraum nach Pneumonektomie, insbesondere seine Auswirkungen auf das Mediastinum. Ergebn. Chir. Orthop.42, 124 (1959).Google Scholar
  11. Tammeling, G. J., andC. D. Laros: An analysis of the pulmonary function of ninety patients following pneumonectomy for pulmonary tuberculosis. J. thorac. Surg. 37, 148 (1959).PubMedGoogle Scholar
  12. Wassner, U. J., G. Linden u.D. M. Voelken: Funktionelle Spätfolgen nach Pneumonektomien wegen Bronchialcarcinom. Thoraxchirurgie8, 515 (196061).Google Scholar
  13. Wenzl, M., u.P. Wurnig: Aussichten der Radikaloperation beim Bronchuscarcinom in den verschiedenen Altersgruppen. Langenbecks Arch. klin. Chir.286, 99 (1957).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1962

Authors and Affiliations

  • M. Wenzl
    • 1
  • F. Muhar
    • 1
  1. 1.II. Chirurgische UniversitätsklinikWien IX

Personalised recommendations