Advertisement

Zeitschrift für Jagdwissenschaft

, Volume 49, Issue 1, pp 41–49 | Cite as

Bestandsentwicklung des Fuchses in Ostdeutschland vor und nach der Tollwutimpfung

  • J. Bellebaum
Abhandlungen

Zusammenfassung

Mittels Population Viability Analysis wurden Veränderungen in der Wachstumsrate von Rotfuchspopulationen infolge der Tollwutimmunisierung untersucht. Dazu wurden Reproduktionsdaten und Altersverteilungen aus veröffentlichten Studien mit Jagdstrecken und Fallwilduntersuchungen zur Berechnung von Populationsmodellen verwendet. Diese zeigten eine vorübergehend erhöhte Wachstumsrate in den ersten Jahren nach der Immunisierung. Bereits nach weniger als zehn Jahren ging diese zurück. Ein dauerhaftes Anwachsen der Fuchspopulationen war nicht nachzuweisen. Wahrscheinlich stabilisierten sich die Bestände inzwischen auf höherem Niveau. Diese Annahme wird auch durch regionale Jagdstrecken und Baukartierungen gestützt. Für ostdeutsche Marderhunde ergab dieser Ansatz ähnliche Wachstumsraten wie für eine Fuchspopulation unmittelbar nach der Immunisierung. Die Aussagekraft der Modellrechnungen wird diskutiert.

Schlüsselwörter

RotfuchsVulpes vulpes MarderhundNyctereutes procyonoides Bestandsentwicklung Tollwut 

Changes in Red fox numbers in eastern Germany after rabies vaccination

Summary

Red FoxVulpes vulpes population growth before and after rabies vaccination was investigated using population viability analysis. I constructed life tables to assess mortality rates using age distribution and reproductive parameters from published studies mainly based on hunting bags and road kills. Models based on these mortality estimates together with estimates of reproduction revealed temporarily increasing growth rates in fox populations immediately after rabies vaccination. Less than ten years after rabies eradication growth rates had decreased again. Like these models bag statistics and mapping of breeding dens also confirm that populations probably stabilized at a higher level in the end of the 1990s. For the eastern German Raccoon dogNyctereutes procyonoides populations the model shows high growth rates like in a fox population shortly after rabies vaccination. The validity of model estimates depending on the certainty of parameters is discussed.

Keywords

Vulpes vulpes Nyctereutes procyonoides population dynamics rabies 

Dynamique de population du Renard en Allemagne de l'Est avant et après la vaccination anti-rabique

Résumé

Au moyen d'une analyse de viabilité de population, les modifications du taux d'accroissement de populations du Renard résultant de la vaccination anti-rabique ont été étudiées. A cet effet, des données publiées sur la reproduction et sur les répartitions de classes d'âge ont conjointement été utilisées avec des tableaux de tir et de mortalités pour établir des modèles de population. Ceux-ci montrèrent un taux d'accroissement en augmentation passagère au cours des premières années suivant la vaccination. Après moins de dix ans, ce taux allait diminuant de telle sorte qu'une augmentation durable des populations de renards ne se remarquait plus. Sans doute les effectifs s'étaient-ils entretemps stabilisés à un niveau plus élevé. Cette supposition est également corroborée par des tableaux de tir régionaux et par la cartographie des terriers. Pour le Chien viverrin d'Allemagne de l'Est, cette modélisation donna lieu à des taux d'accroissement analogues à ceux observés pour une population de renards aussitÔt après l'opération d'immunisation. La pertinence du modèle avancé fait l'objet d'une discussion.

