Elektronenmikroskopische Beobachtungen an wärme- und ultraschallgeschädigten Bakterien

  • H. G. Haussmann
  • H. Kehler
  • A. Koch
Article

Zusammenfassung

Morphologische Untersuchungen an Diphtheriebakterien nach Einwirkung von Wärme oder Ultraschall zeigen unterscheidbare Schädigungen auf.

Die Wärmewirkung besteht in Plasmolyse, in Marmorierung, Verklumpung und Schrumpfung des Cytoplasmas sowie in Abschwächung oder Beseitigung des Polkörperchen-Cytoplasma-Kontrasts bei erhaltener Zellmembran. Die Wärme trifft in wäßriger Suspension gleichmäßig alle Bakterien.

Die Ultraschallwirkung besteht in Plasmolyse, in Beschädigung oder Zerstörung der Zellmembran sowie in Plasmoptyse. Sie erfaßt nicht gleichmäßig alle Bakterien der behandelten Suspension, sondern unterliegt anscheinend einer statistischen Verteilung. Bei kurzzeitiger Behandlung finden sich stets einige von normalen Bakterien nicht unterscheidbare Zellen.

Auf Grund dieser Befunde erscheint es gesichert, daß auch bei Ausschaltung sekundärer thermischer Faktoren eine darstellbare mechanische Wirkung des Ultraschalls (Kavitation) eintritt und daß die thermischen Einflüsse zumindest von untergeordneter Bedeutung sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bergmann, L.: „Der Ultraschall und seine Anwendung in Wissenschaft und Technik“, 5. Aufl., Stuttgart 1949.Google Scholar
  2. 2.
    Ruska, H.: Arch. exper. Path. u. Pharmakol.204, 576 (1947).Google Scholar
  3. 3.
    Füchtbauer, H., u.H. Theismann: Naturwiss.36, 376 (1949).Google Scholar
  4. 4.
    Veltman, G., u.K. H. Woeber: Strahlenther.79, 587 (1949).Google Scholar
  5. 5.
    Theismann, H., u.K. H. Wallhäuser: Naturwiss.37, 185 (1950).Google Scholar
  6. 6.
    Küster, E., u.H. Theismann: Naturwiss.36, 380 (1949).Google Scholar
  7. 7.
    Pezold, F. A.: Ärztl. Wschr.6, 108 (1951).Google Scholar
  8. 8.
    Internationaler Ultraschal]-Kongreß Born 1950, Ref.: Dtsch. med. Wschr.76, 285 (1951).Google Scholar
  9. 9.
    Brieger u.Fränkel, zit. nachGins, H. A.: „Diphtherie“ in:Kolle-Kraus-Uhlenhuth, Hdb. d. path. Mikr. Org. V, I, 481 (1928), Jena u. Berlin-Wien.Google Scholar
  10. 10.
    Roux u.Yersin, zit. nachGins, H. A.: „Diphtherie“ in:Kolle-Kraus-Uhlenhuth, Hdb. d. path. Mikr. Org. V, 1, 481 (1928), Jena u. Berlin-Wien.Google Scholar
  11. 11.
    Ruska, H.: Z. Hyg.123, 294 (1941).Google Scholar
  12. 12.
    König, H., u.A. Winkler: Naturwiss.35, 136 (1948).Google Scholar
  13. 13.
    Winkler, A., u.H. König: Zbl. Bakt. I. Orig.153, 9 (1948/49).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1952

Authors and Affiliations

  • H. G. Haussmann
    • 1
    • 2
  • H. Kehler
    • 1
    • 2
  • A. Koch
    • 1
    • 2
  1. 1.Hygienischen Institut der Stadt und Universität Frankfurt a. M.Deutschland
  2. 2.Physikalischen Abteilung der Farbwerke HöchstDeutschland

Personalised recommendations