Fortschritte der Kieferorthopädie

, Volume 19, Issue 3, pp 236–240 | Cite as

Der pathologische Einbiß

  • Josef Eschler
Article
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Mit der Verlagerung des Unterkiefers bei der Einbiß-(Konstruktions-)Bißnahme werden im allgemeinen vier Ziele verfolgt:
  1. 1.

    Steigerung der Muskeltätigkeit

     
  2. 2.

    Herstellung des Apparates in der Einbißlage des Unterkiefers

     
  3. 3.

    Adaption der Muskeln und Gelenkumbauvorgänge zur Aufrechterhaltung dieser Lage

     
  4. 4.

    Therapeutisches Ziel.

     

Von diesem therapeutischen Einbiß wird der pathologische Einbiß unterschieden, wobei der Unterkiefer in eine von der Neutralbißlage abweichende, ja sogar entgegengesetzte Richtung verstellt wird. In vielen Fällen bietet letzteres wesentliche Vorteile, besonders wenn es sich darum handelt, eingefangene Zähne u. ä. überzustellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Andresen-Häupl-Petrik, Funktionskieferorthopädie. 5. Aufl. München 1953.Google Scholar
  2. Eschler, J., in: Häupl, Meyer, Schuchardt, Handbuch der Zahn-Mund-Kieferhk.5, München 1955.Google Scholar
  3. Ders. Eschler, J., Fortschr. Kieferorthop.17, Heft 1 (1956).Google Scholar
  4. Ders. Eschler, J., Die funktionelle Orthopädie des Kausystems. München 1952.Google Scholar
  5. Häupl, K., Gewebsumbau und Zahnverdrängung in der Funktionskieferorthopädie. Leipzig 1938.Google Scholar

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth 1958

Authors and Affiliations

  • Josef Eschler
    • 1
  1. 1.kieferorthopädischen Abteilung der Universitäts-Zahn- und-Kieferklinik Freiburg (Br.)Freiburg i. Br.

Personalised recommendations