Advertisement

Zeitschrift für Hygiene und Infektionskrankheiten

, Volume 121, Issue 3, pp 276–297 | Cite as

Das epidemische Auftreten der Grippe im Winter 1932/33 und 1936/37 in einigen Bezirken Niederschlesiens und die Abhängigkeit des Verlaufes der Epidemien von meteorischen und geographischen Faktoren

Eine geomedizinische Untersuchung
  • Herbert Jäschock
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Grippeepidemie im Winter 1933 ist in Niederschlesien wesentlichspäter undschwächer als in Nord-, West- und Mitteldeutschland aufgetreten.

     
  2. 2.

    Die einzelnen Schübe der Epidemie in verschiedenen Orten Niederschlesiens wurden durch diegleichen Witterungseinflüsse ausgelöst, die nach den früheren Feststellungen vonEckardt, Flohn undJusatz über den Verlauf der Grippe in Deutschland im Winter 1933 von einem Ansteigen der Erkrankungsziffern gefolgt waren.

     
  3. 3.

    Der Meteorotropismus des Epidemieverlaufs konnte auch bei der späteren Grippeepidemie vom Winter 1936/37 nachgewiesen werden.

     
  4. 4.

    DieIntensität, mit der die Seuche in den einzelnen Orten auftritt, wird wesentlich mitbedingt durch die Lage des Ortes in der Landschaft und durch die lokalklimatischen Eigentümlichkeiten der betreffenden Landschaft.

     
  5. 5.

    An Hand der in den letzten 8 Jahren erfolgten Krankmeldungen bei einer Betriebskrankenkasse konnte festgestellt werden, daß die Grippeerkrankungen in einem zweijährigen Rhythmus zu- und abnehmen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Bergmann-Staehelin, H.: Handbuch für innere Medizin, 3. Aufl., Bd. 1, S. 216 f. Aufsatz vonMassini: Influenza. Berlin 1934.Google Scholar
  2. Eckardt, E., H. Flohn u.H. J. Jusatz: Z. Hyg.118, 64–91 (1936).Google Scholar
  3. Fenyvessy-Kun: Magy. orv. Arch.32, 421 (1931). Ref. Zbl. Hyg.27, 197 (1932) (zitiert nachP. Schmidt-A. Kairiesa). Neue Studien zum Problem der Influenza bei Mensch und Tier. Stuttgart 1936.)Google Scholar
  4. Flohn, H.: Bioklimat. Beibl. meteor. Z.1938, H. 1, 4–7.Google Scholar
  5. Geigel, R.: Wetter und Klima. Berlin 1924.Google Scholar
  6. Höring, H.: Verh. dtsch. Ges., inn. Med.1933, 393 f.Google Scholar
  7. Jusatz, H. J.: Naturwiss.24, 505–507 (1936).Google Scholar
  8. Jusatz, H. J. u.H. Flohn: Petermanns geogr. Mitt.1937, H. 1, 1–5.Google Scholar
  9. Kairies, A. u.M. Lange: Med. Welt1933, 1680.Google Scholar
  10. Linke, F.: Das Wetter vom Standpunkt der Luftkörperanschauung.H. Lamperts Heilquellen und Heilklima, S. 94 f. Dresden u. Leipzig 1934.Google Scholar
  11. Erörterung der meteorologischen Grundlagen.Linke-de Rudders Medizinischmeteorologische Statistik. Berlin 1936.Google Scholar
  12. Meier, E. u.M. Baland: Reichsgesdh.bl.1937, 583–588.Google Scholar
  13. Rimpau, W.: Münch. med. Wschr.1937 II, 1761.Google Scholar
  14. Rudder, B. de: Grundriß einer Meteorobiologie des Menschen. Wetter und Jahreszeiteneinflüsse, 2. Aufl. Berlin 1938.Google Scholar
  15. Rudder, B. de: Allgemeine klinische Methodik bioklimatischer Untersuchungen.Linke-de Rudders Medizinisch-meteorologische Statistik. Berlin 1936.Google Scholar
  16. Schmidt, P. u.A. Kairies: Neue Studien zum Problem der Influenza bei Mensch und Tier. Stuttgart 1936.Google Scholar
  17. Schmidt, P. u.A. Kairies: Zur Ätiologie der epidemischen Influenza. Münch. med. Wschr.1938 I, 86–88.Google Scholar
  18. Vaubel: Unser Kampf gegen Grippe, Rheuma und Krebs. Darmstadt 1936.Google Scholar
  19. Wirz, Franz G. M.: Aussprachebemerkungen.Linke-de Rudders Medizinisch-meteorologische Statistik, S. 149. Berlin 1936.Google Scholar
  20. Wolter, F.: Med. Welt1937, Nr 8.Google Scholar
  21. Zeiss, H.: Münch. med. Wschr.1931 I/II, 192, 1476.Google Scholar
  22. Z. Geopolitik9, 474 f. (1932).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1938

Authors and Affiliations

  • Herbert Jäschock
    • 1
    • 2
  1. 1.Hygienischen Institut der Friedrich-Wilhelms-Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Krankenhaus des Kreises Freystadt (N.-Schl.) in Neusalz (Oder)NeusalzDeutschland

Personalised recommendations