Advertisement

Eine medizingeschichtliche Untersuchung über die Italienfahrten der letzten drei sächsischen Kaiser und über die Todesursachen Kaiser Ottos II. und Ottos III

  • Mitja Polak
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

LiteraturLiteraturverzeichnis

  1. Celli, Angelo: Die Malaria in ihrer Bedeutung für die Geschichte Roms und der römischen Campagna. Leipzig 1929.Google Scholar
  2. Celli-Fraentzel, Anna: Quellen zur Geschichte der Malaria in Italien und ihrer Bedeutung für die deutschen Kaiserzüge des Mittelalters. Quellen und Studien zur Geschichte der Naturwissenschaften und der Medizin, Bd. 4, H. 4. Berlin 1935.Google Scholar
  3. Hippokrates sämtliche Werke, übersetzt von Dr.R. Fuchs. München 1895.Google Scholar
  4. Kestner, Otto: Alpenpässe und römische Malaria in der mittelalterlichen Kaiserzeit. Historische Vjschr.30. Dresden 1935.Google Scholar
  5. Kübler, P.: Geschichte der Pocken und der Impfung. Berlin 1901.Google Scholar
  6. Lersch, B. M.: Geschichte der Volksseuschen. Berlin 1896.Google Scholar
  7. Lewin, Louis: Gifte und Vergiftungen, 4. Aufl. Berlin 1929.Google Scholar
  8. Ziemann, Hans: Die Malaria. Handbuch der Tropenkrankheiten, herausgeg. von Prof. Dr.C. Mense, 2. Aufl. Bd. 5, 1. Hälfte, Loipzig 1917.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1944

Authors and Affiliations

  • Mitja Polak
    • 1
  1. 1.Hygienischen Institut der Friedrich Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations