Advertisement

Die Malaria Jerusalems und ihre Bekämpfung

  • W. Brünn
  • L. Goldberg
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Unter fünf Bewohnern Jerusalems findet man bei dreien eine Vergrößerung der Milz.

     
  2. 2.

    Jeder fünfte hat Malariaparasiten im Blut (Untersuchungen vom 20. VIII. 12 bis 15. I. 13).

     
  3. 3.

    Ursache der Malaria ist der fehlerhafte Zustand der Zisternen.

     
  4. 4.

    Allgemeine Bekämpfung der Malaria heißt Abdichtung der Zisternen. (Im einzelnen sind je nach den Umständen alle Malariabekämpfungsmethoden anzuwenden.)

     
  5. 5.

    Zur eventuellen Sanierung wäre ein Zusammenschluß aller Kräfte notwendig, ohne partikularistische religiöse noch nationale Bestrebungen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Veit & Comp. 1913

Authors and Affiliations

  • W. Brünn
    • 1
  • L. Goldberg
    • 1
  1. 1.Health-Bureau (Jewish-Agricultural-Experiment-Station)Jerusalem

Personalised recommendations