Zeitschrift für Operations Research

, Volume 25, Issue 8, pp B243–B249 | Cite as

Refinanzierung eines Festdarlehens mit einer Termineinlage in Fremdwährung

  • K. Hachmann
  • W. M. Häuβler
  • B. Höder
Article
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Zur Refinanzierung eines Darlehens in der Währung W2 nimmt eine Bank eine Einlage in Währung W1 auf. Gesucht ist der marginale Zinssatz, zu dem das Geld in Währung W2 mindestens angelegt werden muß, damit das Geschäft rentabel ist. Dabei wird der Marginalsatz unter Ausschaltung des Zinsänderungs- und Kursrisikos berechnet. Es ergeben sich zwei relevante Fälle:

Falls der W1/W2-Terminkurs unter dem Kassakurs liegt, folgt ein lineares, ansonsten ein nichtlineares Gleichungssystem.

Für die Geldhändler der Bank wurde ein Dialogprogramm in PL1 zur schnellen Berechnung des Marginalsatzes geschrieben.

Summary

A bank borrows money in the currency W1 to refinance a loan in the currency W2. The marginal rate of interest of the loan is unknown; it is that rate that has to be achieved to make the deal profitable. The marginal rate is computed eliminating hereby the risk of changes of rates of interest and rates of exchange.

Two relevant cases result: If the W1/W2 future price is lower than the price of cash a linear equation results, otherwise a nonlinear equation.

To compute the marginal rate quickly a dialogue programme has been written in PL1 for the dealers of the bank.

Literaturverzeichnis

  1. Büschgen, H.: Bankbetriebslehre. Wiesbaden 1972.Google Scholar
  2. Häuβler, W.M.: Zu über- und unterrelaxierten Newtonverfahren. ZAMM58, 1978, T 421-T 423.Google Scholar
  3. Häuβler, W.M., undW. Bolkart: Affin-invariante Konvergenzsätze und automatische Schrittweitensteuerung für Einbettungsverfahren. Operations Research Verfahren31, 1979, 303–312.Google Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag 1981

Authors and Affiliations

  • K. Hachmann
    • 1
  • W. M. Häuβler
    • 1
  • B. Höder
    • 1
  1. 1.Hypo-Bank, (OP/EDV-VP)München 81

Personalised recommendations