über das menstruelle Fieber tuberkulöser Frauen (mit Berücksichtigung gewisser pathologischer Erscheinungen)

  • Kasimir Dluski
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aronsohn, „Allgemeine Fieberlehre“. Berlin 1906.Google Scholar
  2. 2.
    Derselbe, „über Wärmebildung im Fieber“. In Berl. klin. Wochenschr. 1907. Nr. 24.Google Scholar
  3. 3.
    Aronsohn und Citron, „Exper. Untersuchungen über die Bedeutung der Wärmestichhyperthermie für die Antikörperbildung“. In Zeitschr. f. exp. Pathologie u. Therapie. Bd. 8. 1910.Google Scholar
  4. 4.
    Barankiejeff, „Wirkung des Fiebers auf den Verlauf der Infektion“. In Zeitsohr. f. klin. Med. Ref. in Münch. med. Wochenschr. Nr. 32. 1909.Google Scholar
  5. 5.
    Biedl, „Innere Sekretion“. Wien 1910.Google Scholar
  6. 6.
    Bottermund, „über die Beziehungen der weiblichen Sexualorgane zu den oberen Luftwegen“. In Monatsschr. f. Geb. u Gynäk. Bd. IV. 1896.Google Scholar
  7. 7.
    Bossi, „Einfluss der Menstruation, der Schwangerschaft, der Geburt und des Puerperalstadiums auf die Muskelkraft“. In Arch. f. Gynäk. Bd. 68.Google Scholar
  8. 8.
    Cornet, „Die Tuberkulose“. Wien 1899.Google Scholar
  9. 9.
    Daremberg, „Traitement de la phthisie pulmonaire“. T. II. Paris 1892.Google Scholar
  10. 10.
    Fränkel, L. „Die Funktion des Corpus luteum“. In Arch. f. Gynäk. Bd. 68.Google Scholar
  11. 11.
    Franck, E. „Zur Frage des Menstruationsfiebers tuberkulöser Frauen“. In Berl. klin. Wochenschr. 1905. Nr. 42.Google Scholar
  12. 12.
    Fürst, „Zwei praktisch wichtige Fälle von Hysterie“. In Münch. med. Wochenschr. 1900. Nr. 14.Google Scholar
  13. 13.
    Gräfenberg, „Dysmenorrhöe und Tuberkulose“. In Münch. med. Wochenschr. 1910. Nr. 10.Google Scholar
  14. 14.
    Gluzinski, A. „Grundzüge der allgemeinen Pathologie und Therapie des Fiebers“ (polnisch). Krakau 1896.Google Scholar
  15. 15.
    Derselbe, „Bemerkungen über das klinische Bild der intermediären Zustände bei den Frauen im Zusammenhang mit den sekretorischen Störungen innerer Drüsen“ (polnisch). In Gazeta Lekarska 1909. Nr. 46.Google Scholar
  16. 16.
    Gluzinski A. und Grek, „Einfluss der Menstruation auf den Verlauf der Temperatur bei verschiedenen Infektionskrankheiten“ (polnisch). In Nowiny Lekarskie 1910. H. 1.Google Scholar
  17. 17.
    Hauptmann, „Vikariierende Menstruation in Form von Lippenblutungen“. In Münch. med. Wochenschr. 1909. Nr. 41.Google Scholar
  18. 18.
    Herard, Cornil et Hanot, „La Phthisie pulmonaire“. Paris 1888.Google Scholar
  19. 19.
    Heimann, „Zyklischer Verlauf bei Lungentuberkulose“. In Beitr. z. Klin. d. Tub. Bd. V. H. 1.Google Scholar
  20. 20.
    Klein, „über Ursache und Bedeutung der Menstruationsblutung“. In Münch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 19.Google Scholar
  21. 21.
    Kroemer, „Die Diagnose und Therapie der Genitaltuberkulose des Weibes. Deutsch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 23.Google Scholar
  22. 22.
    Kolle und Hetsch, „Die experimentelle Bakteriologie und die InfektionsKrankheiten. Bd. I. Berlin—Wien 1911.Google Scholar
  23. 23.
