Fortschritte der Kieferorthopädie

, Volume 36, Issue 1, pp 46–50 | Cite as

Röntgenverordnung und Kieferorthopädie

  • Till Jung
Originalarbeiten

Zusammenfassung

Die Röntgenverordnung verlangt eine Reihe von Maßnahmen, die bei der Untersuchung von Kindern stärker ins Gewicht fallen als bei Aufnahmen von Erwachsenen. Grundsätzlich bleiben ärztlich begründete Indikation und Kontraindikation zur Röntgenuntersuchung in der Kieferorthopädie von der Röntgenverordnung unberührt. Sorgfältige Auswahl der Auf-nahmeverfahren und der Aufnahmetechnik helfen, die Expositionsdosis zu vermindern und damit den Wert der Röntgenuntersuchung zu steigern.

Summary

The ordinance of Radiation Protection requires a series of measures, which are of still greater importance for children than for adults. The ordinance of Radiation Protection has set down no rules, however, regarding the medically founded indication and contraindication of the gnathoorthopaedic X-ray examination. Careful choice of the roentgenogram procedure and technic helps to lessen the dose of exposure and hence raise the value of the roentgen examination.

Résumé

Le décret radiologique demande une série de mesures qui en examinant des enfant sont d'une importance plus grande que les radiographies des adultes. Par principe d'indication sans motife médical et la contre-indication pour un examen radiographique ne toudent pas au décret radiologique dans l'orthopédie dento-faciale un choix soigneux de la méthode de prise de radiographie ainsi que la technique aident à réduire la dose d'exposition et par ce moyen d'augmenter la valeur de l'examen radiologique.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Aken, J. van, L. u. J. van der Linden: The integral absorbed dose in conventional and panoramic complete mouth examinations. Oral Surg.22 (1966), 603.PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Bjärngard, B., L. Hollender, B. Lindahl, A. Sonesson: Radiation Doses in Oral Radiography. Odont. revy10 (1959), 355; Odont. revy11 (1960), 100.Google Scholar
  3. 3.
    Endris, R.: Die Strahlenbelastung des Kindes bei Aufnahmen mit dem Spezial-Röntgengerät Panoramix. Med. Diss. Mainz 1965.Google Scholar
  4. 4.
    Ernst, W.: Strahlenschutz und sonstiger Arbeitsschutz bei der medizinischen Anwendung von Röntgenstrahlen. Thieme, Stuttgart 1953.Google Scholar
  5. 5.
    Heger, H.: Untersuchungen über die Panoramix-Aufnahmetechnik und die Strahlenbelastung bei Panoramix- und Mundfilmaufnahmen. Med. Diss. Tübingen 1964.Google Scholar
  6. 6.
    Hergt, P.: Über die Abhängigkeit von Strahlendosis und anthropometrischen Werten bei Aufnahmen mit dem Röntgengerät Orthopantomograph. Med. Diss. Mainz 1969.Google Scholar
  7. 7.
    Jung, T.: Der Röntgenstatus der Zähne nach neuen intra- und extraoralen Aufnahmeverfahren. Habilitationsschrift Bonn 1963.Google Scholar
  8. 8.
    Jung, T., Th. Lohmann: Intraorale und intracranielle Dosismaxima bei Panorama-Röntgenaufnahmen der Zähne und Kiefer. Dtsch. zahnärztl. Z.18 (1963), 802.Google Scholar
  9. 9.
    Jung, T.: Gonadal doses resulting from panoramix X-ray examinations of the teeth. Oral Surg.19 (1965), 745.PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Jung, T.: Wo liegen die Grenzen der Panorama-Röntgenaufnahme. Zahnärztl. Welt/Reform82 (1974), 1053.Google Scholar
  11. 11.
    Korkhaus, G.: Die Radiographie in der dentofacialen Orthopädie. VIII. Congrès dentaire international, Bericht der Sektion VII, 10–21 2. bis 8. 8. 1931).Google Scholar
  12. 12.
    Regulla, D. F., A. Ricci, E. Sonnabend: Dosismessungen bei Panorama-Röntgen-Aufnahmen des Gebisses mit Thermoluminiszenzdosimetern. Dtsch. zahnärztl. Z.27 (1972), 14.Google Scholar
  13. 13.
    Sonnabend, E.: Die Strahlenbelastung des Patienten bei Röntgenaufnahmen der Zähne. Stoma (Heidelberg)15 (1962), 729.Google Scholar
  14. 14.
    Sonnabend, E., D. Kruse: Zur Strahlenbelastung des Patienten bei extraoralen und Panorama-Röntgenaufnahmen der Zähne und Kiefer. Dtsch. zahnärztl. Z.19 (1964), 33.Google Scholar
  15. 15.
    Sonnabend, E., D. Kruse: Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlen (Röntgenverordnung) vom 1. 3. 1973 (BGBI. I, S. 173).Google Scholar
  16. 16.
    Witt, I.: Die extraorale Aufnahme der Weisheitszähne und die Kombination dieser Aufnahme mit dem Panoramix-Röntgenbild in der Kieferorthopädie. Dtsch. zahnärztl. Z.18 (1963), 1436.Google Scholar
  17. 17.
    Zerlett, G.: Röntgenverordnung; Textausgabe mit amtlicher Begründung und Erläuterungen für die Fraxis. Kohlhammer, Köln 1973.Google Scholar

Copyright information

© Urban & Schwarzenberg 1975

Authors and Affiliations

  • Till Jung
    • 1
  1. 1.Klinik und den Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Medizinischen Hochschule HannoverHannover

Personalised recommendations