Advertisement

Archiv für Ohrenheilkunde

, Volume 56, Issue 1–2, pp 1–23 | Cite as

Zur pathologischen Histologie des Ohrlabyrinthes mit besonderer Berücksichtigung des Corti'schen Organes

  • G. Alexander
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichniss

  1. Alexander, Ueber das Labyrinthpigment der Säugethiere. Archiv f. mikroskopische Anatomie 1901.Google Scholar
  2. Alexander, Zur vergleichenden pathologischen Anatomie des Gehörorgans. Archiv für Ohrenheilkunde, Bd. L.Google Scholar
  3. Böttcher, Ueber die Veränderungen der Netzhaut und des Labyrinths in einem Fall von Fibrosarkom des Nervus acusticus. Archiv für Augenund Ohrenheilkunde, Bd. II, 1872.Google Scholar
  4. Gomperz, Atrophie des Nervus acusticus in seinem Stamme durch Druck eines Tumors der Schädelhöhle. Arch. f. Ohrenheilkunde, Bd. XXX.Google Scholar
  5. Habermann, Ueber Nervenatrophie im inneren Ohr. Zeitschrift für Ohrenheilkunde, Bd. X, 1889.Google Scholar
  6. Habermann, Zur Entstehung des Cholesteatoms des Mittelohres (Cysten in der Schleimhaut der Paukenhöhle, Atrophie der Nerven in der Schnecke). Archiv für Ohrenheilkunde, Bd. XXVII, 1889.Google Scholar
  7. Habermann, Ueber die Schwerhörigkeit der Kesselschmiede. Archiv für Ohrenheilkunde, Bd. XXIX, 1890.Google Scholar
  8. Larsen und Mygind, Ein Fall von erworbener Taubstummheit mit Section. Archiv für Ohrenheilkunde, Bd. XXX.Google Scholar
  9. Meyer, Ueber Vorgänge der Degeneration und Regeneration im unversehrten, peripheren Nervensystem. Zeitschr. f. Ohrenheilk., Bd. II, 1881.Google Scholar
  10. Moos und Steinbrügge, Ueber Nervenatrophie in der ersten Schneckenwindung. Zeitschrift für Ohrenheilkunde, Bd. X, 1881.Google Scholar
  11. Moos und Steinbrügge, Ueber acute Degeneration der Hörnerven im Gefolge einer mit Pyämie complicirten Pachymeningitis haemorrhagica. Zeitschrift für Ohrenheilkunde, Bd. XI, 1882.Google Scholar
  12. Moos und Steinbrügge, Histologische Veränderungen im Labyrinth in einem Fall erworbener Taubstummheit. Zeitschr. f. Ohrenh., Bd. XII, 1883.Google Scholar
  13. Oppenheim und Siemerling, Beiträge zur Pathologie der Tabes dorsalis u. der peripheren Nervenerkrankung. Arch. f. Psychiatrie, Bd. XVIII, 1887.Google Scholar
  14. Politzer, Lehrbuch der Ohrenheilkunde, 4. Auflage, 1901.Google Scholar
  15. Sander, Untersuchungen über die Altersveränderungen im Rückenmark. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, Bd. XVII, 1900.Google Scholar
  16. Scheibe, Ein Fall von Taubstummheit mit Acusticusatrophie und Bildungsanomalien im häutigen Labyrinth. Zeitschr. f. Ohrenh., Bd. XXII, 1892.Google Scholar
  17. Schultze, Taubstummheit und Meningitis. Archiv für pathologische Anatomie, Bd. CXIX.Google Scholar
  18. Schwartze, Pathologische Anatomie des Gehörorgans, 1874.Google Scholar
  19. Urbantschitsch, Lehrbuch der Ohrenheilkunde, 4. Aufl. 1900.Google Scholar
  20. Zeissl, Lehrbuch der constitutionellen Syphilis. Erlangen 1864.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1900

Authors and Affiliations

  • G. Alexander
    • 1
  1. 1.Aus dem pathologisch-anatomischen Institute des Hofrathes Professor WeichselbaumWien

Personalised recommendations