    Köhler und Behr, „Temperatursuggestionen bei Tuberkulose“. In Münch. med. Wochenschr. 1904. Nr. 48.Google Scholar
  24. 24.
    Kober, „über vikariierende Menstruation durch die Lungen“. In Berl. klin. Wochenschr. 1895 Nr. 2.Google Scholar
  25. 25.
    Kraus, „über prämenstruelle Temperatursteigerung bei Lungentuberkulose“. In Wien. med. Wochenschr. 1905. Nr. 13.Google Scholar
  26. 26.
    Lüdke, „über die Bedeutung der Temperatursteigerung für die Antikörperproduktion“. In Deutsch. Arch. f. klin. Med. Bd. 95. H. 5 u. 6.Google Scholar
  27. 27.
    Magnus-Alsleben, „über die Beziehungen zwischen Temperaturerhöhung und Stoffwechsel“. In 26. Kongr. f. inn. Medizin. Wiesbaden 1909.Google Scholar
  28. 28.
    Marfan, „Phtisie pulmonaire“. In Traité de Médecine. Charcot et Bouchard. Paris 1893. T. 4.Google Scholar
  29. 28a.
    Möller, „Handbuch der Lungentuberkulose“. Wiesbaden 1910.Google Scholar
  30. 29.
    Müller, Das Vorkommen und die Bedeutung halbseitiger erhöhter Temperatur bei Lungenaffektionen“. In Münch. med. Wochenschr. 1908. Nr. 51.Google Scholar
  31. 30.
    Ott, „Des lois de la périodicité de la fonction physiologique dans l'organisme. féminin“. In Nouv. Archives. Obstètr 1890.Google Scholar
  32. 31.
    Pechkranz, „Der jetzige Stand der Lehre von den Drüsen mit innerer Sekretion“ (polnisch). Medycyna 1911. Nr. 9, 10 u. 11.Google Scholar
  33. 32.
    Derselbe, „Insufficientia pluriglandularis“. Ibid. 1911. Nr. 16, 17 u. 18.Google Scholar
  34. 33.
    Peter, „LeÇons de Clinique Médicale“. Paris T. I. 1873, T. II. 1879.Google Scholar
  35. 34.
    Plönies, „Die gegenseitigen Beziehungen der Menstruation und der Magenkrankheiten“. XXV. Kong. f. inn. Mediz. Ref. Berl. klin. Wochenschr. 1908. Nr. 17.Google Scholar
  36. 35.
    Popielski, „Die Giftstoffe des normalen Körpers im Lichte eigener Forschungen“ (polnisch). In Lwow. Tyg. Lekarski 1908. Nr. 1.Google Scholar
  37. 36.
    Derselbe, „Die Theorie der Hormone im Lichte der Tatsachen“ (polnisch). Ibid. 1911. Nr. 28.Google Scholar
  38. 37.
    Pozzi, „Traité de Gynécologie“. Paris 1892.Google Scholar
  39. 38.
    Reinl, „Die Wellenbewegung der Lebensprozesse des Weibes“. In Volkmann's Sammlung. Nr. 243. Leipzig 1884.Google Scholar
  40. 39.
    Ribemont-Dessaignes et Lépage, „Précis d'Obstétrique“. Paris 1894.Google Scholar
  41. 40.
    Riebold, „über prämenstruelle Temperatursteigerungen“. In Deutsch. med. Wochenschr. 1906. Nr. 11 u. 12.Google Scholar
  42. 41.
    Rolly, „über schädliche und nützliche Wirkungen der Fiebertemperatur bei Infektionskrankheiten“. In Münch. med. Wochenschr. 1909. Nr. 15.Google Scholar
  43. 42.
    Derselbe, „Stoffwechseluntersuchungen im Fieber und in der Rekonvaleszenz“. In 26 Kongr. f. inn. Medizin. Wiesbaden 1909.Google Scholar
  44. 43.
    Derselbe, „über den Stoffwechsel im Fieber und Rekonvaleszenz. In 28. Kongr. f. inn. Medizin. Wiesbaden 1911.Google Scholar
  45. 44.
    Rosthorn, „Die Beziehungen der weiblichen Geschlechtsorgane zu inneren Krankheiten“. In Kongr. f. inn. Med. in Wien 1908. Bericht Deutsch. Med. 1908. Nr. 17.Google Scholar
  46. 45.
    Sabourin, „Les exutoires tuberculeux du poumon“. In Rev. de Méd. 1903. Nr. 3.Google Scholar
