Zeitschrift für Kinderheilkunde

, Volume 39, Issue 4, pp 456–459 | Cite as

Über erfolgreiche Kombination der Punktionsbehandlung mit der Operation bei mehrfach abgekapseltem Pleuraempyem

  • W. Koelzer
Kleine Mitteilungen und Kasuistik
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Wenn bei abgekapseltem Pleuraempyem bei Säuglingen oder auch etwas älteren, in ihrem Zustand mehr einem Säugling gleichenden Kindern die Punktionsbehandlung durch die Beschaffenheit des Exsudats oder infolge der Verklebungen kein genügendes Resultat bezüglich der Entleerung ergibt, und wenn — wie meistens — die Hauptansammlung über dem Unterlappen liegt, so stellt die Rippenresektion dann einen ziemlich unbedeutenden Eingriff dar, wenn die mit Recht gefürchtete Bildung einer durch den Lungenkollaps bedingten Höhle infolge der Verklebungen ganz oder doch in wesentlichem Umfang ausbleibt. Letzteres dürfte aber bei den abgekapselten Empyemen ziemlich häufig zutreffen. Nach der Resektion wird die Punktions-behandlung der noch verbleibenden abgekapselten Teilempyeme besser übersichtlich, und man wird mit diesen dann leichter fertig. Die Kombination der Operation mit der Punktionsbehandlung erscheint bei solcher Sachlage also empfehlenswert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1925

Authors and Affiliations

  • W. Koelzer

There are no affiliations available

Personalised recommendations