Advertisement

Tierexperimentelle Studien zum Problem der natürlichen Resistenz gegenüber bakteriellen Infektionen

I. Mitteilung Die Erzeugung einer Staphylokokken-Sepsis bei der weißen Ratte nach Verabreichung von Fremdeiweiß
  • Malte Kienitz
  • Wolfgang Ritzerfeld
  • Rudolf Sebers
Article

Zusammenfassung

Die vorliegenden Versuche wurden angeregt durch eine Arbeit vonKiraly über die Herabsetzung der natürlichen Resistenz weißer Ratten gegenüber Staphylokokken-Infektionen mit Hilfe von intravenöser Fremdeiweißzufuhr. Die nachstehend aufgeführten Ergebnisse stützen sich auf Versuche an 120 weißen Ratten.
  1. 1.

    Die zweimalige intravenöse Injektion von Aufschwemmungen zehn verschiedener Staphylokokkenstämme in einer Konzentration von 107 Keimen/ml erbrachte innerhalb einer achtwöchigen Beobachtungszeit bei keinem der zehn Tiere objektivierbare Krankheitserscheinungen.

     
  2. 2.

    Die im Abstand von 10 Tagen vorgenommene intravenöse Zufuhr von je 0,2 ml Eiklar an 110 Versuchstieren hatte, abgesehen von einer in allen Fällen aufgetretenen Albuminurie, keinen in vivo erkennbaren, krankmachenden Effekt. Der intravital festgestellten Nierenschädigung entsprach das pathologisch-anatomische Bild der Nephrose.

     
  3. 3.

    Die intravenöse Infektion mit Aufschwemmungen von 105 virulenten Staphylokokken verschiedener Herkunft (darunter fünf Enterotoxinbildner) hatte bei allen Tieren eine oft innerhalb weniger Tage zum Tode führende Sepsis zur Folge. Saprophytäre oder längere Zeit in künstlichen Nährmedien aufbewahrte Stämme bewirkten mit wenigen Ausnahmen keinerlei Krankheitserscheinungen. Die nur nach Infektion mit virulenten Keimen aufgefundenen makroskopischen und mikroskopischen Veränderungen betrafen in Gestalt von teilweise ausgedehnten Abscessen in erster Linie die Nieren, wurden aber auch in anderen Organen (Leber, Milz, Pleura, Herzmuskel) nachgewiesen. Aus diesen Organen und dem Blut der gesunden Tiere ließen sich regelmäßig Staphylokokken züchten.

     
  4. 4.

    Enterotoxinbildende Staphylokokken unterschieden sich in ihren Auswirkungen bei der hier angewendeten Versuchsanordnung durch nichts von Staphylokokkenstämmen ohne nachweisbare Enterotoxinproduktion.

     