Mots-clefs

Renard roux Vulpes vulpes Chien viverrin Nyctereutes procyonoides dynamique de population rage selvatique 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahrens, M., Goretzki, J., Stubbe, C., Tottewitz, F., Gleich, E., Sparing, H., 1995: Untersuchungen zur Entwicklung des Hasenbesatzes auf Wittow/Rügen. Beitr. Jagd- u. Wildforsch.20, 191–200.Google Scholar
  2. Ansorge, H., 1990: Daten zur Fortpflanzungsbiologie und Reproduktionsstrategie des Rotfuchses,Vulpes vulpes, in der Oberlausitz. Säugetierkd. Inf.3, 185–199.Google Scholar
  3. Ansorge, H., 1991: Populationsökologische Aspekte der Bestandsdynamik des Rotfuchses in der DDR. Schriften des Arbeitskreises Wildbiologie an der JLU Gie\en, H.20, 49–54.Google Scholar
  4. Ansorge, H., 1998: Biologische Daten des Marderhundes aus der Oberlausitz. Abh. Ber. Naturk. Mus. Görlitz70, 47–61.Google Scholar
  5. Bellebaum, J., 2002: Fuchs und Marderhund in Brandenburgs Feuchtgebieten — Ergebnisse aus den 1990er Jahren. Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg11, 200–204.Google Scholar
  6. Goretzki, J., Ahrens, M., Stubbe, C., Tottewitz, F., Sparing, H., Gleich, E., 1997: Zur ökologie des Rotfuchses (Vulpes vulpes L., 1758) auf der Insel Rügen: Ergebnisse des Jungfuchsfanges und der Jungfuchsmarkierung. Beitr. Jagd- u. Wildforsch.22, 187–199.Google Scholar
  7. Helle, E., Kauhala, K., 1995: Reproduction in the raccoon dog in Finland. J. Mammal.76, 1036–1046.CrossRefGoogle Scholar
  8. Kaphegyi, T. A. M., 1998: Fuchsreduktion zum Schutz gefährdeter Waldhühnerpopulationen im Schwarzwald: eine sinnvolle Managementma\nahme? Ber. Freiburger Forstl. Forschung1, 102–108.Google Scholar
  9. Labhardt, F., 1990: Der Rotfuchs. Hamburg: Parey.Google Scholar
  10. Lacy, R. C., 1992: Vortex-Simulation model of population dynamics and viability. Version 5.1. Brookfield: Chicago Zoological Society.Google Scholar
  11. Lacy, R. C., 1993: Vortex — A computer simulation model for population viability analysis. Wildl. Res.20, 45–65.CrossRefGoogle Scholar
  12. Litzbarski, H., 1998: Prädatorenmanagement als Artenschutzstrategie. Natursch. Landschaftspfl. Brandenburg7, 92–97.Google Scholar
  13. NV PWNWaterleidingbedrijf Noord-Holland, 2000: Vossen in het Noord-Hollands Duinreservaat en omgeving in de periode 1995–1998. Alterra-rapport197, 128 S.Google Scholar
  14. Schmidt, A., 1999: Zur Ausbreitung von Waschbär (Procyon lotor L.) und Marderhund (Nyctereutes procyonoides Gray) in Ostbrandenburg (Ostdeutschland). Säugetierkundl. Mitt.44, 85–92.Google Scholar
  15. Selhorst, T., Thulke, H.-H., Müller, T., 2001: Cost-efficient vaccination of foxes (Vulpes vulpes) against rabies and the need for a new baiting strategy. Preventive Veterinary Medicine51, 95–109.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  16. Stiebling, U., 2000: Untersuchungen zur Habitatnutzung des Rotfuchses, (Vulpes vulpes L., 1758), in der Agrarlandschaft als Grundlage für die Entwicklung von Strategien des Natur- und Artenschutzes sowie der Tierseuchenbekämpfung. Diss. HU Berlin, 202 S.Google Scholar
  17. Stubbe, M., 1989: Buch der Hege. Band 1: Haarwild. 4. Aufl. Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverlag, 706 S.Google Scholar
  18. Vos, A., 1993: Aspekte der Dynamik einer Fuchspopulation nach dem Verschwinden der Tollwut. Diss. LMU München.Google Scholar
  19. Weber, D., 1989: Zur Populationsbiologie schweizerischer Iltisse (Mustela putorius L.). Z. Jagdwiss.35, 86–99.Google Scholar
  20. Wiese, M., 2002: DJV-Handbuch 2002. Mainz: D. Hoffmann.Google Scholar

Copyright information

© Blackwell Verlag 2003

Authors and Affiliations

  • J. Bellebaum
    • 1
    • 2
  1. 1.Arbeitsgruppe ökoethologie der VögelFachbereich Biologie/Chemie der Universität OsnabrückDeutschland
  2. 2.Bölkendorf

Personalised recommendations