Advertisement

Praktische Seuchenbekämpfung bei übertragbarer Genickstarre

  • Peter Vonderweidt
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Flügge,Grundriß der Hygiene.Google Scholar
  2. 2.
    Ernst Fränkel, Über den Nachweis von Meningokokken in der Lumbalflüssigkeit.Deutsche med. Wochenschr. 1915. S. 1060.Google Scholar
  3. 3.
    Fromme und Hancken, Beurteilungen von Umgebungsuntersuchungen und Meningokokkenträgern bei Bekämpfung der übertragbaren Genickstarre.Diese Zeitschrift. 1916. Bd. LXXXII. S. 243.Google Scholar
  4. 4.
    Gassner, Meningokokkenuntersuchungen anläßlich der Schweriner Genickstarreepidemie.. 1917. Bd. LXXXIV. S. 279.Google Scholar
  5. 5.
    Gotschlich, Allgemeine Morphologie und Biologie der pathogenen Mikroorganismen. Kolle-WassermannsHandbuch. Bd. I.Google Scholar
  6. 6.
    Gruber, Zur Lehre von Wesen, Verbreitung und Bekämpfung der Meningokokkenmeningitis.Diese Zeitschrift. 1915. S. 219.Google Scholar
  7. 7.
    Hancken, Zur Bakteriologie der Meningokokken.Zentralbl. f. Bakteriol. 1916. Bd. LXXVIII. S. 345.Google Scholar
  8. 8.
    Hilgermann, Medizinaluntersuchungsamt Coblenz 1907/08.Klinisches Jahrbuch. 1909. Bd. XX. S. 120 u. 124.Google Scholar
  9. 9.
    Klinger und Fourman, Zur Bakteriologie und Prophylaxe der Meningitis epidemica.Münchner med. Wochenschr. 1915. S. 1037.Google Scholar
  10. 10.
    Kutscher, Übertragbare Genickstarre. Kolle-WassermannsHandbuch. Bd. IV. S. 589.Google Scholar
  11. 11.
    v. Lingelsheim, Die bakteriologischen Arbeiten der Königl. hyg. Station zu Beuthen (Oberschlesien) während der Genickstarreepidemie in Oberschlesien im Winter 1904/05.Klinisches Jahrbuch. 1906. Bd. XV.Google Scholar
  12. 12.
    Mangelsdorf, Übertragbare Genickstarre.Deutsche militärärztl. Zeitschr. 1916. Nr. 22/24.Google Scholar
  13. 13.
    Petruschky, Zur Vorbeugung der epidemischen Genickstarre.Münchner med. Wochenschr. 1915. S. 1306 u. 1667.Google Scholar
  14. 14.
    Russ, Die Bedeutung der Meningokokken für das Militär.Mil.-med. u. ärztl. Kriegswissenschaft. Wien-Leipzig 1914. S. 201.Google Scholar
  15. 15.
    Schottmüller, Über Meningitis cerebrospinalis epidemica (Weichselbaumsche Meningitis).Münchner med. Wochenschr. 1905. S. 1617, 1683 u. 1729.Google Scholar
  16. 16.
    Westenhöfer, Pathologisch-anatomische Ergebnisse der oberschlesischen Genickstarreepidemien von 1913.Klinisches Jahrbuch. 1906. Bd. XV. S. 657.Google Scholar
  17. 17.
    Zeissler und Gassner, Die Diagnose des Meningococcus Weichselbaum und ihre Vereinheitlichung.Diese Zeitschrift. 1917. Bd. LXXXIV. H. 2. S. 294.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Veit & Comp. 1919

Authors and Affiliations

  • Peter Vonderweidt
    • 1
  1. 1.Staatlichen Institut für Hygiene und InfektionskrankheitenSaarbrücken

Personalised recommendations