Advertisement

Anzeiger für Schädlingskunde

, Volume 38, Issue 8, pp 117–123 | Cite as

Pflanzenschutzprobleme im Spiegel der Qualitätsforschung

  • Werner Schuphan
Article

Zusammenfassung

Es werden die Pflanzenschutzprobleme in ihrer wechselseitigen Verflechtung aus der Sicht der Qualitätsforschung behandelt unter Hinweis auf Möglichkeiten der Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit und einer Einschränkung der Anwendung toxischer Pestizide.

Summary

Pesticide problems are dealt with in relation and from the standpoint of quality investigations in food plants. Attention is paid to conserve soil fertility by methods of balanced soil management and by a wise restriction on the use of toxic pesticides.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1a.
    Schuphan, W., 1961: Zur Qualität der Nahrungspflanzen. BLV-Verlagsges. München.Google Scholar
  2. 1b.
    Schuphan, W., 1965: Nutritional Values in Corps and Plants. Faber & Faber London.Google Scholar
  3. 2.
    Schuphan, W., 1963: Aktuelle Pflanzenschutz-Probleme in ihrer möglichen Auswirkung auf die Gesundheit von Tier und Mensch im Spiegel lebensmittelrechtlicher Bestimmungen. Qual. Plant. Mater. Veg.9, 337.CrossRefGoogle Scholar
  4. 3.
    Schuphan, W., 1964: Pflanzenschutz, Landschaftsschutz, Menschenschutz. Moderne Probleme um den Biologischen Wert der Nahrungs- und Futterpflanzen. Kosmos60, 498.Google Scholar
  5. 4.
    Hettsche, O., 1963: Reinhaltung der Luft. Eine dringende Frage unserer Zeit. Kosmos59, 238.Google Scholar
  6. 5.
    Kloke, A., 1964: Verunreinigung von Kulturpflanzen mit Blei aus Kraftfahrzeugabgasen. Die Naturwissenschaften H. 15, S. 367/68.Google Scholar
  7. 6.
    Borneff, J., 1964: Kanzerogene Substanzen in Wasser und Boden. XV. Zwischenbilanz der bisherigen Untersuchungsergebnisse. Arch. f. Hyg. u. Bakteriol.148, 1.Google Scholar
  8. 7.
    Schwille, F., 1962: Nitrate im Grundwasser. Deutsche Gewässerkundl. Mitteilungen6, H. 2, 25–32.Google Scholar
  9. 8.
    Gross, E., 1964: Vergiftungen durch Aufnahme von Nitraten im Trinkwasser und in Pflanzen bei Kleinstkindern und bei Nutztieren. Arch. f. Hyg. u. Bakteriol.148, 28.Google Scholar
  10. 9.
    Schuphan, W., 1965: Ertragsbildung und Erzeugung wertgebender Inhalts- und Schadstoffe in Abhängigkeit von der N-und P-Düngung. Landw. Forsch., (im Druck).Google Scholar
  11. 10.
    Bömeke, H., 1964: Bessere Früchte durch Wuchsstoffe. Bess. Obst,9, 131.Google Scholar
  12. 11.
    Persönl. Erf. auf Informationsfahrten durch deutsche Obstbaugebiete 1963–1964.Google Scholar
  13. 12.
    IBVT-Annual Report, Wageningen, Holland, 1963, 26.Google Scholar
  14. 13.
    Schuphan, W., 1960: Rückstände von Aldrin und Dieldrin in Wurzeln von Möhren (Daucus carota L.) und ihr Einfluß auf den Biologischen Wert. Z. Pflanzenkrankh. (Pflanzenpath.) und Pflanzensch.67, 340.Google Scholar
  15. 14.
    Kübler, W., 1960: Die Bedeutung der Möhre für die Deckung des Vitamin-A-Bedarfs kuhmilchernährter Säuglinge. Qual. Plant. Mater. Veg.6, 229.CrossRefGoogle Scholar
  16. 15.
    Schuphan, W., H. Schlottmann und W. Weinmann, 1957: Maßnahmen zur Prüfung phytoprotektiver und wachstumsregelnder Mittel auf Pflanzenqualität, insbesondere auf biochemische Merkmale. Dt. Lebensmittel-Rdsch.53, 73.Google Scholar
  17. 16.
