Advertisement

Untersuchungen zur dissoziations-induzierenden Wirkung des Alanins bei Brucellen

  • U. Reusse
Article
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    In alten Brucella-Bouillon-Kulturen konnte ein Faktor ermittelt werden, der eine dissoziationsverhindernde Wirkung entfaltet.

     
  2. 2.

    Ein Alaninzusatz zu frischen Bouillon-Kulturen im Reagensglas fördert den Eintritt und die Stärke der Dissoziation. Bei einem Alaninzusatz zu frischen Bouillon-Kulturen im Erlenmeyer-Kolben (sauerstoffreiches Milieu) bleibt die Dissoziation aus. Infolgesdesen besteht ein direkter Antagonismus zwischen Alanin und Sauerstoff.

     
  3. 3.

    Die von anderen Autoren für den Eintritt der Dissoziation in Reagensglaskulturen verantwortlich gemachte Anhäufung von Alanin konnte nicht bestätigt werden.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Braun, W.: Bacterial Genetics. Philadelphia: W. B. Saunders Co. 1953.Google Scholar
  2. Reusse, U.: Das Verhalten von Brucellen und verschiedenen anderen Bakterienarten in sauerstoffreichen bzw. -armen Bouillonkulturen. Z. Hyg. Infekt.-Kr.148, 115 (1961a).Google Scholar
  3. Reusse, U.: Über die dissoziationsverhindernde Wirkung der Erythrocyten in Blutkulturen. Z. Hyg. Infekt.-Kr.148, 123 (1961 b).Google Scholar
  4. Reusse, U.: Zur spontanen und induzierten Rückdissoziation bei Brucellen. Zbl. Vet.-Med.5, 329 (1958).Google Scholar
  5. Sanders, E., andI. F. Huddleson: The influence of environmental conditions on the growth and dissociation of Brucella abortus. J. Vet. Res.17, 324 (1956).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1961

Authors and Affiliations

  • U. Reusse
    • 1
    • 2
  1. 1.Bernhard Nocht-Institut für Schiffs- und TropenkrankheitenHamburg
  2. 2.Veterinär-Untersuchungsstelle im Wehrbereich IIHannover

Personalised recommendations