Advertisement

Untersuchungen von bei Meningitis cerebrospinalis epidemica gewonnener Lumbalflüssigkeit auf toxische Substanzen

  • Ernst Berlin
  • Fr. Kutscher
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kolle und Hetsch schreiben in ihrem Lehrbuch: Daß die Leibessubstanz des Meningococcus Endotoxine enthält, geht aus seinen Wirkungen im Tierversuch und auch im kranken Menschen mit Sicherheit hervor. Lösliche Toxine werden aber in nennenswerten Mengen anscheinend nicht gebildet.Google Scholar
  2. 1.
    Brieger,Die Ptomaine. Berlin.Google Scholar
  3. 2.
    Ackermann,Zeitschrift für physiologische Chemie. LIV. 1; LVI. 305; LVII. 28; LX. 482; LXV. 504; LXIX. 273.Google Scholar
  4. 3.
    Ackermann,Diese Zeitschrift. LXXIII. H. 2.Google Scholar
  5. 1.
    Ackermann, a. a. O.Zeitschrift für physiologische Chemie. LIV. 1; LVI. 305; LVII. 28; LX. 482; LXV. 504; LXIX. 273.Google Scholar
  6. 2.
    Ellinger,Zeitschrift für physiologische Chemie. XXIX. 334.Google Scholar
  7. 1.
    Kutscher und Engeland,Zentralblatt für Physiologie. XXIV. 479.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Veit & Comp. 1916

Authors and Affiliations

  • Ernst Berlin
    • 1
    • 2
  • Fr. Kutscher
    • 1
    • 2
  1. 1.Bakteriologischen Station des Festungslazaretts I zu MainzMainzDeutschland
  2. 2.Physiol. Institut zu MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations