Fortschritte der Kieferorthopädie

, Volume 48, Issue 5, pp 436–448 | Cite as

Sagittale Kieferrelation und Wirbelsäulenhaltung: Untersuchungen zur Frage einer Abhängigkeit

  • U. Hirschfelder
  • H. Hirschfelder
Article

Zusammenfassung

Im Rahmen einer klinischen Studie wurden 118 Patienten aus der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Erlangen-Nürnberg orthopädisch untersucht, um eventuelle Abhängigkeiten zwischen sagittaler Kieferrelation und Wirbelsäulenhaltung herauszufinden. Bei der Überprüfung der Häufigkeitsverteilung verschiedener Haltungsfehler in Beziehung zur neutral, distal oder mesial basalen Kieferrelation deuteten sich zwar gewisse Tendenzen einer Abhängigkeit an, die sich bei der statistischen Überprüfung im χ2-Test jedoch nicht absichern ließen. Dieses Ergebnis läßt den Schlußzu, daß Haltungsstörungen und sagittale Bißlageanomalien im wesentlichen wohl voneinender unabhängige Entwicklungsstörungen darstellen, die im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtungsweise in der Kieferorthopädie einer differenzierten Beurteilung bedürfen.

Summary

A clinical study of 118 patients from the orthodontic department of the University of Erlangen-Nürnberg was carried out to determine whether there was a possible correlation between sagittal jaw-relation and vertebral column-posture. On examining various postures in relation to neutral, distal and mesial jawrelation certain tendencies existed but these were not statistically significant using the χ2-Test. This result suggests that postural deficiency and incorrect sagittal jaw-relation develop independently, and must be evaluated separately when undertaking orthodontic treatment.

Résumé

Dans une étude clinique portant sur 118 patients du Département d'orthopédie dento-faciale de l'Université de Erlangen-Nürnberg on a cherché à déterminer s'il existait une interdépendance entre la relation sagittale des deux maxillaires et la posture de la colonne vertébrale. En examinant le taux élevé des differentes tenues incorrectes de la colonne vertébrale par rapport à la relation mandibulo-maxillaire (normale, distale ou mésiale) on a soupçonné une certaine interdépendance, mais on n'en a pas trouvé statistiquement la preuve en employant le χ2-Test. Ce résultat indique en conclusion, qu'une tenue incorrecte et les anomalies de la relation mandibulo-maxillaire sagittale représentent deux irrégularités du développement, dont l'une est indépendante de l'autre, mais qu'il faut tenir compte de chacune d'elles dans l'observation intégrale du patient.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Bahnemann, F.: Über Para- und Dysfunktionen beim Gnatho-Vertebral-Syndrom und die Möglichkeiten ihrer Therapie. Zahnärztl. Mitt. 20 (1973), 1005.Google Scholar
  2. 2.
    Balters, W.: Die Wirbelsäule aus der Sicht des Zahnarztes. Zahnärztl. Mitt. 9 (1964), 408.Google Scholar
  3. 3.
    Duyzings, J. A. C.: Kieferorthopädie und Körperhaltung. Dtsch. zahnärztl. Z. 10 (1955), 19.PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Grosse-Wienker, M.: Kieferdeformierungen und Bißverlagerungen bei der Behandlung von Kyphoskoliosis. Fortschr. Kieferorthop. 19 (1958), 209.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Henke, G.: Rückenverkrümmungen bei Jugendlichen. Huber, Bern-Stuttgart-Wien 1982.Google Scholar
  6. 6.
    Hirschfelder, U., H. Hirschfelder, B. Schnitzlein: Veränderungen des Gesichtsschädels beim Schiefhals aus orthopädischer und kieferorthopädischer Sicht. Z. Orthop. 119 (1981), 744.Google Scholar
  7. 7.
    Hirschfelder, H., U. Hirschfelder: Die Halswirbelsäule im seitlichen Fernröntgenbild aus orthopädischer Sicht. Fortschr. Kieferorthop. 43 (1982), 52.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Hirschfelder, U., H. Hirschfelder: Veränderungen der oberen Halswirbelsäule bei Patienten des progenen Formenkreises. Dtsch. zahnärztl. Z. 37 (1983), 692.Google Scholar
  9. 9.
    Hirschfelder, U., H. Hirschfelder: Auswirkungen der Skoliose auf den Gesichtsschädel. Fortschr. Kieferorthop. 44 (1983), 457.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Müller-Wachendorf, R.: Untersuchungen über die Häufigkeit des Auftretens von Gebißanomalien in Verbindung mit Skelettdeformierungen mit besonderer Berücksichtigung der Skoliosen. Fortschr. Kieferorthop. 22 (1961), 339.CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Müller-Wachendorf, R.: Neue Untersuchungen über Dysgnathien bei Haltungsfehlern. Fortschr. Kieferorthop. 27, (1966), 478.CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Prager, A.: Vergleichende Untersuchungen über die Häufigkeit von Zahnstellungs- und Kieferanomalien in Verbindungen mit Skelettdeformierungen mit besonderer Berücksichtigung der Skoliosen. Diss. Mainz 1979.Google Scholar
  13. 13.
    Treuenfels, H. von: Kopfhaltung, Atlasposition und Atemfunktion beim offenen Biß. Fortschr. Kieferorthop. 45 (1984), 111.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Treuenfels, H. von: Über die Relation von Dysgnathien, Haltungsfehlern und Deformitäten der Wirbelsäule. Dtsch. Z. f. Biologische Zahn-Medizin 1 (1986).Google Scholar
  15. 15.
    Wachsmann K.: Über den Zusammenhang der Gebißanomalien mit Krümmungen der Wirbelsäule und schlaffer Körperhaltung. Fortschr. Kieferorthop. 21 (1960) 449.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Urban & Vogel 1987

Authors and Affiliations

  • U. Hirschfelder
    • 1
  • H. Hirschfelder
    • 1
  1. 1.Poliklinik für Kieferorthopädie der Klinik und Poliklinik für Zahn-, Mund- und Kieferkranke der Universität Erlangen-Nürnberg und Orthopädische UniversitätsklinikErlangen

Personalised recommendations