Advertisement

Archiv für Mikroskopische Anatomie

, Volume 31, Issue 2, pp 307–334 | Cite as

Studi di Embriologia sperimentale

L'azione del radio sull' uovo di pollo
  • Guido Vernoni
Article
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Die Einwirkung des Radiums auf die lebende Substanz läßt sich mit Vorteil zum Studium der verschiedenen Widerstandsfähigkeit eines Keimes in verschiedenen Momenten seiner Entwicklung benützen. Zu diesem Zwecke am Hühnerei ausgeführte Versuche haben im wesentlichen gezeigt: a) die Widerstandsfähigkeit des Keimes gegen die Radiumwirkung ist größer in der Periode, welche dem Entwicklungsbeginn vorhergeht, als in der darauf folgenden, b) in den ersten Perioden nimmt die Widerstandsfähigkeit fortschreitend ab.

Danach wurden die durch Radium bei Embryonen hervorgebrachten Veränderungen untersucht. Dieselben sind sehr mannigfaltig und teils regressiver, teils progressiver Natur. Die einen wie die andern dieser Prozesse können sich als primär oder sekundär erweisen und spielen sich ihrer Natur nach in determinierten Teilen oder in Systemen des Embryos ab.

So determiniert sich unter gewissen Bedingungen ein atypischer primärer Zuwachs an Mesoderm: dasselbe erleidet den Verlust seines spezifischen Charakters — wird also ein undifferenziertes Gewebe — und greift bei der Vermehrung nach Art der malignen Tumoren um sich.

Im Gefolge der partiellen Zerstörung zeigen sich sekundär auch progressive Prozesse reparatorischer Art, d.h. regenerative Prozesse. Interessant sind diejenigen, welche beim Schluß des Medullarrohrs auftreten, weil ihr Studium zu dem Nachweis führt, daß die Bildung des Medullarkanals nicht auf Äußeren mechanischen Ursachen beruht, vielmehr auf Kräften welche ihren Sitz ausschließlich in der primitiven Medullarplatte haben.

Indem man endlich an den embryonalen Geweben — speziell am Rückenmark — die verschiedene Reaktionsweise auf das Radium auf den verschiedenen Entwicklungsstadien untersucht, gelangt man zu dem wichtigen Schluß: Der strukturellen Differenzierung, welche sich in denjenigen Teilen des Embryo konstatieren läßt, die ihre organologische Differenzierung vollendet haben, geht eine innere Transformation des Protoplasmas voraus, welche sich allein in biologischen Veränderungen offenbart. Diese Transformation bildet in Wirklichkeit den ersten Grad struktureller Differenzierung, wenn sie auch von keinerlei sichtbarer Äußerer Veränderung begleitet ist.

Wenn man schließlich die schweren destruktiven Veränderungen, die im embryonalen Rückenmark auftreten können, mit der Entwicklung des peripheren Nervensystems auf der einen Seite und mit der Entwicklung und Funktion des Herzens auf der andern in Beziehung setzt, so kann man mit voller Evidenz nachweisen, daß die vollständige Funktion des embryonalen Herzens absolut unabhängig von dem Vorhandensein nervöser Elemente ist, wodurch ein sehr deutlicher experimenteller Beitrag zu der Theorie der myogenen Entstehung des Herzschlages beigebracht wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliografia

  1. 1903.Bohn, G., C. R. de l'Acad. d. Sc. Paris. T. 136. p. 1012.Google Scholar
  2. 1903. —, Ibidem. p. 1085.Google Scholar
  3. 1904.Gilman, P. K., andBaetjer, F. H., The Amer. Journ. of Physiol. Vol. X. p. 222.Google Scholar
  4. 1904.Perthes, Deutsche Med. Wochenschr. Bd. XXX. p. 668.Google Scholar
  5. 1904.Schaper, A., Ibidem. p. 1465.CrossRefGoogle Scholar
  6. 1904. —, Anat. Anz. Bd. 25. p. 298.Google Scholar
  7. 1904.Tur, J., C. R. de la Soc. de Biol. Paris. T. 57. p. 236.Google Scholar
  8. 1906.Levy, O., questo Archivio. Bd. 21. p. 130.Google Scholar
  9. 1906.Tur, J., Arch. de Zool. expérim. et génér. Vol. V. Notes et Revue. No. 2. p. XXXIX.Google Scholar
  10. 1908. - C. R. de la Soc. Scient. de Varsovie. p. 1.Google Scholar
  11. 1908.Schmidt, H. E., Arch. f. mikr. Anat. Bd. 71. p. 248.CrossRefGoogle Scholar
  12. 1908.Regaud etDubreuil, C. R. de la Soc. de Biol. Paris. T. 64. p. 1014.Google Scholar
  13. 1909.Tur, J., C. R. de la Soc. Scient. de Varsovie. Fasc. 3. p. 95.Google Scholar
  14. 1909. —, C. R. de l'Acad. d. Sc. Paris. T. 149. p. 439.Google Scholar
  15. 1909.Russel Bardeen, C., The Anat. Record. Vol. 3. p. 163.CrossRefGoogle Scholar
  16. 1910.Hertwig, O., Sitzungsberichte d. Königl. Preuß. Akad. d. Wissensch. Bd. 11. p. 221.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Wilhelm Engelmann 1910

Authors and Affiliations

  • Guido Vernoni
    • 1
  1. 1.Istituto di Patologia Generale della R. Università di BolognaItalia

Personalised recommendations