Die Ergebnisse, ergänzt durch eine Reihe von weiteren Befunden (Urinkultur, Leukocytenwerte, Gewichtskontrollen,α-Antitoxintiter), werden diskutiert und mit den Angaben aus der Literatur verglichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Baxter, J. H., u.G. C. Cotzias: Effects of Proteinuria on. the Kidney. J. exp. Med.89, 643 (1949); zit. nach H.Schmidt 30.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Birch-Hirschfeld, L.: über die Agglutination von Staphylokokken durch Bestandteile des Säugetierblutplasmas. Klin. Wschr.13, 331 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    De Nevasques, S.: Experimental symmetrical cortical necrosis of the kidneys, produced by staphylococcus toxin. J. Path. Bact.46, 47 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Dóbias, G., u.T. Balló: Der Staphylokokkenα-Antitoxintiter nicht pyodermischer Säuglinge, Kinder und Erwachsener. Z. Immun.-Forsch.116, 372 (1959).Google Scholar
  5. 5.
    Gärtner, H., u.W. Ritzerfeld: über eine Sattelbildung in der Atmungskurve von Staphylokokken beim Wachstum in Gegenwart von Aureomycin. Z. Hyg. Infekt.-Kr.141, 495 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Glodny, H.: über die Beziehungen zwischen Enterotoxin- und Hämolysinbildungsvermögen, Atmungsaktivität und Penicillinresistenz bei Staphylokokken. Med. Diss. Münster/W. 1960.Google Scholar
  7. 7.
    Gray, J. R., J. R. Wilkin, M. C. Prestrud andC. T. Nikitas: Further characterisation of an experimental staphylococcal infection in mice. J. infect. Dis.101, 137 (1957).PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Hale, J. H., andW. Smith: The influence of coagulase on the phagocytosis of staphylococci. Brit. J. exp. Path.26, 209 (1945).Google Scholar
  9. 9.
    Höring, F. O.: Sepsis. Klinik der Gegenwart, Bd. 1. München, Berlin: Verl. Urban & Schwarzenberg 1955.Google Scholar
  10. 10.
    Ipsen, J.: A standard for antistreptolysin O of human serum and its practical application. Acta path. microbiol. scand.21, 203 (1944).Google Scholar
  11. 11.
    Kienitz, M.: (in Vorbereitung).Google Scholar
  12. 12.
    Kienitz, M., u.J. Kümmel: Der Staphylokokkenα-Antitoxintiter bei Neugeborenen und ihren Müttern. Z. Immun.-Forsch.120, 53 (1960).Google Scholar
  13. 13.
    Kienitz, M., u.G. Küsel: Zur Problematik chronischer Staphylokokkenerkrankungen im Kindesalter. Kinderärztl. Prax.24, 110 (1956).Google Scholar
  14. 14.
    Kiraly, M.: Vortrag Ges. ungarischer Kinderärzte Budapest 1959.Google Scholar
  15. 15.
    Koch, J.: über das Vorkommen pathogener Staphylokokken auf der Körperoberfläche des Menschen und seiner Umgebung. Z. Hyg. Infekt.-Kr.58, 285 (1908).Google Scholar
  16. 16.
    Koch, J.: über die hämatogene Entstehung der eitrigen Nephritis durch den Staphylokokkus. Z. Hyg. Infekt.-Kr.61, 301 (1908).Google Scholar
  17. 17.
    Kolle, W., u.H. Hetsch: Experimentelle Bakteriologie und Infektionskrankheiten. München, Berlin: Urban & Schwarzenberg 1952.Google Scholar
  18. 18.
    Krause, F.: zit. nach J.Koch 16.Google Scholar
  19. 19.
    Lingelsheim, W. von: ätiologie und Therapie der Staphylokokkeninfektionen. Berlin, Wien: Urban & Schwarzenberg 1900.Google Scholar
  20. 20.
    Mc. Lean, Ch. R., J. D. L. Fitzgerald, O. Younghusband u.J. D. Hamilton: Diffuse glomerulonephritis induced in rabbits by small intravenous injections of horse serum. Arch. Path. (Chicago)51, 1 (1951).Google Scholar
  21. 21.
    Louria, D. B., andD. Rogers: An analysis of the effects of penicillin on an experimental infection produced by penicillin-resistent staphylococci. J. Lab. clin. Med.50, 165 (1960).Google Scholar
  22. 22.
    Neisser, M.: Die Staphylokokken, in Handbuch der pathogenen Mikroorganismen,IV, 1, 3. Aufl. Jena: Fischer, Berlin, Wien: Urban & Schwarzenberg 1928.Google Scholar
  23. 23.
    Neisser, M., u.F. Wechsberg: über das Staphylotoxin. Z. Hyg. Infekt.-Kr.36, 299 (1901).CrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Osebold, J. W., andP. M. Gray: Disseminated staphylococcal infections in wild jack rabbits (Lepus Californicus). J. infect. Dis.106, 91 (1960).PubMedGoogle Scholar
  25. 25.
    Orth, L.: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, Bd. 2. Berlin: Verl. Vogel 1889.Google Scholar
  26. 26.
    Otte, H. J.: Leitfaden der Medizinischen Mikrobiologie. Stuttgart: Fischer 1960.Google Scholar
  27. 27.
    Poursines, Y., etJ. Brahic: Données anatomocliniques générales sur la staphylococcie expérimentale du jeune lapin. C. B. Soc. Biol. (Paris)144, 1681 (1950).Google Scholar
  28. 28.
    Ribbert, H.: Die pathologische Anatomie und die Heilung der durch Staphylococcus pyogenes aureus hervorgerufenen Erkrankungen. Bonn: Cohen 1891.Google Scholar
  29. 29.
    Ritzerfeld, W., u.M. Kienitz: über die Korrelation von Atmungsaktivität und Enterotoxinbildung bei Staphylokokken. Naturwissenschaften47, 87 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Schmidt, H.: Fortschritte der Serologie. 2. Aufl. Darmstadt: Breitkopf 1955.Google Scholar
  31. 31.
    Sebers, R.: Untersuchungen über die Herabsetzung der natürlichen Resistenz gegen Staphylokokken-Infektionen bei der weißen Ratte. Med. Diss. Münster/W. 1960.Google Scholar
  32. 32.
    Sellers, Th. F. jr., andC. A. Le Maistre: Experimental staphylococcal infection in mice: Observation on the effects of inoculum size, strain variation, Penicillin and Cortisone. J. Lab. clin. Med.50, 199 (1960).Google Scholar
  33. 33.
    Smith, J. M., andR. J. Dubos: The behavior of virulent and avirulent staphylococci in the tissues of normal mice. J. exp. Med.103, 87 (1956).CrossRefPubMedGoogle Scholar
  34. 34.
    Thoilot, u.Masselin: zit. nachNeisser 22.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1960

Authors and Affiliations

  • Malte Kienitz
    • 1
    • 2
  • Wolfgang Ritzerfeld
    • 1
    • 2
  • Rudolf Sebers
    • 1
    • 2
  1. 1.KinderklinikDeutschland
  2. 2.Hygiene-Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster/WestfalenDeutschland

Personalised recommendations