Zeitschrift für Hygiene und Infektionskrankheiten

, Volume 109, Issue 2, pp 410–426 | Cite as

Die Rolle des Reticuloendothels beim chemotherapeutischen Heilungsvorgange

II. Mitteilung
  • Adolf Feldt
  • Clara Eisenmenger
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 2.
    Nach erneuter Rücksprache mit HerrnKritschewski stellte es sich heraus, daß seine Untersuchungen mitMeersohn bereits am 31. III. 1924 begonnen worden waren (Arb. aus. d. Mikrobiolog. Inst. des Volkskomm.2, 112 (1926) (russ.), sie waren also bereits im Gange, als er mich damals besuchte. Hätte er mir diese Tatsache damals mitgeteilt, wäre die Anmerkung S. 453 in meiner vorigen Arbeit unterblieben.Google Scholar
  2. 3.
    Jungeblut, Z. Hyg.107, 357 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  3. 4.
    Kritschewski, Tagung d. Dtsch. Mikrobiol. Ges., Wien 1927. Zbl. Bakter.1927.Google Scholar
  4. 1.
    Über die Natur der Immunität bei Rückfallfieber. Z. Immun.forschg.51, 27 (1927).Google Scholar
  5. 2.
    Z. Hyg.107, 357 (1927).Google Scholar
  6. 1.
    In Tab. 1 der vorigen Arbeit ist in der 4. Kolumne Maus A, B, C mit Salvarsan-Natrium, nicht mit-Oxyd behandelt.Google Scholar
  7. 1.
    0,4 Serum +0,1 Sa-Verdünnung in Aqua dest. 1∶2000, =Sa-Endverdünnung=1∶10 000. Erregerzahl nach Verdünnung=+++. Es bedeutet: +=Erreger gut beweglich; ±=neben gut beweglichen auch unbewegliche; ±=die meisten unbeweglich.Google Scholar
  8. 1.
    Oettinger, Zur Pathogenese des Rückfallfiebers und zum Wirkungsmechanismus des Salvarsans. Z. klin. Med.103, 546 (1926).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • Adolf Feldt
    • 1
  • Clara Eisenmenger
    • 1
  1. 1.Institut “Robert Koch”BerlinDeutschland

Personalised recommendations