    Birdsall, J.J., K.G. Weckel and R.K. Chapman, 1957: Effects of Chlorinated Hydrocarbon Insecticides on Flavors of Vegetables. J. of Agric. Food Chem.5, 523.CrossRefGoogle Scholar
  18. 17.
    Fry, P.C., 1959: Flavor Evaluation of Potatoes Grown in Soils Treated with Pentachloronitrobenzene. J. Agric. Food Chem.7, 201.CrossRefGoogle Scholar
  19. 18.
    Hope, G.W., 1964: The Effect of Some Fungicides on the Flavor of Canned Strawberries. J. Agric. Food Chem.12, 189.CrossRefGoogle Scholar
  20. 19.
    McGregor Hard, M., and E. Ross, 1959: Flavor Changes of Some Fruits and Vegetables Treated with Pesticides. J. Agric. Food. Chem.7, 435.Google Scholar
  21. 20.
    Mahoney, C. H., 1962: Flavor and Quality Changes in Fruits and Vegetables in the United States Caused by Application of Pesticide Chemicals. Residue Reviews1, 11.Google Scholar
  22. 21.
    Use of Pesticides. A Report of the President's Science Advisory Committee. The White House, Washington D.C., 1963, May 15.Google Scholar
  23. 22.
    Mosebach, E., und P. Steiner, 1960: Arbeiten über Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf oder in Erntegut. VI. Biologischer Nachweis von Diazinon- und Parathion-Rückständen bei Radieschen und Möhren. Nachr. Bl. Dt. Pflanzenschutzdienst12, 129.Google Scholar
  24. 23.
    Günthart, E., und R. Bernet, 1957: Über die Gefahren bei der Anwendung von Insektiziden für Mensch und Tier und die Möglichkeiten ihnen zu begegnen. Schweiz. landwirtsch. Mh.25, 3.Google Scholar
  25. 24.
    Steiner, P., und W. Gruch, 1959: Zur Toxikologie der Insektizide. 1. Teil: Dien-Gruppe. H. 95 der Mitt. Biol. Bundesanst. Berlin-Dahlem, Berlin (Auslieferung P. Parey).Google Scholar
  26. 25.
    ——, Select Bibliography on the Toxicity of Pesticides to Man an Animals 1953–1955. Bull. World Health Org.16, 1219 (1957).Google Scholar
  27. 26.
    Lichtenstein, E.P., and K.R. Schulz, 1959: Persistence of some Chlorinated Hydrocarbon Insecticides as influenced by Soil Types, Rate of Application and Temperature. J. econ. Ent.52, 124.Google Scholar
  28. 27.
    Mosebach, E., 1962: Arbeiten über Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf oder in Erntegut. X. Über die Beständigkeit von Aldrin-Rückständen in lagernden Spätmöhren. Nachr. Bl. dtsch. Pfl. Sch. Dienst14, 156.Google Scholar
  29. 28.
    Schuphan, W., und W. Weimann, 1964: Über die Wirkung einer Parathionbehandlung von Spinat auf wertgebende Inhaltsstoffe und auf den ernährungsphysiologischen Wert des Blattproteins. Z. Pflanzenkrankh. (Pflanzenpath.) und Pflanzenschutz71, 12.Google Scholar
  30. 29.
    Schuphan, W.: Einfluß des Insektizids Aldrin auf wertgebende Inhaltsstoffe der Möhre (Daucus carota L.) unter besonderer Berücksichtigung des Carotins. In Vorbereitung.Google Scholar
  31. 30.
    Shannon, J.C., J.B. Hanson and C.M. Wilson, 1964: Ribonuclease Levels in the Mesocotyl Tissue of Zea Mays as a Function of 2,4-D-Acid Application. Plant Physiol.39, 804.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  32. 31.
    Ziegler, H., 1957: Über die physiologischen Grundlagen der Wirkung des Insektizides E 605 auf den pflanzlichen Organismus. Biol. Zbl.76, 43.Google Scholar
  33. 32.
    Richter, H., 1963: Die Aufgaben des Pflanzenschutzes wachsen. Gesunde Pflanzen15, H. 2, 21.Google Scholar
  34. 33.
