Advertisement

Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 51, Issue 4–5, pp 643–645 | Cite as

Die Blutkörperchensenkung als ein Mittel zur Frühdiagnose des Keuchhustens

  • H. Helmchen
Kleine Mitteilungen und Kasuistik

Zusammenfassung

Die Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit ist ein praktisch brauchbares Hilfsmittel zur Frühdiagnose des Keuchhustens; in den Fällen, in denen der Keuchhusten ohne Komplikation verläuft, zeigt die Senkung—in Übereinstimmung mitRohr undKrieger —eine Verlangsamung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Rohr, Ferdinand u.Irmgard Krieger, Die Blutkörperchensenkungsreaktion als Mittel zur Diagnose des Keuchhustens. Dtsch. med. Wschr.1930, 964–965.Google Scholar
  2. 2.
    Langer, H., u.W. Schmidt, Eine Mikromethode zur Bestimmung der Erythrocytensenkungsgeschwindigkeit. Z. Kindecheilk.41 (1926).Google Scholar
  3. 3.
    Schirlitz, K., Bemerkungen und Vorschläge zur Mikro-Blutsenkung nach Langer und Schmidt. Münch. med. Wschr.1930, Nr 9.Google Scholar
  4. 4.
    Huet, Vergleichende Besprechung über die Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit nach der Mikromethode von Langer und der von Linzenmeier.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • H. Helmchen
    • 1
  1. 1.Kaiserin Auguste Victoria-Haus, Reichsanstalt zur Bekämpfung der Säuglings- und KindersterblichkeitCharlottenburg

Personalised recommendations