Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 63, Issue 1–2, pp 133–135 | Cite as

Abortive, zweitmalige Masern beim Erwachsenen als Infektionsquelle

  • B. de Rudder
Article
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Es wird durch genaue epidemiologische Daten die Beobachtung belegt, daß bei Erwachsenen zweitmalige, in den Krankheitssymptomen stark abgeschwächte Masern vorkommen, die zur Ansteckungsquelle werden können und dann sonst völlig ungeklärt bleibendes Auftreten von Masern (die „autochthonen Masern”v. Szontaghs) verursachen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Wagener: Mschr. Kinderheilk.13 (1916).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1942

Authors and Affiliations

  • B. de Rudder
    • 1
  1. 1.Universitäts-Kinderklinik Frankfurt a. M.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations