Advertisement

Serumantitoxin-Bestimmungen zwei Jahre nach erfolgter Diphtherie-Schutzimpfung

  • F. Faragó
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Der durchschnittliche Antitoxintiter von Blutproben, die von Kindern stammten, die in vier verschiedenen Gegenden Ungarns vor zwei Jahren mittels Anatoxin und Anatoxinpräcipitat schutzgeimpft worden waren, betrug: I. Gruppe (49 Kinder) 0,680 IE/ccm, II. Gruppe (50 Kinder) 0,257 IE/ccm, III. Gruppe (47 Kinder) 0,562 IE/ccm, IV. Gruppe (55 Kinder) 0,567 IE/ccm Serum.

     
  2. 2.

    In drei der vier untersuchten Gruppen ist das Ergebnis der Serumantitoxinbestimmungen und der Schickimpfungen übereinstimmend; in einer Gruppe besteht kein enger Zusammenhang zwischen den zwei Verfahren.

     
  3. 3.

    Die Grenze der schickpositiv-negativen Reaktionen war nach den Ergebnissen der Untersuchung in drei Gruppen bei 0,009 IE/ccm Serum. Oberhalb des Titers 0,01 IE/ccm wurde in jedem Falle negative, unterhalb des Titers 0,009 IE/ccm, mit Ausnahme eines Falles, durchwegs positive Reaktion beobachtet. Bei der einen Gruppe war diese Grenze nicht feststellbar.

     
  4. 4.

    Zwei Jahre nach den Schutzimpfungen bestand laut der Schickreaktion in durchschnittlich 91,40%, laut der Antitoxinbestimmung in 90,73% Immunität. In der einen Gruppe betrug dieser Prozentsatz 86,0% und 76,0%.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Jensen, C.: C. r. Soc. Biol. Paris108, 552 (1931).Google Scholar
  2. 2.
    Tomcsik, J.: Ann. Inst. Pasteur49, 574 (1932).Google Scholar
  3. 3.
    Faragó, F.: Amer. J. Hyg.22, 495 (1935).Google Scholar
  4. 4.
    Leach, C. u.G. Pöch: Wien. klin. Wschr.48, 271 (1935).Google Scholar
  5. 5.
    Jensen, C.: Die intracutane Kaninchenmethode. Kopenhagen 1933.Google Scholar
  6. 6.
    Young, C. C., Bunney, W. E., Crooks, M., Cummings, G. D. u.F. G. Forsbeck: Amer. J. publ. Health24, 835 (1934).Google Scholar
  7. 7.
    Schick, B.: N. Y. State J. Med.24, 756 (1924).Google Scholar
  8. 8.
    Glenny, A. T. u.H. Waddington: J. of. Path.32, 275 (1929).Google Scholar
  9. 9.
    Weichsel, M.: Zbl. Bakter.126, 187 (1932).Google Scholar
  10. 10.
    Dudley, S. F.: Med. Res. Counc. Spec. Rep. Ser. Nr 195, 92 (1934).Google Scholar
  11. 11.
    Zoelch, P.: Z. Kinderheilk.55, 518 (1933).Google Scholar
  12. 12.
    Opitz: Dtsch. med. Wschr.41, Nr 31 (1915).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1936

Authors and Affiliations

  • F. Faragó
    • 1
  1. 1.Serologischen Abteilung des Staatlichen Ungarischen Hygienischen InstitutsBudapest

Personalised recommendations