Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 59, Issue 1, pp 45–51 | Cite as

Kombination eines muskulären und eines entzündlichen „pleuranahen Marginalschattens”

  • C. Bennholdt-Thomsen
  • H. H. Kalbfleisch
Article
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Ein Spontanpneumothorax bringt fast wie in einem Experiment einen pleuranahen Marginalschatten zur Darstellung.

Bei der Sektion werden alle in Frage kommenden schattengebenden Schichten nacheinander abgetragen und jede einzelne Etappe geröntgt. Es ergab sich, daß eine eitrig-fibrinöse Pleuritis nur zu einem kleinen Teil an der Bildung des Marginalschattens beteiligt war, während derKnutssonsche innere Muskelschatten der Brustwand der fast alleinige schattengebende Faktor war.

Für die Praxis wird daher auf Grund des geschilderten Falles und früherer Beobachtungen empfohlen, dieser normalen Genese der pleuranahen Marginalschatten vordringliche Aufmerksamkeit zu schenken.

Als Nebenbefund wird auf die “Begleitschatten” der Rippen hingewiesen, die nicht muskulären Ursprungs sind, sondern durch subpleurales Fettgewebe hervorgerufen werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Z. Kinderheilk.58, 523 (1936), dort auch Schrifttum.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1937

Authors and Affiliations

  • C. Bennholdt-Thomsen
    • 1
    • 2
  • H. H. Kalbfleisch
    • 1
    • 2
  1. 1.Kinderklinik der Universität Frankfurt a. M.Frankfurt a. M.-Süd 10
  2. 2.Senckenbergischen Pathologischen Institut der Universität Frankfurt a. M.Frankfurt a. M.-Süd 10

Personalised recommendations