    Briefliche Mitteilung von Herrn Prof. Dr. med. P. Marquard, Leiter der Abteilung für experimentelle Therapie der Mediz. Fakultät, Universität Freiburg, Freiburg i. Br. vom 29. 7. 1964.Google Scholar
  35. 34.
    Schriftliche Information.Google Scholar
  36. 35.
    Briefliche Mitteilung von Herrn Prof. Dr. med. O. R. Klimmer, Pharmakologisches Institut der Universität Bonn.Google Scholar
  37. 36.
    Klimmer, O. R., 1957: Toxikologie der Schädlingsbekämpfungsmittel. Arch. exp. Path. Pharmak.232, 31.CrossRefGoogle Scholar
  38. 37.
    Klimmer, O. R., 1959: Zur Frage der Rückstände von Pflanzen-und Vorratsschutzmitteln in Lebensmitteln. Schriftenreihe des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde. H. 28, 52.Google Scholar
  39. 38.
    Roth, F., 1956/57: Z. Krebsforsch.61, 1956, 287,61, 1957, 468.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  40. 39.
    Schriftl. Mitt. der Rhein. landw. Berufsgenossenschaft. Gesetzliche Unfallvers. Düsseldorf.Google Scholar
  41. 40.
    Kästli, P., 1953: Die Ausscheidung von toxisch wirkenden Stoffen durch die Milchdrüse mit besonderer Berücksichtigung der Insektizide. Schweiz. Arch. Tierheilk.95, 171.Google Scholar
  42. 41.
    Schuphan, W., und K. Boek, 1960: Histologisch-chemische Untersuchungen in Speicherwurzeln der Möhre (Daucus catota L.) in Beziehung zu Rückständen nach Aldrin- und Dieldrin-Behandlung. 1. Mitt. Qual. Plant. Mater. Veg.7, 213.CrossRefGoogle Scholar
  43. 42.
    Brüggemann, J. und Mitarb., 1964: Toxikologische Untersuchungen an Saugferkeln bei Verfütterung Aldrin-behandelter Möhren(Daucus carota). Z. f. Ernährungswiss.5, 112.CrossRefGoogle Scholar
  44. 43.
    Linser, H., 1951: Epidermale Wucherung bei Tomaten nach Besprühungen mit Lösungen des Na-Salzes der 2,4-D-Säure. Mikroskopie6, 242.PubMedGoogle Scholar
  45. 44.
    Haccius, B., und W. Schneider, 1958: Untersuchungen zur Stadienspezifität des teratogenen Effektes der 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure bei Galium aparine. Planta52, 206.CrossRefGoogle Scholar
  46. 45.
    Audus, L. J., 1964: The Physiology and Biochemistry of Herbicides. Academic Press, London and New York.Google Scholar
  47. 46.
    Frey, G., 1965: Histogenetische Untersuchungen der Entwicklungsstörungen pflanzlicher Embryonen nach einmaliger Behandlung mit 2,4-Dichlorphenoxy-Essigsäure oderα-Naphthylessigsäure. Diss. Universität Mainz.Google Scholar
  48. 47.
    An der Lan, H., 1962: Histopathologische Auswirkungen von Insektiziden (DDT und Sevin) bei Wirbellosen und ihre cancerogene Beurteilung. Mikroskopie17, 85.Google Scholar
  49. 48.
    Richter, K., 1962: in “Bericht über die Tätigkeit der Forschungsanstalt für Landwirtschaft im Jahre 1960”. Braunschweig, S. 4.Google Scholar
  50. 49.
    Schiller, K., 1964: Beeinflussung der Fertilität von Ratten durch Stoffe mit Sonderwirkung im Kartoffelbau. 1. Mitt: Wuchsstoffe und Unkrautbekämpfungsmittel 2,4-D und MCPA. Landbauforschung Völkenrode14, 111.Google Scholar
  51. 50.
    An der Lan, H., 1964: Histopathologische Auswirkungen des Insektizides “Sevin” (1-Naphthyl-N-methylcarbamat) auf Regenwürmer. Mikroskopie19, H. 3/4, 88.Google Scholar
  52. 51.
    An der Lan, H., 1964: Toxikologische Probleme moderner Pflanzenschutzmittel. Umschau64, 649.Google Scholar
  53. 52.
