Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 56, Issue 3, pp 303–306 | Cite as

Der Cholesteringehalt der Frauenmilch

  • O. Mühlbock
Article

Zusammenfassung

Der Cholesteringehalt der Frauenmilch ist individuellen Schwankungen unterworfen. Der Durchschnittswert aus Mischanalysen der Frauenmilch vom 4.–10. Wochenbettstag ergab 26 mg in 100 ccm Milch. Das gesamte Cholesterin ist fast ausschließlich in freier, unveresterter Form in der Milch vorhanden. Der Cholesteringehalt des Milchfettes beträgt auffallend regelmäßig etwa 1%.

Bis 6 Wochen nach der Geburt läßt sich ein Einfluß der Dauer der Lactation auf den Cholesteringehalt der Milch nicht nachweisen. Ebenso war eine cholesterinarme Ernährung ohne Einfluß auf den Milchcholesteringehalt.

Auch in der Kuhmilch ist Cholesterin ausschließlich in freier Form enthalten. Magermilch enthält kein Cholesterin mehr.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Beumer: Mschr. Kinderheilk.15, 581 (1919).Google Scholar
  2. Fox andGardner: Biochemic. J.17, Nr 1 (1923).Google Scholar
  3. Wacker u.Beck: Z. Kinderheilk.27, 288 (1931).Google Scholar
  4. Windaus: Z. physiol. Chem.65 (1910).Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1934

Authors and Affiliations

  • O. Mühlbock
    • 1
  1. 1.Universitäts-Frauenklinik der CharitéBerlin

Personalised recommendations