  47. 46.
    Derselbe, „La fièvre menstruelle des phthisiques“. Ibid. 1905. Nr. 3.Google Scholar
  48. 47.
    Sata, über die Bedeutung der Mischinfektion bei der Lungenschwindsucht“. Jena 1899.Google Scholar
  49. 48.
    Schäffer, „Die Menstruation“. In Handb. der Gynäkologie von Veit. Bd. III. 1908.Google Scholar
  50. 49.
    Scherer, „Ein Fall von regelmässig wiederkehrenden prämenstruellen Lungenblutungen“. In Beitr. z. Klin. der Tub. Bd. VI.Google Scholar
  51. 50.
    Schickele, „Die Rolle des Ovariums unter den innersekretorischen Drüsen“. In 28. Kongr. f. inn. Medizin. Wiesbaden 1911.Google Scholar
  52. 51.
    Schmidt, Moritz, „Die Krankheiten der oberen Luftwege“. Berlin 1897.Google Scholar
  53. 52.
    Sippel, „Tuberkulose der Genitalien und des uropoetischen Systems beim Weibe“. Deutsch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 30.Google Scholar
  54. 53.
    Sellheim, „über die Beziehungen der Tuberkulose zu den weiblichen Genitalien“. Münch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 31.Google Scholar
  55. 54.
    Tarnier, „Traité et l'art des accouchements“. Paris 1888. T. 1.Google Scholar
  56. 55.
    Tobler, „über den Einfluss der Menstruation auf den Gesamtorganismus der Frau“. In Monatsschr. f. Geb. u. Gynäk. Bd. XXII. 1905.Google Scholar
  57. 56.
    Turban, „Beiträge zur Kenntnis der Lungentuberkulose“. Wiesbaden 1899.Google Scholar
  58. 57.
    Derselbe, „Menstruation und Lungentuberkulose“. In Tuberkulosearbeiten 1890–1909 aus Dr. Turbans Sanatorium. Davos 1909.Google Scholar
  59. 58.
    Versammlung der Deutsch. Gesellschaft f. Gynäkologie in München, Juni 1911. Deutsch. med. Wochenschr. 1911. Nr. 27.Google Scholar
  60. 59.
    Van de Velde, „über den Zusammenhang zwischen Ovarialfunktion, Wellenbewegung und Menstrualblutung“. Jena 1905.Google Scholar
  61. 60.
    Vogel, „Das Vorkommen und die Bedeutung halbseitiger erhöhter Temperatur bei Lungenaffektionen“. In Münch. med. Wochenschr. 1908. Nr. 39.Google Scholar
  62. 61.
    Voornweld, „Febris Intermenstrualis“. In Zeitschr. f. Tub. Bd. VII. 1905.Google Scholar
  63. 62.
    Widmer, „Halbseitentemperaturen bei Appendizitis“. In Münch. med. Wochenschr. 1908. Nr. 12.Google Scholar
  64. 63.
    Weismayr, „Die Behandlung der Lungenblutungen“. In Handb. der Therapie der chron. Lungenschwindsucht von Schröder und Blumenfeld. Leipzig 1904.Google Scholar
  65. 64.
    Wolpe, „über Steigerung der Sekretion und der Azidität des Magensaftes während der Menstruation“. In Deutsch. med. Wochenschr. 1908. Nr. 51.Google Scholar
  66. 65.
    Zuntz, L., „Untersuchungen über den Einfluss der Ovarien auf den Stoffwechsel etc.“ In Arch. f. Gynäk. Bd. 78.Google Scholar
  67. 66.
    Zuelzer, „Meine Untersuchungen über Hormone“. In 27. Kongr. f. inn. Medizin. Wiesbaden 1910.Google Scholar
  68. 67.
    Zicharew, „Beitrag zur Lehre von der Menstruation“ (russisch). St. Peterburg 1896.Google Scholar

Copyright information

© Curt Kabitzsch (A. Stuber's Verlag) 1911

Authors and Affiliations

  • Kasimir Dluski
    • 1
  1. 1.Sanatoriums in ZakopaneDeutschland

Personalised recommendations