    Nachtsheim, H., 1964: Unsere Pflicht zur praktischen Eugenik. Ärzteblatt Rheinland-Pfalz17, 122.Google Scholar
  54. 53.
    Marquardt, H., und G. Schubert: Die Strahlengefährdung des Menschen durch Atomenergie. Rowohlts Deutsche Enzyklopädie.91, 110.Google Scholar
  55. 54.
    Painter, R. R., W. W. Kilgore, und C. S. Ough, 1963: Distribution of Pesticides in Fermentation Products obtained from artificially fortified Grape Musts. J. Food Sci.28, 342.CrossRefGoogle Scholar
  56. 55.
    Briefliche Mitteilung (University of California, Riverside, Cal.) vom 9. 3. 1965.Google Scholar
  57. 56.
    Lichtenstein, E. P., und K. R. Schulz, 1964: The Effects of Moisture and Microorganisms on the Persistence and Metabolism of Some Organophosphorous Insecticides in Soils, with Special Emphasis on Parathion. J. Econ. Entomol.57, 618.Google Scholar
  58. 57.
    Wilkinson, Finlayson and Morley, 1964: Toxic Residues in Soil 9 Years after Treatment with Aldrin and Heptachlor. Science143, 681.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  59. 58.
    Schuphan, W und H. Hentschel, 1965: Standortgerechter Anbau als wesentliche Voraussetzung für insektizidfreie Kultur und optimale biochemische Qualität, dargestellt an Möhren (Daucus carota L.). Qual. Plant. Mater. Veg. (im Druck).Google Scholar
  60. 59.
    Minister of Agriculture, Fishery and Food: Bericht über Pestizide (chlorierte Kohlenwasserstoffe). Whitehall Place, London, 24/3/64–5.Google Scholar
  61. 60.
    Otterlind, G., und J. Lennerstedt, 1964: Den svenska fågelfaunan och biocids kadorna (Avifauna and Pesticides in Sweden) Vår Fågelvärld23, 363.Google Scholar
  62. 61.
    Interner Bericht über Feldmausbekämpfung im Flächenspritzverfahren mit Endrin.Google Scholar
  63. 62.
    Geisthardt, G., 1959: Insektizide, Rückstände und biologisches Gleichgewicht. Z. f. Angew. Zoologie46, 303.Google Scholar
  64. 63.
    Gunther, F. A., 1964: Residue Reviews6, Springer-Verl. Berlin, Göttingen, Heidelberg, S. 7 und S. 12.Google Scholar
  65. 64.
    Shell Chemical Corporation, 1959: Specimen Labels, SC: 59–71.Google Scholar
  66. 65.
    Biologische Bundesanstalt: PFlanzenschutzmittel-Verzeichnis 1964, S. 24.Google Scholar
  67. 66.
    Feuersenger, M., 1965: Schädlingsbekämpfung und Lebensmittelüberwachung. Verbraucherdienst10, 1–3.Google Scholar
  68. 67.
    Frehse, H., und H. Niessen, 1963: Die Analyse von Pflanzenschutzmittelrückständen. Z. Anal. Chem.192, 94.CrossRefGoogle Scholar
  69. 68.
    Sala, E., 1965: Der stumme Frühling hat zwei Gesichter. Agrarjahr 1965. Vogel-Verlag, Würzburg,56.Google Scholar
  70. 69.
    Maier-Bode, H., 1964: Das Für und Wider des chemischen Pflanzenschutzes. Kosmos60, 372.Google Scholar
  71. 70.
    Cramer, H.-H., 1964: Insektizide und Biozönose. Kosmos60, 423.Google Scholar
  72. 71.
    Schulze, K., 1964: Pflanzenschutz sichert die Ernten der Welt. Die Entwicklungen der letzten 20 Jahre. Umschau64, 545.Google Scholar
  73. 72.
    Leib, E., 1964: Besprechung der Arbeit (69) in Anzeiger f. Schädlingsk.37, 176.CrossRefGoogle Scholar
  74. 72a.
    Bollow, H., 1964: Soll ich oder soll ich nicht? Der Prakt. Gartenratgeber11, Ausg. B.Google Scholar
  75. 73.
    , Sind die pilzlichen und tierischen Pflanzenparasiten in Nahrungsmitteln harmlos? Der Kleingärtner19, 10.Google Scholar
  76. 74.
    —, 1964: Bayer-Pflanzenschutzkurier H. 5.Google Scholar
  77. 75.
    ——, 1965: Die natürlichen Rückstände. Sind die pilzlichen und tierischen Pflanzenparasiten in Nahrungsmitteln harmlos? Der Hess. Obst- und Gartenbau20, H. 1, 9.Google Scholar
  78. 76.
    Verheggen, 1955: Le Mal des Cérises. Phytoma7, H. 64, 29.Google Scholar
  79. 77.
    Braun, H., 1965: Geschichte der Phytomedizin. Verlag Paul Parey, Berlin u. Hamburg.Google Scholar
  80. 78.
    Braun, H., 1937: Pflanzenhygiene. (Thaer-Bibl. Bd. 123), Berlin.Google Scholar
  81. 79.
    Braun, H., und E. Riehm, 1950: Krankheiten und Schädlinge der Kulturpflanzen. 6. Aufl. Verlag Paul Parey, Berlin u. Hamburg, 21.Google Scholar
  82. 80.
    Braun, H., 1950: Steht der Pflanzenschutz in einer Krise? Vorträge 4. Hochschultagung Landw. Fakultät Bonn, 42.Google Scholar
  83. 81.
    Braun, H., 1952: Die Verhütung des Auftretens von Pflanzenkrankheiten und -schädlingen (Hygiene) in Hdb. d. Pflanzenkrankheiten Bd. VI, 1. Liefer. 26, Verlag Paul Parey, Berlin u. Hamburg.Google Scholar
  84. 82.
    Braun, H., 1962: Förderung der Pflanzengesundheit durch standortgerechten Anbau. Vortragsreihe 16. Hochschultagung Landw. Fakultät, Bonn.Google Scholar
  85. 83.
    Braun, H., 1965: Die Problematik der Pflanzenschutzmittel-Rückstände. Vortrag: 35. Deutsche Pflanzenschutztagung in Wiesbaden 1964 Mitt. aus d. Biologischen Bundesanstalt (im Druck).Google Scholar
  86. 84.
    Briejèr, C. J., 1962: zit. bei (77) und “Harmonische bestrijding van ziekten en plagen in de landbouw”. Landbouwvoorlichting19, 487.Google Scholar
  87. 85.
    Wellenstein, G., 1965: Die Chemotherapie in Land- und Forstwirtschaft. Erfolge, Problematik und Gefahren. Schriftenr. d. Forstl. Abt. d. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.4.Google Scholar
  88. 86.
    Schmidt, E., und G. Wellenstein, 1957: Über die Auswirkungen von Begiftungsaktionen auf die Waldlebensgemeinschaft. Nachr. Bl. Dt. Pflanzenschutzdienstes9, 61.Google Scholar
  89. 87.
    Franz, J. M., und G. Wellenstein, 1958: Lassen sich durch eine Frühbegiftung die natürlichen Feinde des Tannentriebwicklers (Chloristoneura muriana Hb.) schonen? Z. Paflnzenkrankh. (Pflanzenpath.) u. Pflanzenschutz65, 20.Google Scholar
  90. 88.
    Rademacher, B.: Aufgaben und Verantwortung im Pflanzenschutz. Festvortrag Universität Kiel. Justus-von-Liebig-Preis 1963. Stiftung F. V. S. zu Hamburg, S. 3.Google Scholar
  91. 89.
    Löcher, F. J., 1958: Der Einfluß von Dichlordiphenyltrichlormethylmethan (DDT) auf einige Tetranychiden (Acari, Tetranychidae). Z. angew. Zool45, 201.Google Scholar
  92. 90.
    Seifert, G., 1962: Der Einfluß von DDT auf die Eiproduktion vonMetatetranychus ulmi Koch(Acari, Tetranychidae). Z. angew. Zool.49, 25.Google Scholar
  93. 91.
    Reinmuth, E., 1963: Phytopathologische Probleme auf dem Gebiet der Bodenfruchtbarkeitsforschung. Wissenschaftl. Z. der Universität Rostock, Math.-naturwiss. Reihe12, 269.Google Scholar
  94. 92.
    Ishii, Sh., and Ch. Hirano, 1963: Growth Responses of Larvae of the Rice Stem Borer to Rice Plants treated with 2,4-D. Ent. exp. & appl.6, 257.CrossRefGoogle Scholar
  95. 93.
    Reinmuth, E., 1931: Düngung, Düngemittel und Pflanzenschutz. In: Honcamp, F.: Handbuch der Pflanzenernährung und Düngerlehre 2. Bd. Düngemittel und Düngung, 876. Verl. J. Springer Berlin.Google Scholar
  96. 94.
    Bochow, H., und D. Seidel: Bodenhygienisch günstige Wirkungen der organischen Düngung. Sonderdruck ohne bibliographische Angaben.Google Scholar
  97. 95.
    Bochow, H., und D. Seidel, 1964: Beiträge zur Frage des Einflusses einer organischen Düngung auf den Befall von Pflanzen durch Pilze. IV. Wirkungen einer Stallmist- bzw. Strohdüngung aufPlasmodiophora brassicae Wor.,Ophiobolus graminis Sacc. undHelmintosporium sativum P., K. et B. Phytopath. Z. 51, 291.Google Scholar
  98. 96.
    Dowe, A., 1962: Möglichkeiten und Wege der Bekämpfung bodenbürtiger Schaderreger an Kulturpflanzen durch Maßnahmen der Bodenhygiene. Wiss. Z. Univ. Rostock, Mathem.-naturwiss. Reihe11, 75.Google Scholar
  99. 97.
    El-Tigani, M. E-A., 1962: Der Einfluß der Mineraldüngung der Pflanzen auf Entwicklung und Vermehrung von Blattläusen. Wiss. Z. Univ. Rostock, Mathem., naturwiss. Reihe11, 307.Google Scholar
  100. 98.
    Franz, J. M., 1953: Neue Möglichkeiten und Ergebnisse der biologischen Schädlingsbekämpfung. Mitt. Biol. Zentralanstalt Berlin-Dahlem75, 12.Google Scholar
  101. 99.
    Franz, J. M., 1954: Möglichkeiten, Grenzen und Aufgaben der biologischen Schädlingsbekämpfung in Deutschland. Anz. f. Schädlingskde.27, 97.CrossRefGoogle Scholar
  102. 100.
    Franz, J. M., 1962: Schädlingsbekämpfung und biologisches Gleichgewicht. Gesunde Pflanzen14, 26.Google Scholar
  103. 101.
    Franz, J. M., 1961: Aktuelle Probleme der biologischen Schädlingsbekämpfung. Teil I: Mikroben in der Schädlingsbekämpfung. Teil II: Schonung und Einbürgerung von Nutzinsekten in der Schädlingsbekämpfung. Natur und Volk91, 75 und 129.Google Scholar
  104. 102.
    Franz, J. M., und A. Krieg, 1961: Schädlingsbekämpfung mit Bakterien(Bacillus thuringiensis). Gesunde Pflanzen13, 199.Google Scholar
  105. 103.
    Niklas, O. F., 1964: Die integrierte oder nützlingsschonende Schädlingsbekämpfung. Allgem. Forstzeitschr.19, 415.Google Scholar
  106. 104.
    De Bach et al., 1964: Biological Control of Insect Pests and Weeds. Chapman and Hall Ltd., London.Google Scholar
  107. 105.
    Bär, F., 1964: Der Nachweis von Insektiziden in Nahrungsmitteln und die Bedeutung für die Gesundheit. D. Med. Journal15, H. 20, 672.Google Scholar
  108. 106.
    Schimitschek, E., 1964: Grundsätzliche Betrachtungen zur Frage der ökologischen Regelung. Z. angew. Ent.54, 22.CrossRefGoogle Scholar
  109. 107.
    Schimitschek, E., 1964: Einfluß von Siedlung, Wirtschaft und geistigen Strömungen auf Massenauftreten von Insekten. Göttinger Universitätsreden43.Google Scholar
  110. 108.
    Mayer, K., 1965: Qualitätsveränderungen pflanzlicher Erzeugnisse durch Pflanzenkrankheiten und Schädlinge unter besonderer Berücksichtigung der hygienischen Bedeutung. Gesunde Pflanzen17, 91.Google Scholar
  111. 109.
    Jürgens-Gschwind, S., 1965: Kranke Pflanzen — kranke Tiere — kranke Menschen. Ernährungs-Umschau12, 134.Google Scholar
  112. 110.
    Wasserburger, H.-J., 1965: Pflanzenkrankheiten verändern die Nahrungsqualität. Pflanzenschutz-Kurzinformationen (PIP)9, Nr. 6.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parley 1965

Authors and Affiliations

  • Werner Schuphan

There are no affiliations available

Personalised recommendations